Montag, 26. Juni 2017

Na endlich - eine Filmempfehlung

Was wäre wenn es ihn endlich gebe: den Film. Einen Film mit einer weiblichen Hauptrolle. Diese weibliche Hauptrolle wäre eine kraftvolle Figur; weiblich, ruhig und stark. Sie trüge zwar ein knappes Amazonen-Kampf-Kostüm, sähe aber niemals, NIEMALS, erotisch darin aus.
Der Gang dieser Heldin wäre fest und aufrecht. Wenn sie steht, steht sie leicht breitbeinig da, fest verankert. Ein Fels.



Was wäre wenn es in diesem Film weitere Frauenrollen gäbe: diese Frauen wären teilweise etwas älter. 40+ quasi. Was wenn diese Frauen ebenfalls stark wären, ruhig, besonnen. Und das mit Falten! Frau bedenke! Was wäre wenn es in diesem Film gar nicht darum ginge. Was wenn diese Frauen einfach nur eine Rolle in der Geschichte übernehmen und dabei einfach nicht auf ihre Körper reduziert würden. Frauen 40+ mit einer Aufgabe. Selbstsicher, stark. Pfoah!

Was wäre, wenn dieser Film die Regiearbeit einer Frau wäre. Wenn es ein Actionmovie wäre, schlimmer noch eine Marvel Comicverfilmung. Es würde also gekämpft werden, alles explodiert irgendwann. Pflicht!
Also ein Frau würde Regie führen. Diese Frau wäre früher auch Drehbuchautorin gewesen, sprich: der Film wäre völlig anders.
Es gäbe keine coolen, Matscho-Sprüche des weiblichen Helden. Schlicht, weil sie das gar nicht braucht. Der Film hätte trotzdem eine menschliche und auch eine schmunzelbare Komponente.

Was wäre wenn unsere Heldin alles nicht wäre, was unsere Gesellschaft heute von Frauen verlangt:  klugaberstill, sexy für andere, willig, zerbrechlich, hilflos, tendenziell unterwürfig und vor allem führbar.

Was wenn diese Frau einfach nichts von alledem wäre und vor allem, was wenn ihr das völlig wurscht wäre. Was wenn sie niemals auch nur einen Gedanken damit verschwenden musste. Weil es dieses Bild für sie nie gegeben hat.

Wäre es nicht interessant einer solchen Frau zu begegnen?
Endlich?

Wäre das nicht der Film, den ihr euren Töchtern zeigen würdet .. oder vor allem: euch selber?
Würdet ihr das nicht einmal sehen wollen? Eine Frau; stolz, aufrecht stehend mit kraftvollem Blick!

Nun, okay, es ist offensichtlich. Ich spreche von "Wonder Woman" und es gibt den Film. Ich habe den Film am vergangenen Wochenende gesehen und bin zutiefst beeindruckt. Ich kann es nicht anders sagen.
Ich bin glücklich und traurig zugleich.

Ich empfehle jeder Frau sich diesen Film anzusehen und sich daran zu erstärken.
Es ist an der Zeit!






4 Kommentare

  1. Jetzt bin ich neugierig. Dieser Film hätte nicht auf meiner Playlist gestanden. Ich Glaube, ich muss da mal rein. Viele Grüsse und einen schönen Wochenstart!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte ihn zunächst selber nicht auf meinem Radar. Bin nicht so der Marvel Typ, aber dann habe ich darüber gelesen und wurde neugierig!

      Löschen
    2. Hallo. Tatsächlich habe ich gestern auch noch über den Film in einer älteren Ausgabe der 'Welt am Sonntag' gelesen. Ich schaue mal , wann es passt. Grüsse

      Löschen
  2. Den will ich jetzt auch unbedingt sehen! Meinen letzten Film - ohne dabei einzuschlafen oder nebenbei was zu machen - habe ich vor Jahren gesehen. Shame on me! So ein Lob von dir, macht mich aber super neugierig!
    Liebsten Gruß!
    Susanna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner