Dies ist für die Narren, die nie aufhören zu träumen ....


... und dann steig' ich also ein, in die Bim. Bemaskt natürlich, das muss man hier so. Für mich keine Frage.
Mein Blick wandert über die Sitzbankerln. Und da sitzen sie, fein aufgereiht, immer schön mit etwas Abstand. Alle mit Maske. Es ist gerade die richtige Menge an Leuten in der Bim. Wären es mehr, wäre es schwieriger den Abstand so schön perlenklettenartig einzuhalten. Ganz brav, ganz Vorbild. Ein Einser mit goldenem Sternchen, wenn ihr wißt, was ich meine.

Ich steige also ein, mein Blick wandert und ich finde meine Stehplazt in dieser weichen Übergangszone, die Vorne und Hinten der Bim voneinander trennt. Da steht noch niemand. Mein Platz.
Die Bim fährt los, die nächste Station kommt bald. In Wien sind die Stationen immer nur so weit auseinander, dass man's fast schon greifen kann. Zumindest innerhalb vom Gürtel. Weite Distanzen sind der Wiener Ding nicht.
Die Türen gehen auf, es wird ausgestiegen und eingestiegen und wie bei einem perfekten Tetris ordnen sich die neuen Leute in die Abstandsperlenkette der Bimfahrer ein. Ich bin begeistert.

Und dann überkommt es mich, das Gefühl. Groß, warm und gleich mit ein paar Tränen im Gepäck: "Oh, schau! Wie wir alle aufeinander aufpassen!"
Gute Güte, war das schön! Wir zusammen. In der Bim. Einander beschützend. Naja, irgendwie halt schon.
Ich habe mich noch nie fremden Leuten derart verbunden gefühlt. Seufz! "Wir schaffen das!"- pur. Angela wäre stolz auf uns.

Ich weiß, dass sogenannte "abgeklärte" Menschen, jene die sich gerne "Realisten" nennen, nix wie motschkern (meckern), wenn es um .. eigentlich so ziemlich alles geht. Ich weiß, dass dieserlei Bürger meiner Insel gerne Menschen wie mich als "naiv" bezeichnen.

Ich sag' euch mal was: ihr ganzen Meckerer und Dauerschwarzseher:
Wenn's die Naiven, die Träumer, die Waghalsigen nicht gäbe, dann säßet (?? richtige Verbform?) ihr allesamt noch in der Höhle. Gerne auch im Anwalts-ich-bin-so-super-Anzug, aber fix .. Höhle!

Bevor ich so werde wie ihr, bin ich naiv, dass sich die Balken biegen. Ich werde mich weiter daran erfreuen, dass 99% der Leute, die mir in der Bim begegnen, sich absolut korrekt verhalten und der eine Spinner, wißt ihr was den saug' ich auf, bis er rosa ist.
Ich habe keine Angst.
Ich fliege zum Mars.
Ich stelle die Welt auf umweltfreundliche Energie um.
Ich kann das.
Ich lebe.

PUNKT
:-)
Hehehehe!





Und weil für Leute wie mich Lieder geschrieben werden :-), hier noch etwas musikalische Untermalung meiner Gemütsstimmung in der Wiener Bim!

She told me:
"A bit of madness is key
To give us new colors to see
Who knows where it will lead us?
And that's why they need us"

So bring on the rebels
The ripples from pebbles
The painters, and poets, and plays

And here's to the fools who dream
Crazy as they may seem
Here's to the hearts that break
Here's to the mess we make

 

Kommentare

  1. Ja, schön wär's, wenn es halt immer so wär, wie es dich gerührt hat. Erleb ich hier in meinem Grätzel auch so. Geht mir aber nicht so in der Bloggerwelt. Aber gestern hab ich es mal verschriftlicht für demnächst. Hoffe, dass es mir auf Dauer gesehen hilft. Ich bin so böse wie schon lange nicht mehr, auch über diesen homophoben, antisemitischen Scheiß, der gestern in Wien verlautbart worden ist.
    Bussi
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man darf sich derlei Gefühle ja immer wünschen, das wird man wohl nicht bekommen. Aufgeben darf man aber nicht.

      Löschen
  2. so sollte es sein ;)
    unv vielleicht ist es auch öfter so als man denkt
    schön aufeinander aufpassen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. ja, aufeinander aufpassen und bissel Rücksichtnehmen ist schon gut und wichtig, aber ob es dazu den "Maulkorb" braucht, mit dem man sich nur um so mehr im Gesicht rumfummelt .... ganz zu schweigen von denen, die das Ding des ganzen Tag tragen müssen - da feiern spätestens abends die ganzen Aus-Atem-Rückstände darin ein Fest .....
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, meine Erfahrung war in der Bim ... und niemand hat sich dort im Gesicht rumgefummelt, alle hatten diesen Bim-Blick ... irgendwohin. Mischung aus Entspannung und bloß-niemanden-direkt-anschauen...

      Verallgemeinerungen sind nie gut.

      Löschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.