Mittwoch, 26. Oktober 2016

Meine Inspirationsquelle - Glitzerblume

Vorab kurz: Merci, merci very much ihr Lieben für all die freundlichen Genesungswünsche. Ich genese eifrig vor mich hin. Eure netten Worte sind pure Medizin. Danke von Herzen.

Heute habe ich dafür auch etwas Spezielles für euch:
Meine Inspiration, meine Startlinie, meine Sonne. Während die Nähbloggeria einer gewissen Einfallslosigkeit zum Opfer fällt, liebe ich noch jene Leute, die ihren eigenen Stil haben. Die aus einem T-Shirt mit einem 10-Jahre alten Schnittmuster etwas besonderes machen. Durch ihren Stil, ihre unerwarteten Farbkombinationen, ihren Look. Mehr Anspruch habe ich diesbezüglich gar nicht.
Und Margarethe Lechner ist in diesem Sinn meine Nummer eins.


Margarethe ist Glitzerblume. Das sagt womöglich der einen oder anderen schnittmustertechnisch was. Bei Farbenmix sind Bo, Bandito oder Tomboy ja Klassiker. Margarethe ist Näh-Autodidakt, so wie wir fast alle ja auch. Was die meisten aber nicht kennen ist ihr unglaublich bunter Stil. Unglaublich cool. Unglaublich frisch.


Ich habe zu nähen begonnen, weil mir ihre Sachen gefallen haben. Und weil mir das Zeug in den Geschäften schlicht zu fad, furchtbar und einfallslos war. Dann lieber nähen lernen. Tutorial nach Tutorial. Nähen in Slow Motion - also aus der heutigen Sicht.

Und bis heute hat sich das nicht geändert. Der Flickr-Stream von Glitzerblume ist der einzige, dem ich folge. Ich brauche dazu keine Benachrichtigung, ich schaue selbstständig immer wieder nach. Und immer wieder ist etwas Neues da. Eine Tasche, eine Mütze, ein Schal, ein Mantel. Margarethe hat 3 Kinder und offensichtlich näht sie reichlich.


Während der Prozentsatz der Blogs, die alle dasselbe Shirt nähen steigt und damit die Vielfalt geradlinig den Bach runtergeht, finde ich bei Margarethe immer etwas, das geradlinig nur insofern ist, als es ihres ist.

Sie pimpt Jacken und Shirts als gäbe es kein Morgen und die Ergebnisse finde ich genial. Sie mixt Farben, läßt Bündchen weg oder macht einfach Mehrfach-Bündchen. Alles wirkt wild und willkürlich und sehr kreativ.
Scheu vor einer Kontrastnaht ist ihr systemfremd.


Ab und dann schmeißt sie ihre Reste auf eBay und einmal habe ich eine Jacke ergattert, die, es ist beglückend peinlich, meine Tochter schlicht nicht anziehen wollte, weil ich sie nicht genäht hatte. Mein Fan-Herz blutete, mein Nähmama-Herz tanzte vor Glück. Und ich gebe zu, dass ich die Jacke eigentlich ja auch für mich ersteigert hatte.

Sollten euch die Teile in diesem Post gefallen, dann lege ich euch hiermit inniglichst den Flickr-Stream von Glitzerblume ans Herz. Psst! Nur zwischen euch und mir, bitte! Glaubt mir, da klickt man ein Weilchen rum und dann will man in der Stoffkiste wühlen gehen.

Statistisch erwiesen!


Strickwerke findet man auch - Vorsicht Infektionsgefahr! - und was mich gerade ganz wahnsinnig juckt unter der Nähnadel ist so ein Schal wie auf dem folgenden Bild hier! Loop ist ja heute jeder! (genervtes Abwinken ;-) Das kann ich nicht mehr sehen. Und für so ein Teilchen hätte ich da einiges stofflich verwertbares rumliegen.
Ein paar kesse Reste, Kontrastnähte, etwas Schnick hier und noch ein bißchen Tüdeldidü da ... uiui .. meine Haare fangen an zu tanzen, wenn ich zulange daran denke.

Zudem ich ja noch nicht recht wieder einsetzbar bin und auch ganz brav meine Socken stricke (aber he, die pimp ich mir sobald fertig, bis bis ... ah, kreisch , nur dass ihr's wisst!). Also eines nach dem anderen.


Okay, zusammengefaßt:
Da es Inspirationstechnisch hier in der Bloggeria eher dünn gesät ist, lege ich euch heute hier und jetzt meinen Nullpunkt, meinen Urknall ans Herz.

Laßt euch etwas anfärben von diesem Farb- und MustermixJuwel. Es wird euch stehen, wie das Leuchten in euren Augen!
*-)



Bilder zu diesem Post aus dem Flickr-Stream von Glitzerblume mit freundlicher Genehmigung von Margarethe Lechner.




8 Kommentare

  1. Oh, Du hast mal wieder sooo recht! :-)))) Ich habe auch einige Glitzerblume-Schnitte, und die sind zeitlos. Da muss man nicht ständig den allerneuesten Schnitt kaufen. Und dieser bunte Stil ist für mich auch Inspiration pur! Einfach toll und einzigartig sind ihre Sachen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schon witzig. Als ich wieder mit dem Nähen anfangen wollte, gab es eigentlich nur Farbenmix auf dem Markt und mich haben damals diese knallbunten, etwas Hippie angehauchten Klamotten total abgeschreckt, so dass ich nicht wieder angefangen habe, erst einige Jahre später. Als die ebooks immer mehr wurden.
    Ich finde diese bunten Sachen mittlerweile echt toll, da ich auch weiss, welcher Aufwand dahinter steckt, würde es aber nicht nähen und auch meine Mädels nie da rein stecken. Ich mag halt doch eher den sportlich schlichten Stil. Es darf ruhig bunt sein und der Lagenlook gefällt mir auch sehr, aber nicht so verspielt. Verstehst du, was ich meine?
    Allerdings versuche ich aber auch immer wieder neue Schnitte zu entdecken und eben nicht der Masse zu folgen. Ebenso auch in Bezug auf die Stoffe. Okay, manchmal kann ich aber einen Trend auch nicht widerstehen.... Im großen versuche ich dies aber zu vermeiden, wobei ich dadurch aber auch das Gefühl habe, dass ich daher auch nicht für so viele so interessant bin.
    Ganz liebe Genesungsgrüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne, Du hast recht. Selten sind die Sachen auf den BLOGS unverwechselbar und einmalig. Die Glitzerblume ist es. Herzlichen Dank für Deinen erfrischenden POST. Liebe Grüße von Marion

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja nie so auf die Glitzerblumeschnitte eingestiegen ( Bandito passte so gar nicht meinen Rüben und Hosen, dazu noch weiter geschnitten, wurden abgelehnt, leider ). Aber du hast natürlich recht, dass sie einen einmaligen Stil hat. Leider bloggt sie schon ewig nicht mehr, und da habe ich sie aus dem Blick verloren.
    Ich habe mich dann ja auch eher in Richtung Muster - Mix aufgemacht und immer weniger "gepimpt"...
    Geht es dir schon besser?
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß, Stoffmix geht bei uns gar nicht! Probiert. Desaster

      Löschen
  5. Ich liebe ja Bo heiß! DIE Hose in unserem Schrank - und das nun schon seit einigen Größen!
    Dass viele gleiche Dinge nähen stört mich überhaupt nicht, hat ja nichts mit mir zu tun. Es amüsiert mich, dass dich das so aufregt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es regt mich mittlerweile nicht mehr so auf. Ich verabschiede mich allmählich davon, das ist alles.

      Löschen
  6. Ja glitzerblume hat echt einen tollen Stil ....Aber fast nur für Mädels...Meine Inspiration, mein Urknall war sewing room by nata....die kann auch cool und bunt für Jungs;)
    (Via pinterest findest du nicht nur jungssachen)
    LG Karin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner