Mittwoch, 2. März 2016

Schneidereimarkt


Ich nähe. Ich blogge. Ergo bin ich eine Nähbloggerin. Das Netz hat mir das Nähen beigebracht. Meine Nähfreundinnen sind auch allesamt im Netz. Auch sie haben Blogs.
Nähen ist für mich eine Gemeinsamkeit, eine Community.

Aber man kann noch ganz anders nähen.

Man kann mit Schneiderpuppe nähen. Man kann Burdaschnittanleitungen verstehen (echt??) und Freundinnen haben, die auch nähen und sich mit ihnen austauschen .. und das GANZ OHNE INTERNET! Diese Damen können sich ein Kleid so anpassen, dass es richtig sitzt. Um nicht dazuzusagen: die wissen, wann etwas richtig sitzt! Sie schneidern.
Diese Damen haben keine Ahnung was Bloggen bedeutet. Sie kennen nur ein paar Blogger Klischees. Sie kennen das Gefühl nicht, wenn 2000 Leute an einem Tag deine Seite besuchen, oder wenn jemand kommentiert, der schlicht und einfach richtig, richtig weit weg wohnt.

Nähen in zwei verschiedenen Welten. Und doch haben wir soviele Gemeinsamkeiten:
wir besitzen Scheren, mit denen man kein Papier schneiden darf,
wir haben ein inniglich/schräges Verhältnis zu unserer Nähmaschine,
wir haben viel Stoff zu Hause, zu viel Stoff ;-),
dazu einen Haufen Garne, Zipps, Bänder - Zeugs, sowas hat man normalerweise nicht.
und
wir müssen alle mal auftrennen.

Warum ich euch das erzähle?
Nun, Helga, die Organisatorin des Schneidereimarkts, hatte mich angeschrieben. Sie war gerade dabei alles für eine Art Mini-Messe - Markt eben - zusammenzusammeln, was für Näh- und Stoffbegeisterte von Interesse sein könnte. Neben den obligaten Ständen mit speziellen Stoffen wollte sie auch kurze Vorträge bieten. So als kleine Know-How-Übertragung quasi. Nähendes Volk unter sich. Und sie fand es eben hochgradig interessant, diese Sache mit dem Bloggen. Sie wußte nur soviel: es gibt viele Blogger! Viele nähende Blogger! Würde ich darüber reden wollen? Warum bloggt jemand? Wenn er doch eh schon näht!


Veranstaltungsort: brick 5

Dieser Frau musste dringend geholfen werden! (ui, ich werd grad lustig)
Also saß ich bald nach meiner Zusage Helga gegenüber. Helga und ihrer nähenden PR-Freundin, Bernadette, und um ehrlich zu sein, fand ich die beiden total faszinierend. Sie sprachen über das Nähen so ganz anders. Ein bißchen so, wie Ärzte über Krankheiten reden, aber im Unterschied zu den Ärzten, habe ich in diesem Fall alles verstanden. Gleichzeitig blickte ich in 2 total neugierige Gesichter. Es war klar: für die beiden war ICH die Exotin.
Funny!
Sehr nett!
Sehr funny!

So kommt es denn dann, dass ich auf Helga's Schneidereimarkt einen kleinen Vortrag über das Bloggen halten werde.
Falls ihr also nicht wisst, wieso ihr bloggt, dann kommt doch zuhören! Ich erkläre euch dort alles! ROFL ROFL

Ganz nebenbei könnt ihr vorher ein paar neue Stoffquellen entdecken (klickt euch mal durch die Ausstellerliste, aber seid gewarnt: richtig cooles Material gibt's da!)
So ihr nicht sowieso die ganze Zeit in den Vorträgen der anderen Sprecher sitzt! Die Themen klingen nämlich grandios (Leider darf ich da noch nichts dazu verraten! hmpf)

2 Tage läuft der Schneidereimarkt und für all jene unter euch, die richtig, richtig weit weg wohnen (siehe oben), gibt es eine VERLOSUNG! (KLICK)
Zu gewinnen gibt es eine Übernachtung für 2 Personen im ruby Marie Hotel Vienna (lässiges Hotel, ehrlich) und dazu den freien Eintritt zum Schneidereimarkt.


Und bevor ihr fragt: Ich bin wohl vortragstechnisch am Samstag dran.
So, jetzt muss ich mir nur überlegen wie das so ist mit dem Bloggen!
;-)

15 Kommentare

  1. Wow, eine coole Aktion, find ich gut! Dann mal toi, toi, toi :-)

    AntwortenLöschen
  2. Da würde ich gerne Mäuschen spielen! Aber ab jetzt habe ich erst einmal Reiseverbot :-D
    Viel Freude!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wärst mit Sicherheit eines meiner Lieblingsmäuschen!

      Löschen
  3. Sehr amüsanter Beitrag :-D:-D Wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß und Erfolg bei dem Vortrag!
    Liebe Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
  4. :-D :-) herrlich!!! Ich habe das Gespräch vor meinem geistigen Auge und Ohr! So nett!!! LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) War's ja auch! Die sind nett, die Damen die nähen ohne zu bloggen!

      Löschen
  5. Wie spannend! Ja klar, es kann auf die gleiche Sache immer einen anderen Blickwinkel geben, aber mir fällt es ehrlich auch sehr schwer, dieses Nur-Nähen zu verstehen, weil ich froh bin, in meiner offline-Welt auch etwas abschalten zu können...Ich werde das hier mal verfolgen...sehr cool!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde diese klick-dann-sind-sie-da-online-nähfreundinnen auch ausnehmend praktisch ;-)

      Löschen
  6. Kanns mir richtig gut vorstellen. Und waah, soll ich doch nicht auf den Stoffmarkt fahren? Echt schwierig.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  7. Oh bitte: wird es ein Video von dem Vortrag geben?! Das wäre toll, denn ich wohne tatsächlich viel zu weit weg von Wien.
    Du bist übrigens "Schuld" daran, dass ich jetzt ein paar Tage in die Tiefen meiner Stoffvorräte und Schnittmuster abgetaucht bin und nicht wie geplant genäht und gebloggt habe.
    Die Lektüre deines Katalogs und deine Artikel haben mich sehr, sehr nachdenklich gemacht. Eigentlich hatte ich ja mal angefangen zu bloggen, weil ich den damaligen MMM so toll fand. Irgendwie haben sich die Schwerpunkte dann in eine andere Richtung entwickelt. Aber eigentlich ist alles da, was ich brauche, um mir ein paar schöne, neue Frühjahrssachen selbst zu nähen.
    Danke für deine Inspiration!

    Herzliche Grüße aus dem fernen Bremen von Kirstin

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde mein Wohnort ist weit genug weg um am Gewinnspiel teilzunehmen!

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön! Gefällt mir gut! Da wäre ich gerne dabei... Hach - die Welten - interessant!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner