Marla Pant - Vom Schreck zum Liebling



Es ist ein Weilchen her, da habe ich für mich drei lustig bunte Marla Parts genäht. Zum Testen. Wer den Beitrag von damals liest oder sich womöglich gar erinnert, der weiß, dass ich verschreckt war, weil die Dinger ... groß wirken. Größer.

Ich habe also ein Weilchen gebraucht um mich von der Größe abzufixieren und hin in Richtung - oh, das ist bequem und ... überraschend sexy.

Nun ist mir bewußt, dass das Wort sexy auf Nähblogs ausnehmend rar anzufinden ist. Es ist ein bißchen so etwas wie ein Nähbloggertabu. Warum?
Was weiß ich.
Ich weiß nur, dass so große, alles zusammenfassende Hoserln kess rüberkommen.
Und dabei sind sie auch noch richtig bequem. Sie rutschen beim hinhocken nicht gleich bis ins Knie und packen auch sonst alles ein und werden auch nicht gefressen.

Ich finde das ist ein gelungenes Paket.

Kommentare

  1. oh, ein zitronig-frisches Unterhöschen :)
    und ich kann mir vorstellen, dass es sexy wirkt - und warum sollte es das auch nicht?
    liebe GRüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin überrascht, aber das zitronige Teil ist zur Zeit mein LIEBLING!

      Löschen
  2. Sexy kommt nicht vor? Bei mir hat die Autokorrektur kürzlich aus der Lieblings-EX-Kollegin eine Lieblings sexy Kollegin gemacht und ich hab es erst nicht gemerkt. So viel dazu.
    Die Ungerbotz (so brutal heißt das auf Kölsch ) muss einfach gut sitzen, nicht kneifen, nicht rutschen, dann kann man sich darin auch sexy fühlen ( was in meinem Alter aber kein Kriterium mehr ist ). Hübsch sind sie, Gute-Laune-Macher!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HAHAHAHAHAAAAA!
      Grandios.

      Und meine Liebe .. du hast noch guten Sexappeal. Den ruhigen, weiblichen. Du kleidest dich selbstbewußt. Ich finde das durchaus sexy!
      Halt nicht geil, zum Unterschied. Du verstehst mich.
      LG nach Köln

      Löschen
  3. Sie werden zwar nicht gefressen, aber ich kann mir vorstellen, dass sie dein Lieber Mann zum Anbeißen findet.
    Bussi

    AntwortenLöschen
  4. Cool! Nicht gefressen werden ist ein sehr wichtiges Kriterium. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja, die ersten selbstgenähten UH habe ich sehr sehr skeptisch beäugt, und mich gefragt, ob ich "sowas" wirklich tragen will.... Mittlerweilen habe ich nur noch "solche" und möchte gerade nicht mehr tauschen....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich mir ein Kleid nähe, reichen die Reste meistens noch für eine passende Unterhose dazu. Ich freu mich dann jeweils tierisch, wenn ich zum Kleid die passende Unterhose trage. Auch wenn's niemand weiss ausser mir. Das Gefühl ist einfach zu gut! ;-)
    Liebe Grüsse
    Marianne

    AntwortenLöschen
  7. Sexy und Nähblogs - das geht tatsächlich nicht zusammen. Die Hoserln sind einfach super! Für Mann und Kind näh ich ja shcon Unterhosen... Ich hätt auch gern so tolle Teile. Aber die Anpasserei schreckt mich einfach ab.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.