Freitag, 16. März 2018

gelesen KW 11 - die spanische Grippe

Es ist 100 Jahre her, da brach die am Ende als "spanische Grippe" bekannt gewordene Grippe das erste mal aus. Hier ein paar Daten zu einer Erkrankung von der bis heute die meisten nicht genug wissen.

By Edward A. "Doc" Rogers, 1873-1960 [Public domain], via Wikimedia Commons

1. Die spanische Grippe fiel in 3 Wellen über die Menschheit her. Die erste Welle im Frühjahr 1918 war vergleichsweise harmlos. Der Virus legte dann wohl eine kleine Mutation hin und kam im Herbst wieder. Eine weitere dritte Welle zog auch noch über die Welt.

2. Die spanische Grippe heißt spanische Grippe, weil sie in Spaniens Zeitungen das erste mal erwähnt wurde. In allen anderen Staaten Europas herrschte Zensur, außerdem steckte man bis zum Hals im 1. Weltkrieg. Man kann in den Zeitungsarchiven vieler Länder bis heute nachlesen, dass diese Pandemie damals nur eine Randbemerkung wert war .. naja, erlaubt war.

3. Die spanische Grippe war vor allem in der 2. Welle hochansteckend (von 3 Personen waren 2 krank) und äußerst letal. Die Zahl der Toten ist bis heute nicht nachrechenbar. Sie schwankt zwischen 70 und 100 Millionen Menschen. Bei einer Gesamtbevölkerung von 1,5 Milliarden.

Was das bedeutet, wenn von 3 Leuten 2 krank sind, von 100 Kranken mindesten 3 sterben und am Ende 70 Millionen tot sind und das alles in ein paar Wochen, kann man sich kaum vorstellen. Ärzte die in entlegene Orte reisten um zu schauen, wie es denn Menschen dort ging, fanden Ortschaften in denen von 100 Einwohnern 96 krank waren .. gleichzeitig!

4. Dass Japaner bis zum heutigen Tage gerne Mundschutz in Städten tragen, rührt aus der Zeit der spanischen Grippe. Damals trugen die Menschen weltweit einen Mundschutz.

5. Viele Soldaten waren nicht nur durch den Krieg geschwächt, nein, viele litten bereits an Tuberkulose.

6. Es gab keine Therapie. (Gibt es übrigens heute auch nicht wirklich .. bis auf die Impfung.)

7. Die Menschen, die im Zuge der ersten Welle erkrankt waren zeigten, so sie in der 2. Welle erkrankten, einen milderen Verlauf. (siehe Impfung)

8. Die Grippe fand ein Ende, weil ihr das "Futter" ausging. Die Menschen waren entweder tot oder immunisiert. Die Wenigen die noch gar nicht in Berührung mit dem Virus gekommen waren, waren offensichtlich nicht ausreichend um eine erfolgreiche Ausbreitung zu gewährleisten.

9. Die Symptome der spanischen Grippe waren: Halsschmerzen, Fieber, Husten, Kopf-und Gliederschmerzen .. im Körper spielten sich allerdings Dramen ab (ich erspar' euch hier die unguten Details). Der Verlauf war intensiv und kräfteraubend. Den Menschen ging es häufig Monate danach noch nicht wirklich gut. Einige hatten für den Rest ihres Lebens mit Nachwirkungen zu kämpfen. Wenn es einen tödlich erwischte, dann ging das schnell: mehr als ein paar Tage hat das nicht gedauert.

10. Die spanische Grippe befiel vor allem 20 - 40 jährige!

Bis heute wird die Grippe von einem großen Teil der Bevölkerung nicht ernst genommen.
Ganz ohne Zensur.

Gelesen bzw. nachgelesen:
Spiegel online
Die spanische Grippe - Wikipedia
ORF


1 Kommentar

  1. Ich empfehle die Lektüre von "Sie kamen wie die Schwalben" von William Maxwell...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt! - Das gilt auch weiterhin. Es ist aufgrund der neuen Gesetzeslage notwendig euch an jedem Punkt an dem ihr Daten übermittelt darauf hinzuweisen und euer Einverständnis einzuholen.

Deshalb bitte ich dich auch um das Lesen dieser Hinweise:

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden ich aus Sicherheitsgründen direkt löschen.

Vielen lieben Dank
Susanne

 
© Design by Neat Design Corner