Kleine Nähwerke zwischendurch - die Wiedergeburt des Punk-Ducklings


Es gibt Shirts und dann gibt es geliebte Shirts. Der Punk-Duckling war ein solches. Die kleine Miss trug das Shirt bis es nur mehr ein Bikini-Oberteil war (Maßlose Übertreibung der Mama, Bitteschön). Die Stickdatei hatte es uns allen angetan. Die Farbkombi hatte sich die kleine Miss seinerzeit ja selber zusammengestellt (Die Mama war ja gegen türkise Haare. Echt! Grün wäre die korrekte Wahl gewesen. Aber wer hört denn schon auf mich.)

Und dann landete das gute Teil in der "passt nicht mehr" - Lade. Eventuell für den Flohmarkt (Wassergefüllte Augen!) oder einfach zum Vergessen (Ist ja bekanntlich leichter als Entscheidungen zu treffen!).

Und dann öffnete ich eines Tages die Stofflade (Ja, ich besitze eine - nur - eine Stofflade!) und beim Blick auf die Auswahl beschlich mich der Verdacht, dass ich auf genau die gleiche Farbe blickte, wie das zu klein gewordene Teil. Anmerkung: je gleicher das Shirt - wenn es ein geliebtes Shirt ist - , desto leichter der "Wiederverkauf" ans Kind. Klassischer "Da krieg ich was leicht erledigt" - Alarm!



Ich erklärte die Lage der kleinen Punk-Duckling Mama und diese johlte ein "JAAA!" durch den Bezirk.
Also trennte ich die aufgenähte Stickdatei vom Minishirt, nähte das neue Teil, überwand die auftauchenden Bündchenprobleme (Nichts genaues verrate ich dazu nicht. Es war nervig. Das soll euch reichen!) und ... TADAAA!

The Punk Duckling was reborn!

Kommentare

  1. Wie schön, wenn man das Kind so einfach, trotz Bündchenproblemen, glücklich machen kann. Lieblingsteil mit Tragegarantie. 😊 Liebe Grüße, Laura

    AntwortenLöschen
  2. Kompliment!! Alles richtig gemacht...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.