Montag, 26. März 2018

Stadt und Land - Ein Extra für euch zum Thema Wohnen

Ah übrigens, da fällt mir ein. Im Erdgeschoß in einer Großstadt zu leben bietet eine Vielzahl von Beobachtungsmöglichkeiten ... hähähä!


Vorab, natürlich ist es straßenseitig echt entbehrlich im Erdgeschoß. Im Winter machen wir um halbvier die Vorhänge zu (übrigens eine Übergangslösung seit 10 Jahren - schenkelklopf*), weil's dann ja bereits draußen dunkel und drinnen beleuchtet ist. Wir böten ohne Vorhang so eine Art Familien-Big-Brother.
Ohne Ton halt.

Und ja, manchmal parkt ein Lieferwagen vor dem Fenster. Was soviel bedeutet wie Null Sicht. Und stark eingeschränktes Licht. Aber wenn es sich dabei um den Lieferwagen der "Bestattung Himmelblau" handelt - Kein Scherz! Heißt so. - dann hat es wieder etwas ultimativ Wienerisches. Dann, ja dann ist es irgendwie weniger Wand, ist dann mehr in Richtung Stil!

Aber wirklich lustig sind eigentlich die Menschen.
In unserer Nähe ist ein Universitäts-Institut und daher treiben sich bei uns immer wieder ein paar ultimativ coole, schräge Typen rum. Und manchmal telefonieren die mit ihrer Mama und gehen dabei seelenruhig auf und ab ... genau: vor meinem gekippten Fenster!
Ich sage nur: ich weiß alles!

Weiteres Fenstergimmick, das wir seit 1,5 Jahren zu bieten haben: unsere Katzen. Muss ich noch mehr sagen? Jimmy und Vito schauen gerne Menschenkino. So zum Entspannen. Und eine beachtliche Zahl an Menschen, naja, die schauen gerne Katzenkino. Und sie reden mit den Katzen. Oder sie bleiben nur stehen und schauen ganz verzückt. Kinder, klar. Kinder immer!
Ältere Damen. Entzückend, sag' ich euch!
Äußerst amüsant war einmal jener Student (sehr lässig), der mit einem Freund telefonierte. Sehr casual, sehr wie-tief-hänge-ich-meine-Jeans-heute-und-zeige-meine-supercoole-Unterhose. Und während er ein paar männliche Ja-von-mir-aus-Grunzer von sich gab und ein paar echt-jetz-Augenaufschläge, ja währenddessen tanzte und spielte er mit meinen Katzen so kindlich, dass ich heute noch verträumt auf seine Wiederkehr warte.

Und dann ist da noch etwas, das ich wirklich liebe, und das ich ohne meinem Erdgeschoß - Dasein nie in der Art kennengelernt hätte.
Die Wahlen.

Bei uns ums Eck ist eine Schule und damit das Wahllokal für einen Teil unseres Bezirkes. Und wenn am jeweiligen Sonntag Wahlen sind, dann gehen alle (nicht alle, aber viele) wählen. Und sie gehen dafür an unserem Fenster vorbei.
Man merkt, dass sie wählen gehen. 1. ist normalerweise am Sonntag tote Hose und 2. sind sie alle ein bissi aufgezwirbelt, hergerichtet, aufgeregt.
Normalerweise gehen die Menschen vorbei und ich weiß logischerweise nicht woher sie kommen und wohin sie ziehen, aber am Wahlsonntag geht beinahe jeder, der bei uns vorbei geht zum Wahllokal. Und das fühlt sich gut an. So gemeinsam. So "ach-ihr-eh-auch".
Und alle - ausnahmslos alle - gehen einen kleinen Tick aufrechter als sonst, sie gehen bewußt. Es ist nicht so dieses Gehen im Alltag, dieses Schlurfen. Nein es ist ein ich-gehe-jetzt-wählen. Es ist anders. Man kann es sehen!

Ich finde das so genial!
Ehrlich.





8 Kommentare

  1. Oh, das ist auch eine schöne Idee, laufen ja alle an meinem Küchenfenster vorbei und drücken sich mal gerne die Nase platt...ich habe jetzt aber für Mittwoch noch einen Beitrag zu den Grünanlagen in meiner Stadt. Ergab sich somalische diversen Gründen...
    Katzen in Fenstern sind wirklich immer herzig.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was das iPad nun zu "somalisch" veranlasst hat, weiß ich nimmer...:-)

      Löschen
  2. Das Katzenfoto ist genial! !!Was wohl in ihren Köpfen vorgehen mag? Bei uns kann man theoretisch auch von der Straße aus direkt durch die Haustür bis ins Wohnzimmer schauen, aber das passiert eigentlich nie denn es laufen fast nie Leute entlang. Es gibt nicht mal einen Fußweg. Einfach ruhiges Landleben. Ab und zu ein Auto, Traktor, Fahrrad oder sogar ein Pferd. Mit Reiter natürlich. Der schaut dann bestimmt nicht durch unsre Haustür!
    Liebe Grüße sendet Dir Robina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne,
    was für ein putziges Katenbild! Wir wohnen in einer Sackgasse und zwar ganz hinten, da wird jedes Geräusch sofort aufgenommen, denn es passiert eigenlicht den lieben langen Tag nichts. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass es manchmal ziemlich spannend an diesem Fenster ist und manchmal ziemlich nervig!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Der Gang zur Urne :-) Du bist und bleibst mein Schkagoberstupferl!

    AntwortenLöschen
  5. sehr lustiger bericht...einmalig!!!! lg

    AntwortenLöschen
  6. hihi
    wunderbar geschrieben

    die Katzen sind ja wirklich allerliebst
    da würde ich auch stehen bleiben ;)

    aber mich wird so schnell nicht von meine oberen Warte herunter holen ;)
    ich liebe es von oben herab zu schauen..
    den freien Ausblick zu haben
    ich möchte niemanden über meinem Kopf herumtrampeln haben ..
    mal sehen wie lange ich die Treppen noch schaffe ..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Echt jetzt? Zum Wählen gehen die Leute anders? Das kommt mir richtig vor. Du bist eine saugute Beobachterin. (Hast ja auch genügend Gelegenheit, im Erdgeschoss, hehe.) ;-) lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt! - Das gilt auch weiterhin. Es ist aufgrund der neuen Gesetzeslage notwendig euch an jedem Punkt an dem ihr Daten übermittelt darauf hinzuweisen und euer Einverständnis einzuholen.

Deshalb bitte ich dich auch um das Lesen dieser Hinweise:

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden ich aus Sicherheitsgründen direkt löschen.

Vielen lieben Dank
Susanne

 
© Design by Neat Design Corner