Mittwoch, 30. August 2017

August 12tel - Blick

Nacht. Im Sommer. Wollte ich schon lange mal fotografieren. Da liegt es doch nahe den 12tel Blick mal des nächtens zu werfen.

Wird beim Draufklicken größer!

Wir waren dann 2 mal dort, weil ich im Finstern prompt nicht gesehen habe, dass ich viel zu weit ins Bild gezoomt hatte.
So haben wir Bilder von 2 Abenden, was insofern erwähnenswert ist, als an einem Abend Tango getanzt wurde. Im Rücken des Heldenplatzes, im Schatten der nächtlichen Burg. Tango.

Seit Jahren wird im Sommer im Burggarten immer wieder getanzt. Da kommt jemand mit einer riesigen Boom-Box und legt einen Abend lang Salsa oder eben Tango auf.


Ich liebe es mit Stativ zu fotografieren. Der damit verbundene Aufwand verhindert allerdings, dass ich mir das regelmäßig gönne. Die Belichtungszeit ist abends - find' ich - irre lang. 
Alles ist so ganz anders im Vergleich zu Tagesbildern. Es verändert sich einfach alles! Vor allem, wenn sich teile des Motivs bewegen ... oder gar tanzen.

Und noch etwas: Im Finstern stinkt das Handy ab.

Ich erlebe nämlich sehr häufig, dass man mit dem Handy erstaunlich gute Bilder hinkriegen kann. Besonders in lichttricky Situationen. Da müsste man an der Kamera einiges einstellen, das Handy ist vorprogrammiert. Das ist zwar hilfreich, führt aber dazu, dass man verlernt, wie es eben geht. Das Selber-fotografieren.

Bei Nachtfotos ist's vorbei mit dem Handy. Da geht dann nix mehr.


Und da ich mit der ganzen Familie unterwegs war, wurde mit der langen Belichtungszeit gespielt. Und die Handies schlicht zum Zeichnen, Schreiben und Papa-Beleuchten verwendet. (Die Taschenlampenfunktion wohlgemerkt)


Ich muss sagen, ich habe ehrlich viel Spaß mit dieser 12tel-Blick Geschichte.
.. und meine Familie auch!








9 Kommentare

  1. Hallo,
    schön, durch deinen Kommentar bei mir, kam ich auf deinen Blog.
    Gefällt mir auch sehr gut deine Aufnahmen. Mit Stativ wird schon vieles besser. Mein Bruder war Fotograf und hat nie und nimmer ohne Stativ fotografiert. Das geht aber bei Stadtrundgängen absolut nicht, deshalb war er auch immer alleine unterwegs.

    Super schöne Aufnahmen.

    Hab einen schönen Tag und einen lieben Gruß Eva
    die auch Salsa tanzen kann und das auch gelernt hat.

    AntwortenLöschen
  2. Diese Tageszeit fehlte echt in deiner tollen Sammlung! Und hätte mich gewundert, wenn bei euch auf Plätzen nicht getanzt würde, das gibt es ja selbst hier auf kleinen, weniger spannenden Plätzen...
    Die Spielereien der Kinder mag ich sehr.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .. hm, mich wundert immer alles, was hier so passiert ...
      ;-)

      Löschen
  3. Einen wunderschönen Blog hast Du.

    Liebe Grüße
    elke von elkeworks.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Eindrücke vom Burggarten. Früher war ich auch gerne in der City unterwegs. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön, Abendbilder! Mit Lichttanz, wunderbar!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Der Glattpolierte Steinboden bietet sich ja förmlich an zum tanzen. Da hätte mich nichts zurück gehalten, ach wie lange habe ich schon keinen Tango mehr getanzt.
    Eine Nachtaufnahme von so guter Qualität wertet deine Reihe toll auf.
    Schön wenn die ganze Familie am Spass beteiligt ist.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. Da möchte man am liebsten dort sein und mittanzen, mit den Sommerabend genießen. Wunderschön.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner