Besteckschubladen - Upgrade



Immer wieder, wenn ich so bei einer befreundeten Bloggerin lese, inspiriert es mich. Manchmal ist es das Thema an sich und manchmal sind es die Bilder.
So geschehen aus diesem Post von Astrid. Da findet man eine Bild von ihrer Besteckschublade. Und - nur Gott weiß wieso - dieses Bild hat bei mir eine Kettenreaktion ausgelöst.

Die Vorgeschichte, die eigentlich keine ist, wäre wohl die einer unordentlichen Bestecklade, die mehrere, nie komplette Sets beinhaltet. Diese Lade ist weiters eine vorgefertigte und die Fächer, die sie bietet, sind schlicht unpraktisch. Ich habe kein Foto, weil es eine hässliche Unordnung war. Sowas fotografiert man nicht. Sowas wird man los.
 


Also habe ich mit dem Weihnachtsgeld der Großeltern zunächst mal Besteck gekauft. In gästeversorgenden Mengen. Ich bin da an sich nicht sehr heikel. Aber jetzt war es eben soweit. Gleiches Besteck für alle!

Ich ging, wählte aus und nahm mit heim. Löffel, Gabel, Messer. Das komplette Set eben.

Und dann fuhr ich zum Baumarkt und besorgte Holz, Leim, Farbe und so komische Eck-Winkel-Klammern, von denen ich hoffte, aber nicht wusste, dass es sie gibt.

Der Ladenboden sollte zur Küche passen und wurde daher grün. Dabei stellte ich fest, dass meine Kinder nicht wussten, es noch nie wahrgenommen hatten, dass unserer Küche Wände quietschfroschgrün sind!!! .... Mein Kiefer liegt immer noch im Keller deswegen.
Naja, auf jeden Fall passt die Lade zur Küche, die Fächer nun zum Besteck und die Besteckmenge zu den - leider nicht anwesenden - Gästen.

Ich bin erstaunlich zufrieden und spiele mit dem Gedanken,  mich auch an die Lade mit dem Salatbesteck und den Esstäbchen und all dem anderen KrimsKrams zu wagen.
Dafür brauche ich aber noch etwas Holz ... und die haben zu!
:-)
 
Danke, Astrid!


Kommentare

  1. Herrlich! Und dazu noch selbst gemacht! Da hast du meinen höchsten Respekt!
    Übrigens: Seit ich das Foto gemacht habe, versuche ich pingelig das Arrangement aufrechtzuerhalten, so quasi die Ästhetik der Besteckschublade. Auf was man so in der häuslichen Zurückgezogenheit verfällt 😳😳😳🤣
    Der Mama alles Gute für die Impfung! ( Bisher nur etwas mehr Müdigkeit als Symptom )
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ästhetik einer Besteckschublade wird allgemeinhin unterschätzt....

      Löschen
  2. Die Besteckschublade ist echt schön geworden und sieht praktisch aus. Ein Hoch auf die Inspiration.
    Liebe Grüße, Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut super aus und passt genau, wie gut wenn man es selber machen kann. Ich musste gerade lächeln, denn ich hatte irgenweo ein Foto gesehen wo Jemand 12 gleiche Teller hatte und wir haben hier für den Alltag zwar immer zwischen 2 und 4 gleiche Teller aber eben verschiedene Arten. Kurz und gut, jetzt sind es 12 gleiche Teller mit etwas höherem Rand und das schaut richtig edel aus und ich bin glücklich.
    Leibe Grüße zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susanne,
    toll sieht das aus und selbstgemacht, du bist ja eine richtige Handwerkerin.
    L.G.
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. Du setzt mir Flausen in den Kopf! Besteck haben wir - und übrigens auch Geschirr - seit einigen Jahren, weil ich genau dieses Zusammengestückelte nicht mehr haben wollte. Und nun habe ich auch an einem blöden Dienstagmorgen zum Frühstück schönes Geschirr mit zusammenpassendem Besteck :)) Was mir aber fehlt, ist eine schöne Besteckschublade....
    Ach je.... etwas ist immer
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.