Donnerstag, 7. April 2016

Zweiter Versuch am Kleid und die Erkenntnis daraus

Ich wollte auch so ein Kleid haben, wie sie alle ständig nähen. So ein rosape - Teil. Das überall dazu passt, in allen Farben geht. Davon, so dacht ich, kann frau mehrere im Kasten haben. Ich wollte das auch. Ich war bereit Arbeit hineinzustecken, den Schnitt bei Bedarf anzupassen, Stoffe zu investieren und auch, sehr unüblich für mich, mehrere Versuche zu machen.
Ich finde diese Kleider sehen gut aus.
Wie ich jetzt weiß; nicht an mir.

Okay, das ist kein Fishing for Compliments.
Ich weiß, das Kleid passt mir. Ob es mir steht ist wohl Ansichtssache. Worüber ich ich mich aber nicht hinwegtäuschen kann, ist, dass ich in dem Kleid nicht ich bin.



Ich trage solche Kleider nicht bzw. solche Kleider werden von mir nicht getragen. Diese Kleider und ich. Das funktioniert nicht! Wir leben nicht im selben Mode-Universum. Wir mögen einander, aber es ist wohl so wie mit dem Fußball und mir. Ich schaue gerne Fußball. Aber selber spielen? Wirklich nicht! Total skurriler Gedanke.

Also schließe ich dieses Kleid - Kapitel vorläufig einmal. Danke sehr! Es war nett dich getroffen zu haben. Da ich aber meinen Kasten eben erst von einem Haufen Schrank - Leichen befreit habe, werde ich auch dir Adieu sagen. Aus dem Kleid wird ein Shirt. In Kurzarm.

Ich finde für mich selber zu nähen ist gar nicht so einfach.
Da bin ich Kinder-näh-verwöhnt!
:-)



Schnittmuster:
oben Frau Liese von Schnittreif
unten Rosape Ein Schnitt vier Kleider
GOTS Jersey von Lillestoff




Am 24. April ist es 3 Jahre her, dass die Nähfabrik Rana Plaza eingestürzt ist.
Wir gedenken der Frauen, die dabei ihr Leben verloren haben.


22 Kommentare

  1. Hallöchen!
    Keine Sorge, auch bei mir gibt es immer wieder Schnitte, die ich toll finde, aber nicht an mir. Ich erinnere mich an ein Wickelkleid, da sah ich drin aus wie ne füllige Oma, dabei war ich zart und 25 Lenze jung.
    Was ich mir bei dir gut vorstellen könnte, wären weitere Rockteile, du bist ja sehr schmal, da würde ein (halber) Tellerrock oder zumindest eine A-Linie besser passen als ein so schmales Teil, meine Meinung.

    Da bloglos, kann ich zwar bei deinem Revolution Day nicht mitwirken, aber ich hab einen anderen Weg gefunden, um meinen Beitrag zu leisten. Hab in meiner Firma erreicht, dass die nächsten Werbeshirts aus fairer, biologischer Produktion gekauft werden und zwar dank deines Bloges, sonst wäre ich nicht zu diesem Shop gekommen, danke!

    LG Fia

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde zwar, du könntest es durchaus tragen, aber ich versteh dich, mir geht es mit manchen Teilen auch so. Bzw. gehen manche Teile nur zu einer bestimmten Zeit, was ich im Urlaub trage, würde ich in Wien z.B. nicht anziehen.
    Vielleicht ist es mit dir und diesen Kleidern ja genauso. ;)

    glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das Kleid lag jetzt sicher 10 Wochen im Kasten. Ich konnte mich nicht mal dazu überwinden es anzuziehen um ein Foto zu machen!

      Löschen
  3. Liebe Susanne
    Mir geht es ähnlich wie dir. Für die Kinder nähe ich viel und es passt Ihnen auch. Aber für mich? Ich bin fast nie zufrieden, entweder fühl ich mich nicht wohl drin, oder es passt nicht oder ich fühl mich verkleidet. Dein Fußball -Vergleich trifft es perfekt!
    Das Kleid steht dir auf alle fälle, sieht sehr, sehr gut aus. Wie schade das du dich nicht wohl fühlst damit.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für die Kinder ist's easy! Für mich! Puh! Naja, ich teste halt mal weiter!

      Löschen
  4. Tja - ich finde es steht Dir, aber vielleicht fühlst Du Dich mit anderen Schuhen wohler. Aber man sich selbst mögen und wenn Du es in ein Shirt verwandelst und trägst - Perfekt!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein rotes Shirt, glaube ich, kommt bei mir sicher besser an. Mein Bauchgefühl sagt mir das!

      Löschen
  5. Ich versteh dich so gut, das ist das Ding mit der Eigenwahrnehmung. Da können dir hunderte Leut erzählen wie gut dir das steht - auch welche denen du wirklich vertraust - aber es nutzt nix, wennst dich nicht wohl fühlst.
    Meine Freundin hat mir vor ein paar Tagen geholfen mich mal richtig zu vermessen, zum Schnitt konstruieren. Da meinte sie ich sollte unbedingt einen anderen BH Schnitt probieren und meinen mal kurzerhand hoch- und zusammengeschoben. "So soll das aussehen, du musst ja zeigen was du hast". Ich hab nach unten in meine Dekolteeschlucht geblickt und vor meinem geistigen Auge hat sich Birgit auf der Wiesn im tief ausgeschnittenen Dirndl visualisiert. "Aber das bin doch nicht ich!" Meine Freundin schaut, grinst "Hast recht!" und lässt die ganze Pracht wieder fallen "Aber toll aussehen würde es trotzdem"
    Du hast vollkommen recht, wenn du dich nicht wohl fühlst, dann erst gar nicht rein in den Schrank und wenn du daraus ein Shirt machen kannst, dann ist eh alles gut.
    Ich bin ja gespannt, wie es mir geht, wenn ich mit der Näherei für mich loslege.
    Drück mir die Daumen
    <3 Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grandios!
      Also vor meinem geistigen Auge werde ich in dem Kleid zur Oma mit Dutt am Kopf und einem leichten alte Leute Mief. Kein Scherz! Ganz schlimm! Keine Chance, dass ich damit jemals in die Öffentlichkeit gehe!

      Ich drücke dir die Daumen. Ich gebe auch noch nicht auf. Ist ja eigentlich erst der 2. Schnitt, den ich überhaupt für mich probiert habe!
      Bussi

      Löschen
  6. ach seufz, das Kleid sieht so toll aus - auch an dir!!!
    schade drum, aber es gibt einfach Dinge, die passen nicht zusammen
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann dich gut verstehen mir ging es auch schon öfter so sogar bei gleichen Schnitten. Das eine Teil hurra und toll das nächste mit Fragezeichen und der Feststellung das bin ich nicht. Manchmal liegt es einfach nur an der Farbe oder Muster.
    Aber du machst es richtig, wenn du dich nicht wohl fühlst im Kleid dann trenne dich und versuch was anderes. Nur keinen Ballast mit rumschleppen.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Susanne,
    Ich finde du siehst klasse aus, aber wohl fühlen sollte man sich schon. Ein Shirt daraus zu machen ist doch super und zur not kann man immer noch einen Rock drunter ziehen, so wie man sich eben fühlt.
    Manchevsachen finde auch ich auf Fotos klasse, bin dann aber enttäuscht wie ich darin aussehen... So ist das halt manchmal.
    GlG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Yep! Kindernähverwöhnt... meine Worte!
    Ein paar Schrankbewohner darf man sich schon leisten. Wenn du irgendwann mal im Jahre Schnee eine Anlass hast, bei dem du lässig-umwerfend ausschauen willst... ziehs einfach wieder raus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zu schnelle finger... ich bin gegen Abschneide! Gib dir noch ein wenig Gewöhnungschance...

      Löschen
  10. Ich weiß ganz genau was du meinst...habe selber paar Leichen im Schrank. Aber mit der Zeit lernt man nur das zu nähen was auch zu einem passt und den Rest bei anderen schön zu finden...so mache ich es ;-)
    Liebste Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  11. Dabei macht Kleider nähen so viel Spaß. Mir gehts aber auch immer so: Ich sehe Kleider auf Blogs an anderen Frauen und denk mir - DAS KLEID WILL ICH HABEN! Und dann organisier ich mir das SM, näh das Ding und dann zieh ich das nicht an weil es mir nicht steht oder es nicht zu mir passt. Unbefriedigend.
    Was hilft ist Jeans nähen. Nicht so schwer wie man meint und anschließend hat frau was zum anziehen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. ...Mir geht es oft ähnlich. Ich habe mit vorgenommen in Zukunft- Teile die ich nähen möchte-zuerst im Laden zu testen, d.h ein Teil mit ähnlichen Schnitt anzuprobieren bevor ich mich ans Nähen mache. Nur um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob ich mich darin wohlfühlen könnte.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  13. ...Mir geht es oft ähnlich. Ich habe mit vorgenommen in Zukunft- Teile die ich nähen möchte-zuerst im Laden zu testen, d.h ein Teil mit ähnlichen Schnitt anzuprobieren bevor ich mich ans Nähen mache. Nur um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob ich mich darin wohlfühlen könnte.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  14. Wohlfühlen ist alles. Da kann ich leicht der Meinung sein, dass du einfach nur umwerfend aussiehst... Wobei... Wenn ich es mir recht überlege.... ;-)

    Bussi, kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Also ich glaube, der Rollsaum unten ist es: Zu niedlich! Und die Schuhe dazu: zu großer Kontrast ( ich bin bei diesen Schuhen allerdings auch sehr parteiisch - ich mag sie nicht ). Ich finde den Wickelshirt sehr gelungen an dir, unterstreicht das mädchenhafte an dir, passt zur Frisur. Aber niedlich darf es nicht werden...
    Probierst mal mit ganz, ganz neutralen Farben...
    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Wickeloptik hat für mich immer ein wenig Hausfrauencharme... das Kleid ist nett, aber umhauen würde es ich ehrlicher Weise auch nicht gerade. Mir geht es da ja ähnlich, ich tu mir bei Schnitten für mich selbst auch extrem schwer. Das Kreuzkleid habe ich voriges Jahr für mich entdeckt, aber ein zwei weitere passende Schnitte wären nicht schlecht. Außerdem sind Kleider aus Jersey oft schwierig (nicht zu nähen, sondern zu tragen), da sie meiner Meinung nach ab und zu an Nachthemden erinnern. Wie gesagt, ich bin auch noch auf der Suche...
    Aber hallo, die Schuhe sind dafür der VOLLE HAMMER!!!!
    lg, Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner