Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ich bin jetzt eine EPU



Also, erst wollt ich es gar nicht am Blog erwähnen, dann wollt' ich, aber ich wollte das erst mal eine Weile in Ruhe werden lassen.
Dann wollte ich, hatte aber keine Zeit.
Dann wollte ich, war aber irgendwie nervös!

Sich zu so etwas zu bekennen, was man sich gerade getraut hat, das schreibt frau ja nicht gleich dick ins Netz. Also ehrlich!

Also, aber jetzt: - tiefer Seufzer! - ich bin jetzt eine EPU. Ein Ein-Personen-Unternehmen, genauer eine Werbeagentur.
So,
wer mich näher kennt, weiß, dass ich von Werbung und all der manipulativten G'schicht nicht wirklich ein SystemFan bin. no. Ich nicht.

Aber, der Name Werbeagentur ist ja der Terminus, den sich der Staat zurechtgelabelt hat. Weil alles braucht ein Label, wenn es mit rechten Dingen zugeht. Und in Österreich sowieso.
Ich würde mir ja eher den Namen geben "Freundin, mit Wissen, die hilft" geben. Es ist ja so bzw. war es ja so, dass ich als Online Marketing Manager gearbeitet habe und dass ich da ja in den letzten Jahren auch ein Diplom dazu gemacht habe.
Weiters bin ich ein netzaffines und computerklebendes Wesen .. und zwar seit über 30 Jahren. Das war schon immer so. kannmanixmachen

Mit dem Diplom in der Tasche und der Joberfahrung bei einem Weltkonzern und natürlich auch mit dem Blog (wobei das ist ein anderes Kapitel), na, da ist es nun mal so, dass ich doch ziemlich einen Überblick habe über was wo wann für wen und wann dann doch besser nicht und wieviel kostest das und wieviel Arbeit ist das.

Auch wenn ich noch nicht alles selber gemacht habe (hatdasüberhauptwer?), so weiß ich doch, was es gibt, wofür es geeignet ist und naja, den ganzen Kram im Hintergrund halt auch noch.

Soweit so trallala.
Lange habe ich überlegt, hab' die Sache gut reifen lassen und auf den Moment gewartet, an dem es eben dann sein sollte.
Und so bin ich eben seit September mit Werbeagentur gelabelt, habe auch Kundinnen und arbeite neben dem Haushalt, den Kindern noch ein wenig.
Bezahlt arbeite ich, sollte ich sagen, denn gearbeitet habe ich die letzten Jahre wahrlich nicht wenig, aber bis das mal geschätzt wird, kommt vermutlich die Sonne allmählich der Erde näher. (und nur um das sicher zu stellen: ich rede von der Arbeit, die wir Frauen in Haushalt und Familie leisten!)

Wo war ich.

Okay: eines ist mir noch wichtig.
Mein Blog ist meine Spielwiese. Ihr wisst. Marketingtechnisch mache ich hier falsch, was man falsch machen kann. Ich weiß das.
Aber, wisst ihr,

es ist mir wurscht!


PS.: dieser Post ist voller langer Worte und irrer Satzgebung - aber er ist auch ganz wichtig. Ich weiß, dass ich euch das so zumuten kann! Cheers, ihr Lieben!

7 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg (und gute Nerven *g*)
    lg Heidemarie

    AntwortenLöschen
  2. Gratuliere und viel Erfolg! Du packst es (sowieso)!
    LG Magda

    AntwortenLöschen
  3. Gratulation
    Ich wünsche dir Nerven wie Drahtseile und immer GANZ viel SPASS! Damit die Arbeit Vergnügen bleibt.
    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Gekabelt oder nicht bleibst du sicher, wie du bist! Ich wünsche dir viele nette Kundinnen und interessante Aufträge!
    Grüße aus M.!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Hey, gratuliere!
    Gut gemacht, wollen wir doch alle irgendwie: unser eigenes Ding machen!
    Gut gemacht
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Zumuten ist echt das falsche Wort. Wir ziehen uns dein schräges Universum freiwillig rein, mein Schlagoberstupferl.

    AntwortenLöschen
  7. EPU-Grüße von hier nach dort! Von helfender IT-Dienstleisterin zur helfenden Marketing-Fachfrau. Ich wünsch Dir viele Kundinnen, viele spannende Projekte und viele Gelegenheiten, dir ganz viele spannende neue Sachen anzueignen, die du bisher nicht gemacht hast. Toi toi toi! lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt! - Das gilt auch weiterhin. Es ist aufgrund der neuen Gesetzeslage notwendig euch an jedem Punkt an dem ihr Daten übermittelt darauf hinzuweisen und euer Einverständnis einzuholen.

Deshalb bitte ich dich auch um das Lesen dieser Hinweise:

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden ich aus Sicherheitsgründen direkt löschen.

Vielen lieben Dank
Susanne

 
© Design by Neat Design Corner