Der fußwärmende Stilbruch oder Filzpatschen in flieder


Die geneigte Leserin war ob der Erinnerung an warme Filzpatschen neulich hier dankbar. Der Wunsch wurde allerdings mehrfach geäußert nach dem fertigen Fußwärmer. In flieder. Ganz unsusannig.
Er wollte gesehen werden. Der flieder Filzpatschen.

So ergab sich nun der stylische Fototermin mit ebendiesen. Als geübte Bloggerin und selfieerprobtes DIY-Modell, so dachte ich, wäre das ja der berühmte Klacks.
Und dann .. hab' ich's einfach mehr oder weniger .... vergessen. Mal war's zu dunkel, mal nur ein Patschen auffindbar, mal keine Zeit.
Klassiker.
Allesamt.

Und dann, ich liebe das, einfach rapp-zapp. Ich gebe ehrlich zu, dass ich nicht geplant hatte im schicken Innenstadtlook zu filzpatschen. Aber, ganz ehrlich.....


... genau so ist es!


Wer jetzt noch Interesse hat hier geht's zur Anleitung!

Kommentare

  1. Ein härrlisches Bild, würde der Kölner sagen....
    ��
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. ich finde die gar nicht so unsusannig. in der Garderobe absolut susanne, finde ich! gelungen. ich glaube, ich muss mal zu dir zur stricknachhilfe, irgendwie reizt mich das. glatt-verkehrt schaff ich, zunehmen vielleicht auch, aber der rest?! am besten unter aufsicht.

    was sind das übrigens für Abklebungen am boden?! umstell-Überlegungen?! :-*
    Bussi, kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich führe dich gerne durch die Filzpatschen-Herstellung. Das schaffst du!

      und ja
      es gibt Überlegungen! :-)

      Löschen
  3. Hach, die sehen sooo gemütlich aus!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wobei ich ja feststellen muss, dass dir lila zwar nicht zu Gesicht, aber ausgezeichnet zu Fuß steht... in Kombination mit den Grüntönen "tres chic" ... eben auch zum Sofa - da kannst, wenn schon nicht der "Elle", dann auf jeden Fall im "Schöner Wohnen" auftreten.
    Bussi

    AntwortenLöschen
  5. YES! Passt! Herbst-/Winterprojekt für Puschen für Gäste!
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Mit warmen Füßen blättert sich auch viel besser... obwohl bei den Artikeln dieser Woche wurde mir innerlich ein bissl heiß...

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.