Flohmarkt - mamimade sortiert aus

Was man für sich macht, das sollte man auch .. ehschonwissen. Ich spiele auf meinen kürzlich geleerten Kasten an, wobei, ehrlich, ein bescheuerter Vergleich.
Meine Kids haben tatsächlich nur, was sie brauchen und tragen - keine Kleidungsstücke, die ein totes Kastenleben führen. Gibt's kaum, also fast nicht und wenn, dann sind sie nicht mamimade. Hehehehe!

Nach der großen Entleerung bahnt sich jetzt auch ganz klar ein "noch-nicht-haben" an. Ich habe quasi eine Bestellliste. Kommt das jemandem bekannt vor? :-)

Aber bevor ich nähe, nähe, nähe, findet ihr in meinem Flohmarkt einiges, das noch Leben in sich trägt.
Mädchenstücke und auch einiges für Buben.





Kommentare

  1. Hallo Susanne,
    leider sind meine Kinder zu groß und Nichte und Neffe scheinen gleich alt zu sein :-)
    Mal eine andere Frage, wie hast Du denn die buttons gemacht (zum Flohmarkt, mail)?
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  2. WEnn ich jetzt noch selbstgenähte Kleidung von wem anderen kauf, dann braucht mein Mann glaub ich einen Psychiater.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

Wenn ihr auf meinem Blog kommentiert, werden die von euch eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( Klick auf den entsprechenden Button ganz obern oder ganz unten auf meinem Blog ) und in der Datenschutzerklärung von Google.https://policies.google.com/privacy?hl=de

Du kannst deinen eigenen Kommentar jederzeit selber löschen oder durch mich entfernen lassen.

Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten ( ohne erkennbare URL-Adresse ) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.