Montag, 23. Oktober 2017

Das falsche Kleid - Es braucht Zeit

Iris Apfel ist 96 Jahre alt und ein Unikat. Sie trägt viel zu viel Schmuck (finde ich) und sieht wunderbar aus damit. Sie ist ziemlich bunt, ihre Lippen sind meist heftig rot und von ihrer Brille brauch' ich gar nicht erst anfangen.

Wenn es um Mode geht, um Stil genauer gesagt, dann weiß Iris wie der Hase läuft.
Und einige Dinge, die sie sagt, die kann frau sich wirklich zu Herzen nehmen.


Die letzten Wochen habe ich euch zugetextet, heute überlasse ich Iris das Wort. Einzig ein wenig die Übersetzerin gebe ich heute. Für den Fall.



... Ich glaube es war Chanel, die gesagt hat,
„nichts lässt eine Frau so alt aussehen, als, wenn sie verzweifelt versucht jung auszusehen“

Ich meine, du musst ja nicht in eine Grube fallen und aussehen wie ein altes fuddy-duddy, du solltest aber mit Sicherheit immer noch angemessen aussehen.

Und angemessen, das sag’ ich immer wieder, ist ein Wort, das wir aus unserem Lexikon gestrichen haben.
Leute tragen Turnkleidung auf einer Dinner-Party, es ist einfach lächerlich.

Ich arbeite an einem Buch - nur Gedanken zu einigen Themen.
Wie die Technologie das soziale und innere Leben der meisten jungen Menschen auf der Welt zerstört.
Was noch?
Ach, sie machen eine Barbie von mir. Was ich geradezu hysterisch finde!

Ich halte nicht viel von Social Media. Das ist mir zu neugierig. Ich verstehe nicht warum alle so interessiert daran sind, was die anderen genau jetzt gerade machen. Jede Minute. Was du zum Frühstück gegessen hast.
Das ist doch grauslich.

Ich meine, mir ist das Wurscht, was du gegessen hast und mit wem du geschlafen hast, du Glückliche.

Das ist doch eine enorme Zeitverschwendung und es scheint, als könnten die Leute nicht mehr ohne dem leben.
Ständig drücken sie auf irgendwelche Tasten und kriegen alle diese sinnlose Informationen.
Die Menschen sind so gleich geworden, das ist sehr fad.
Unterschiede sind viel interessanter.
Sei du selber! - Öffne deinen Kopf, wirf all diese Instrumente weg, lass nicht zu, dass sie dein Leben sind.

Es braucht Zeit und es ist ein Aufwand um zu wissen, wer man ist.

Ein großer Teil der Leute ist wohl einfach zu faul dafür, aber, wenn du weißt wer du bist und wenn du dich selber kennst, dann wirst du eben auch offen sein für allerlei wundervollen Erfahrungen.

Dann kannst du ein Mensch sein und nicht ein Lemming!

_______________________

Was würde passieren, wenn ihr euch jeden Tag 15 Minuten Zeit
nehmt um über euch - euch selber - nachzudenken. Einfach so?


PS: ich bin fast sicher, dass ihr nach einem Jahr anders gekleidet wärd .. und ich nehme mich da nicht aus! Was meint ihr?

4 Kommentare

  1. 15 Minuten würden gut klappen, wen ich 15 Minuten zum Nähen käme - mein Joga.
    Aber ich zweifle, dass ich so viel ändern würde. Fühl mich gerade ganz wohl mit meiner Kleidung. (Zumindest mit der die ich im Kopf schon längst hergestellt habe [Jean... da war doch was...])

    AntwortenLöschen
  2. Ja,einfach cool.Dass alle gleich aussehen,ist mir auch schon aufgefallen.
    AUCH die Älteren.Alle haben Angst,anders zu sein und nicht dazu zu gehören.
    "Wie läufst du denn rum"??Mal schauen,wann endlich Minimalisieren im Kleiderschrank wirklich in ist.Also : nicht immer das Modenste zu haben und zu tragen. Grüßle,Kat

    AntwortenLöschen
  3. "Unterschiede sind viel interessanter"

    ...wie wahr :)

    AntwortenLöschen
  4. Wir brauchen auch gar keine Schuluniformen mehr... sehen alle gleich aus... dünn, lange glatte Haare, Slim Fit Jeans, zu kurze enge Oberteil, Nikes oder Converse....
    Und die Mütter leben es ihnen vor... oft genug kann man ja die Mütter von den Töchtern garn nicht unterscheiden.. .naja von hinetn zumindest ;-)
    Bussi
    Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt! - Das gilt auch weiterhin. Es ist aufgrund der neuen Gesetzeslage notwendig euch an jedem Punkt an dem ihr Daten übermittelt darauf hinzuweisen und euer Einverständnis einzuholen.

Deshalb bitte ich dich auch um das Lesen dieser Hinweise:

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden ich aus Sicherheitsgründen direkt löschen.

Vielen lieben Dank
Susanne

 
© Design by Neat Design Corner