Mittwoch, 22. Februar 2017

Auf meinen Nadeln - das dauert

Kennt ihr das? Und plötzlich braucht man für 10 cm so lange wie für die vorhergehenden 120. 

Ich bin im Herzen zum Teil Naturwissenschaftlerin. Und ich beobachte gerne. Manchmal auch mich (Ich bin praktischerweise immer da!). Und ich beobachte seit Jahren, dass kurz vor dem Abschluss eine Projektes meine Stricknadeln nachweislich an Gewicht zulegen. Und zwar dermaßen, dass das Stricken sich deutlich verlangsamt.
Das führt natürlich dazu, dass ich davon träume etwas anderes zu stricken, weil die aktuelle Geschichte einfach kein Ende findet. Gleichzeitig überkommt mich ein ungewohnter Ehrgeiz diese eigenartige Schwerkraftverschiebung nicht siegen zu lassen.

Und je nach Müdigkeitsgrad und Fernsehprogramm siegt dann die Schwerkraft! ;-)


Fast fertig!
Die Wienerin sagt: " Des zaht sie!"

17 Kommentare

  1. Der Pulli wird wunderschön! Was für eine Wolle hast du denn da genommen?
    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lana Grossa Cinque Multi
      Strickt sich gut!

      Löschen
  2. Kenne ich genau so! Dem bleibt nichts hinzuzufügen! :-)
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  3. und ich dachte immer, meine arme würden schwer... ts. aber ich bin ja geisteswissenschaftlerin, ich hab das wohl nicht so genau beobachtet wie du... :-)

    hübscher pulli!

    bussi, kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch in meine Geist will ich gar nicht erst schauen, wenn das Stricken langsamer wird ...
      dunkeldunkel ;-)

      Löschen
  4. Ja, und daher aber ich immer ein Zweitprojekt, und ein Drittprojekt, und ein ... :-)

    Wunderschöne Wolle!

    AntwortenLöschen
  5. Viel Glück! Ist ja nur noch dreiviertel Ärmel! Das kriegst du hin! Und dann gibt's neue schöne Wolle 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Jo eh, des zaht sich- aaaaber, sehe es positiv, du musst das jetzt nimmer zamnähen ;-)
    LG Magda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann gar nicht so groß schreiben hier, wie mich DAS ERLEICHTERT!

      Löschen
  7. Das wird ein richtig toller Pulli. Für das letzte Stückchen schicke ich dir ein motivierendes "Tschakka, du schaffst das!"
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
  8. Welch schönes Farbspiel! Da fehlt doch kaum was, das kriegst du doch hin...
    (Mich langweilen solche Langzeitprojekten zum Schluss auch megastark...)
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Ja, das kenn ich nur allzu gut!
    Bei mir zieht sich immer das Zusammennähen und Ausschnitte oder Blenden stricken.
    Das sparst du dir doch hier. Also das Ende ist nah!
    Und wunderschön ist er auch.
    Auf zum Endspurt!! ;-))
    Ermunternde Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Und dabei musst du, weil ja um ein Vielfaches schlanker, viel weniger Reihen und Maschen stricken *lach*
    Hübsch wird er, dein Pulli,
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  11. haha... du sprichst mir aus der Seele (mal wieder) ... AAAAAAAAAber ich habe heute meine Schwerkraft besieht... und morgens um 8:05 die letzte Reihe meiner Weste gesrickt, abgekettet, gewaschen und gespannt... dann muss ich noch schauen obs noch was braucht.
    Also ich würde sagen, sobald das Wasser wieder warm ist, die Jeansnähtechnik erlernt und ich wieder abgereist bin, besiegst du die Schwerkraft (Vielleicht lernst du ja im Kino die richtige Formels ;-)

    Bussi
    Birgit

    Und der Pulli ist echt fertigstellungswert!

    AntwortenLöschen
  12. Also genau das ist die Phase wo ich aufzutrennen beginne. Komplett.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner