Mittwoch, 1. Februar 2017

Jeanswerkstatt im Februar

Vielleicht erinnert ihr euch noch; ich habe doch im vergangenen Jahr zum Thema "Bloggen" einen Vortrag am Schneidereimarkt gehalten (Vortrag nachlesen hier möglich - Bericht zum Schneidereimarkt hier lang).
Und abgesehen davon, dass der Schneidereimarkt dieses Jahr wieder stattfindet (ohne Vortrag von mir - "He, ich hab's erklärt und aufgeschrieben. Das Thema ist erledigt!" ;-), hat Helga Neubauer eine, wie ich meine, wahrhaftig wunderbare Idee gehabt, nämlich die der Jeanswerkstatt.


Was heißt das jetzt? Was ist das jetzt? Nun, genau kann ich das logischerweise erst nachher sagen. Aber soviel ist sicher. Zum einen erfährt man und kriegt dort alles erklärt darüber, wie man sich eine Jeans näht. Also vom Garn, der Naht, den Nieten, vom kaputt-machen-weil-lässig, vom Waschen etc. Und zum anderen kriegt man einen auf einen zurechtveränderten Schnitt für eine klassische Jeans mit.
Soll heißen: ein Rohschnitt wird nach den eigenen Körpermaßen so verändert, dass er laut Adam Riese am Ende sitzen sollte wie angegossen.

Und ich muss sagen: das klingt einfach alles viel zu interessant, als daß ich da nicht hingehen könnte. Zudem haben sich für den Vormittagstermin schon einige Schokoladentorten mit Schlagobers angekündigt. (okay, wer das nicht versteht muß meinen Vortrag nachlesen .. Sorry ;-)
Die Herausforderung wird also sein in dem Gewusel an Teilnehmerinnen all die Info aufzusaugen, die da in der Luft liegen sollte und dabei nicht zu sehr abgelenkt zu werden vor lauter lange-nicht-gesehen-müssen-ganz-viel-besprechen-Bedarf.

Helga Neubauer und Walter Lunzer - 2 der Jeanswerkstatt-Stationen
Also habe ich mir gedacht: "Machen wir doch gleich Jeans mit Knöpfe" (anstatt Nägel mit Köpfen .. schlechtes Wortspiel .. wassolls) und gehen nach der Werkstatt hinterher essen (ist ja dann Mittagszeit vorbei), dann können wir reden bis wir umfallen!
Was meint ihr?

Und für die, für die das alles hier völlig neu ist und zudem außerhalb der Lebensreichweite: ich werde im Anschluß berichten und ziemlich sicher auch eine Jeans für mich nähen und herzeigen! (*aufregend).

Weitere Info zum Schneidereimarkt 2017 hier lang!

6 Kommentare

  1. bin dabei, schokotörtchen! hab mir sowieso den ganzen tag freigehalten - ist schon alles daheim abgesprochen :-)
    wie wäre es mit einer gemeinsamen vorstellung aller selbstgenähten jeans im anschluss?!
    bussi! achja... terminkontrolle! wird gleich gemacht!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daran habe ich auch schon gedacht. Konzertantes Jeans-Herzeigen!

      Löschen
  2. Ok, also ab jetzt weniger Schlagobers essen, damit das Jeanskonzert besser ausfällt.... oder so. Freu mich auf euch! Grundsätzlich bin ich bei Essen IMMER dabei. das der Workshop so arg werden würde dass es mir vergeht... das glaub ich nicht. Falls wer Quatsch beschwer ich mich einfach bei der Lehrerin - yes, endlich mal ich die Petze!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rechtschreibfehler weden dann auch gleich von der Lehrerin verbessert ;-)

      Löschen
  3. Essen gehen sehr gerne da wär ich dabei 😁
    Lg claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ach du liebstes Sachertörtchen... mich hast sowieso die ganze Zeit am Hals... wir haben STUNDEN zum Reden... quasi, weil essen, kling natürlich auch gut.
    Ich finde es gut, wie du uns unterschwellig allen einen Maulkorb mit Schlaobers umgehängt hast.

    Bussi
    Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner