Freitag, 1. September 2017

gesehen KW 35 - Weltbevölkerung

Wer weiß wieviele Menschen zur Zeit - in etwa - auf diesem Planeten leben? Ha! Erwischt. Das ist natürlich eine Scherzfrage. Niemand weiß das nämlich sicher. Eh klar. Es gibt Schätzungen, die wohl auf ein paar Millionen rauf oder runter ganz gut hinkommen.
Laut Wikipedia waren es zum Jahreswechsel 2016/2017 7,47 Milliarden Menschen.

Photo by Roman Kraft on Unsplash

Ich erinnere mich noch an 4 Milliarden. Damals. Und genau das ist es. ICH KANN MICH ERINNERN! Was soviel bedeutet wie: von 0 auf 4 Milliarden in ein paar zigtausend Jahren und von 4 auf über 7 in einer so kurzen Zeit, dass ein Mensch beide Zahlen erlebt.

Oder um es visuell zu zeigen:


In einem Kommentar zu diesem Video las ich die Worte: "It's like watching cancer grow." Und ich muss ehrlich zugeben, dass auch mich die krasse Ähnlichkeit mit einer explodierenden Bakterienkultur schockiert.
Aber
ich habe noch ein paar weitere Infos zum Thema World Population, genauer zu den Kindern auf dieser Welt.

Die eine lautet: Wir haben den Child Peak bereits erreicht bzw. überschritten.
Okay was ist der Child Peak?
Nun es gibt eine eigene Zahl, die die Anzahl der Kinder auf der Welt angibt (gelten als solche bis 15 Jahre). Die Anzahl der Kinder auf der Welt ist seit jeher kontinuierlich gestiegen. Bis zum Jahr 2014. Seit diesem Jahr ist sie mehr oder weniger konstant und steht bei 2 Milliarden. Und das bedeutet, dass die Weltbevölkerung zwar auf jeden Fall auf 10 Milliarden (bzw. 11) anwachsen wird, aber eben nicht wirklich viel darüber hinaus.
Weil die Zahl der geborenen Kinder konstant geworden ist. Der Nachschub ist quasi nicht mehr wachsend.

Besser erklären kann das Hans Rosling in gebrochenem Englisch und mit viel Begeisterung für Statistik und eben die Weltbevölkerung.


Die 2. wichtige Kinder-Info, die ich ebenfalls bei Hans Rolling fand, ist, dass die verschiedenen Religionen keinerlei Einfluß auf die Zahl der Kinder haben, die eine Frau bekommt.
In diesem Video mit äußerst beeindruckenden Diagrammen (Kein Scherz! Das solltet ihr euch geben .. wie die Kugeln so wandern .. das macht was her, das hilft verstehen!) wird deutlich klar, warum eine Frau nicht mehr 6 oder 7 sondern nur mehr 1 bis 2 Kinder bekommt.

Ich verrate es euch.
Es gibt 3 bzw. 4 Faktoren:
- Das Alter der Frauen zum Zeitpunkt der ersten Geburt ist gestiegen
- meist aufgrund längerer Ausbildungszeiten
- Frauen sind erwerbstätig und haben einem Beruf
- freier Zugriff auf Verhütungsmittel

und nochmal: falls ihr nicht beide Videos schauen wollt, dieses hier, das solltet ihr sehen!


Also bleibt mir nur zur sagen:
auf zur 2-stelligen Milliarde!

Schluck!


3 Kommentare

  1. Liebe Susanne! Wunderbarer Bericht und so interessant und einleuchtend. Hach, ich liebe den Freitag, an dem Du uns teilhaben lässt. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Hanns Roslin (leider viel zu früh verstorben), aber die Entwicklung macht mir ein bisschen Angst. Kennst du den? Treffen sich zwei Planeten. Sagt der eine: "Na, du schaust aber krank aus!" Sagt der andere: "Ja, mir geht's total schlecht, ich hab Homo Sapiens." Sagt der erste: "Ach so, ja, mach Dir keine Sorgen. Das hatte ich auch, das geht vorbei!" ... Da steckt wahrscheinlich viel Wahrheit in diesem Witz... lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner