Freitag, 25. Mai 2018

gelesen KW 21 - Helium

Alle kennen Helium. Eh klar. Gas. Leicht. Läßt Luftballons schweben/ verändert die Stimme .. zum Gröhlen, ehrlich.
Helium, klar.

Aber ich habe diese Woche gelernt, und ich habe ein chemisches Herz und hatte das zuvor noch niemals gehört, daß Helium das einzige Element ist, das nicht auf der Erde entdeckt wurde!
HAHA!!
Klingt cool! und "Wie geht das denn?"

Dieserlei Bücher kann nerd ja nie genug lesen .. und man findet auch immer etwas Neues. IMMER!


Nun, bei genauerer Betrachtung steckt es ja schon im Namen. Helium wurde benannt nach der Sonne - griech. helios.
Ist mir, keine Ahnung wieso, auch noch nie so wirklich aufgefallen!

Und ja, es wurde zu einer Zeit entdeckt, da waren Reisen ins All ... unmöglich. Wir reden hier von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Genauer:  am 18. August 1868. Das weiß man so genau, weil es da in Indien eine Sonnenfinsternis gab, eine totale. Jules Janssen, ein französischer Astronom, war extra nach Indien gereist um das Licht der Corona durch ein Prisma zu schicken und sich dann das aufgespaltene Spektrum anzusehen.

Und da war eben ein schwarzer Strich drin, an einer Stelle, die für gewöhnlich eben farbig ist. Was er sah war die Absorptionsspektrallinie des Heliums. (diese "schwarzen" Linien nennt man Fraunhofer Linien).

Das kleine "d" ist die Linie des Heliums

Wie das genau funktioniert, will ich heute hier nicht erklären. Erwähnenswert finde ich eben, dass Helium diese Ausnahmestellung in den Elementen hat. Helium ist ein bißchen wie Science Fiction in Zeiten von Perücken und schweren Parfums. Es wurde im All entdeckt.

Ich finde das einfach extrem cool!


gelesen:
entdeckt in dem Buch
"Das Universum für Eilige" von Neil Degrasse Tyson
nachgelesen
bei Wikipedia
Helium
Fraunhofer Linien

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt! - Das gilt auch weiterhin. Es ist aufgrund der neuen Gesetzeslage notwendig euch an jedem Punkt an dem ihr Daten übermittelt darauf hinzuweisen und euer Einverständnis einzuholen.

Deshalb bitte ich dich auch um das Lesen dieser Hinweise:

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden ich aus Sicherheitsgründen direkt löschen.

Vielen lieben Dank
Susanne

 
© Design by Neat Design Corner