Mittwoch, 25. Januar 2017

Bloggertreffen in Wien

Es ist jetzt schon ein paar Tage her, aber ich möchte es trotzdem noch kurz erwähnen. Es gab ein Bloggertreffen. In Wien. Geraldine hatte gerufen und eine gelungene Mischung an Bloggerinen aus Wien und Umgebung ;-) kamen.

Als sich die Damen der Reihe nach vorgestellt haben, fiel mir auf, dass eine Aussage sich regelmäßig wiederholte, nämlich die "um meinen Blog ist es zur Zeit sehr ruhig".

Und das will ich an dieser Stelle loswerden.
Das ist Schade!
Es ist Schade um jeden stillen Blog. Um jede, die nicht mehr recht weiß, wozu sie sich die Arbeit antun soll, wo man doch auf Instagram so schnell und scheinbar einfach Herzen jagen kann. Ich weiß es ist viel Arbeit. Die Fotos, das Bearbeiten und Texten. Ich weiß.

Aber ich will das mal und das muß einmal gesagt werden!

Es ist Schade um jede einzelne von euch!


Das Treffen war  im übrigen grandios. Ich bin felsenfest überzeugt, dass ich mindesten 4 Damen ins Koma geredet habe - mein üblicher Durchschnitt :-)


12 Kommentare

  1. Ach, war gar nicht so schlimm, mein Koma: Ich hab es sogar noch heil in die Unterkunft und bis ins Bett geschafft. Ich unterstütze Deine Petition für mehr Leben auf Blogs! Liebe Grüße aus Graz (= Wien-Umgebung) :-) Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Nix Koma Susanne! Ich könnte dir stundenlang zuhören, es ist so interessant und deine Art so erfrischend! I am loving it! <3
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erfrischend!
      Das sag' ich meinen Kindern!
      :-)

      Löschen
  3. Auf meinem Blog ist es auch sehr ruhig... und ja das finde ich schade... aber ich habe soviele Ideen im Kopf und das verstopft den Ausgang.

    Das mit deinem Redefluss war doch goar ned oarg, ich habe quasi gar kein kein Koma bekommen... bin dich ja gewöhnt ;-)
    Bussi
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich sehr freundlich, dass hier alle versuchen mir meine Koma-Statistik klein zu reden ...
      bei Verstopfung hilft im übrigen ein Abführmittel - bloggisch wäre das wohl so etwas wie ein "all diese Ideen setze ich jetzt einfach nicht um" - dann ist der Ausgang wieder frei und du kannst mit dem anfangen, das dir gerade in den Sinn kommt.
      Ich wäre neugierig!

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn sich so Koma anfühlt dann darfst bei mir einziehen - geil er Zustand. Ich sposer den Alkohol zum Komasaufen. 😂😂😂 Gruß Martina

    AntwortenLöschen
  6. Alte Angeberin!!!

    Ich hab das nicht mitgekriegt. Als erst zwei Tage zuvor... da wars schon zu spät. Echt blöd!

    Kannst du solche Termine bitte rechtzeitig mit mir bequatschen?!?

    Angeberin.... :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne,

    Bloggertreffen in Wien - wie klasse ist das denn??!!!!
    Man sieht an Euren Gesichtern, dass Ihr viel Freude daran hattet......

    Ich habe den Eindruck, dass viele Blogger ihre Freude am Bloggen verloren haben, aber was nicht ist, ist nicht - ich bleibe mit meinem am Ball...

    Ganz liebe Blogger-Grüße aus der Nähe von Köln
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  8. Man sieht deutlich, dass das Treffen ein Erfolg war. Aber ich kann auch verstehen,dass manche Bloggerin ab und zu Zweifel bekommt. Vielleicht liegt es daran, dass selten Rückmeldungen kommen, dass man mit den perfekten Styles nicht mithalten kann. Nun ja, ich werde vorläufig weitermachen und freue mich immer auf Deine Geschichten.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. viele frohe gesichter...hier ist das 'netz' positif!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner