Dienstag, 25. Juli 2017

Es lunzert - eine Stitching Session Bloggerstyle

Es ist ja nun doch mal so. Das mit dem Nähen krieg' ich einigermaßen hin. Mittlerweile. Was nicht so meine Stärke (bisher, hehehe) ist, ist das Schneidern. Soll heißen Anpassen, Schnittverändern und so.

Wenn ich für die Kinder nähe, muss ich da nicht viel machen. Meine Kinder sind Standardbauart, ein bissi länger hier, ein bissi kürzer dort.
Basta.


Ich, wiederum, genauer gesagt, mein Körper ist da schon ein ganz anderes Kapitel. Frauenkörper sind, da kann die Werbung sagen was sie will, NICHT genormt. Keine Frau hat die Figur der nächsten. Nö. Isnicht. Alles Unikate.
Was dann zum einen das Kleidung einkaufen immer recht abenteuerlich macht, zum anderen das Nähen.

Da ich mir ja eine Jeans nähe, was euch hier auf dem Blog ja nicht entgangen ist (der bisherige Werdegang ist hier nachlesbar), ist genau dieses Dilemma gerade Thema bei mir. Es gibt da nämlich ein paar Kurven, die hat mein Körper und die Jeans eben noch nicht. An dieser Stelle kommt der Herr Lunzer ins Spiel.

Walter Lunzer ist seineszeichens Modedesigner und Kunstpädagoge und steht einmal die Woche in einem U-Bahnbogen in Wien mit Rat und Tat zur Seite, wenn man alleine mit dem Nähen oder dem Schneidern nicht ganz zufriedenstellend klarkommt.


Wir, Birgit und ich, sind Walter voriges Jahr am Schneidereimarkt das erste mal begegnet. Da hat er sich ausgezogen um zu vermitteln wie sehr man sich durch Kleidung verändert. In der Jeanswerkstatt dann trafen ihn dann auch andere Blogger und ihn wiederum die volle Wucht des Nähbloggerinteresses. Das war lustig!

Letzten Dienstag war es dann soweit. Eva, Birgit und ich schlugen in der Stitching Session auf. Im Gepäck unsere Jeansschnitte und im Falle von Eva mindestens ein halbes Dutzend selbstgenähter Hosen inklusive der dazu gehörenden Schnitte.


Dann wurden eben jene erwähnten Besonderheiten von Birgit, Eva und mir in Schnitte umgesetzt bzw. bestehende Schnitte an unsere Kurven angepasst.
Alles sehr interessant, sehr "Ahaaaa".

Ich für meinen Teil hatte meine Testjeans mit und den Schnitt dazu. Die sitzt ja gar nich so schlecht, aber eben noch nicht richtig!
Das sollte nach den letzten Anpassungen jetzt aber anders sein. Im September plane ich die nächste Hose für mich zu nähen. Bis dahin müsst ihr (und ich schon auch) noch warten.



Eva und Birgit dürften ihrerseits aber in der kommenden Zeit ihre veränderten Hosenschnitte testnähen und vermutlich auch herzeigen. Es wird also einiges zu sehen geben. Sagichjetztmalso! :-)

Bei mir hier werdet ihr in der nächsten Woche ein Oberteil sehen, das ich mir genäht habe. Ihr erinnert euch vielleicht an meinen Verzweiflungspost von letzter Woche (oder vorletzter Woche .. Sommerferien, Zeitrechnungsverlust, sorry!).
Das lila Testteil, das Unfotografierbare. Nun, es gab da ein, zwei Veränderungen am Schnitt in dieser Stitching Session. Wenn ich schon einen Profi bei der Hand habe ... ehklar, oder?

Das Ding sitzt jetzt besser, hat aber auch seinen Stil komplett verändert (es ist mehr ich, mehr mein Stil) Und ich finde das Ergebnis durchaus passend. Aber wie gesagt - nächste Woche mehr dazu.


In den drei Stunden Lunzer hat unsereiner dort nur geringfügig genäht (Birgit ein bissi), denn damit haben wir ja schließlich kein Problem. Es ging für uns ja mehr ums Ändern, ums Anpassen .. und um ein bißchen Plaudern und Beisammensein. Klar.

Es ist auf jeden Fall ein sehr netter und sehr informativer Abend gewesen. Wir Bloggerdamen gingen heim mit vielen Ideen und einem neuen Schwung Nähwillen in der Tasche. (Nicht, dass wir derlei an sich nötig hätten, möchte ich hierbei anmerken, aber was soll's. Frischer Wind - hihi - kann ja nicht wirklich schaden.)


Wir waren alle drei recht begeistert und hatten danach leider nicht mehr allzuviel Zeit um all die neuen Erkenntnisse gründlich durchzudiskutieren.
Ergo sollten wir uns möglichst bald wiedersehen und womöglich
 - nur um sicher zu gehen - dem Walter nochmal einen Besuch abstatten.


Anmerkung: keine Werbung, ich habe den Kurs - so wie auch Birgit und Eva - selber bezahlt.
Und genau deswegen hier nochmal der Link.


8 Kommentare

  1. Wow! Da seid ihr ja in eine ganz andere Klasse aufgestiegen! Da bin ich mal gespannt auf die Ergebnisse der Schneiderkunst...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja mega spannend an.
    Jetzt bin ich sehr gespannt auf die Ergebnisse.
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  3. boah! hut ab! ich kann es kaum erwarten, die ergebnisse zu sehen!
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  4. Hui. Das finde ich interessant. Könnte mir auch gefallen. Bin gespannt.

    AntwortenLöschen
  5. das klingt toll! mehr als toll. super toll. überdrüber toll. mir gehen die superlative aus... seufz fürs nicht dabeisein können....

    bussi, kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit dir ist es dann superkalifragilistischexpialigeeeetisch! :-)

      Löschen
  6. Hört sich wahrlich sehr super an! Falls ihr beim nächsten Mal noch Bloggerinnen-Verstärkung braucht, würd ich mich ganz selbstlos dazu anbieten! Dream Team. lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner