Vienna my Love - Der leere Naschmarkt an einem Dezemberwochenende

Am Naschmarkt tummelt sich für gewöhnlich, also unter der Woche, eine geradezu obskure Menge an Leuten. Es hat was krankes. Von der Wiener Seite aus betrachtet. Ich will mich dazu gar nicht zu viel äußern.
Geht man aber am Wochenende über den Naschmarkt, dann ist er leer. Menschenleer, gemüseleer, getümmelleer. Es ist so ganz anders.


Also: sollte es euch mal nach Wien verschlagen, dann geht um Himmels willen nicht mit allen anderen gemeinsam auf den Naschmarkt (außer ihr braucht dringend Lebensmittel), nein, geht am Wochenende.
Das lässige daran: der Naschmarkt liegt Lichteinfallstechnisch optimal. Soll heißen geht ihr am späteren Nachmittag oder im Sommer womöglich eher abends, dann kriegt ihr da eine schräge Sonne rein, wie man sie sich nur wünschen kann.

Mehrfach erlebt. Jedesmal genossen.

Kommentare

  1. Ja, die West-ost-Ausrichtung hat was! Leider liegt d naschmarkt doch etwas abseits meiner Wege. Ich glaub, ich muss sie umleiten, d Wege.😉
    Bussi

    AntwortenLöschen
  2. Naschmarkt an jedem Tag zu jeder Zeit! Besonders zum Frühstücken...😊
    Allerdings habe ich nie solche Fotos ohne Menschen "schießen" können...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Genau vor drei Jahren war ich als Besucherin in Wien. Der Naschmarkt habe ich kurz besucht. Da ich aber eher das Kontrastprogramm bevorzuge, laufe ich lieber der Nase nach durch eine Stadt und finde meistens Ecken, die ich nicht mit 1000 Leute teilen muss. Wien ist so schön! Ich freu mich auf einen weiteren Aufenthalt.
    Danke für deine schönen Fotos!
    Herzlich, Kuhmagda

    AntwortenLöschen
  4. Ich komme im August nach Wien. Doch ich will den Naschmarkt erleben, also geh ich hin wenn alle gehen. So wie Du ihn hier zeigst, kenn ich Ihn schon..... LG Silvi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.