Filmtipp: Avengers Filme, die man durchaus schauen kann



Ich kenn' das ja: viele Leute verdrehen die Augen wenn sie sowas hören wie "Ironman", "Endgame" oder "Hulk". Und ich verstehe es ja auch irgendwie. Da war wirklich viel los die letzten 10 Jahre.

Nun weiß ich auch, dass viele von euch selber Kinder oder Enkel oder gar einfach nur einen interessierten Mann in eurer Umgebung haben. Und es könnte sein, dass ihr in die Verlegenheit kommen könntet einen Marvel Avengers Film schauen zu müssen/sollen/gewünscht wird.

Wenn dem so ist, dann empfehle ich auch den Angriff. Ihr müsst den Film wählen! Es gibt nämlich Avengers Filme in denen das Niederballern und die Kampfrethorik doch eine Stufe härter und derber ausfallen und es gibt Filme in denen wird zwar auch reichlich gekämpft und pseudocool herumgemännersprücht, aber eben mit ein bißchen mehr Schmunzeln. Es gibt Avengers Filme, die unterhaltsamer sind als andere. Es gibt gute Avengers-Filme.

2 davon empfehle ich euch heute. Damit ihr von einem derartigen Pflichttermin nicht ganz kopfverdreht rausmaschiert.

Thor - Ragnarok/ Thor - Tag der Entscheidung

Es handelt sich hier um den 3. Thor Film. Thor ist der nordische Gott des Donners. Ein blondes Muskelpaket. Ihr findet ihn auf jedem Herren-Fitnessmagazin. Der Film spielt mitten in der großen Avengers-Geschichte. Es hilft, wenn man weiß, wer wer ist, aber man kommt auch durch, wenn man als blinder Passagier an Bord ist.
Die Handlung dieses Films ist unabhängig vom Gesamtkonvolut Avengers. Man kann ihn also solo schauen und wird verstehen was vor sich geht.
Der Film hat mehrere starke Frauenrollen. Dazu wirft die Geschichte einen äußerst schrägen Extracharakter ins Rennen. Den Grandmaster. Ich liebe den Grandmaster. So eine durchgeknallte, kunterbunte Figur, mit Schmäh, Charme und ... Macht. Mir fallen da spontan einige Filme ein, die gleich ein gutes Stück besser wären, hätten sie einen Grandmaster.

Stellt euch auf viel Geprügel und Herumgeballere ein. Es ist ein Comic! Aber es ist ein gut erzählter Comic und wenn die eigene Stimmung gerade ins Konzept passt, dann ist Thor Ragnarok ein guter Film. Womöglich habt ihr einen unterhaltsamen Abend und am Ende Pluspunkte bei den Enkerln  gesammelt.
Ich persönlich schaue mir Thor Ragnarok leider immer wieder an ... ich bin wohl ein Grandmaster Groupie .... eine der besten Filmfiguren ever.

Seufz.

Und da sämtliche Filmtrailer von Thor-Ragnarok äußerst actionlastig sind und euch das ziemlich sicher verschreckt, hier nur eine kurze Szene, in der der Regisseur offensichtlich den Grandmaster ein bißchen herumexperimentieren ließ. Denn die Szene ist nicht im Film.
Aber das Grandmaster-Feeling vermittelt sie dennoch ganz gut!


Doctor Strange

Dieser Film ist deutlich "ernster". (Kein Avenger Film ist ernstzunehmen, bitte) Die Witze sind trockener, der Hauptcharakter hat echte persönliche Fehler. Er ist zu Beginn der Geschichte ein solides, selbstverliebtes Arsch. Ein Arzt, ein Gott in Weiß. Und dann kommt die Watsch'n und Schluß ist es mit dem Chirurgengott. Die Hände spielen nicht mehr mit.

Mit "Zauberei" wird dann alles wieder gut, aber eben auch alles ganz anders. Oben ist nicht mehr unten und Raum und Zeit ist nicht mehr immer geradlinig.
Gekämpft wird hier maximal raufend, der Rest mit Zauberei. Freundlich sind sie trotzdem nicht zueinander. Aber das steht hier nicht unbedingt im Vordergrund.
Der Film widmet sich dem Werden eines Heldens und wie schräg diese Zaubereiwelt ist. Ein paar lässige Sprüche fallen und am Ende trickst das Gute das Böse einfach aus.

Mit der Avengers Geschichte hat dieser Film nur insofern zu tun, als Doctor Strange eben nach diesem Film an einem Punkt eben auch zu den Avenger stößt. Aber für diesen Film ist das völlig irrelevant.
Es ist einfach ein verhältnismäßig durchgeknallter Comic, mehr nicht.
:-)


So, jetzt habt ihr eine Art Notnagel, für alle Marvel-Fälle ;-)

Und für alle, die die Filme sowieso mögen:
Möge die Macht mit euch sein!

HAHAHAHAHA!


Kommentare

  1. Joooo eh, kann man machen. Ich geh dann mal nähen und hör mich durch meine Podcasts :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.