Montag, 29. Februar 2016

Kinder und Internet / Teil 1

Bildquelle
Kinder sind heutzutage im Internet. Isso. Die meisten wohl real mehr über das Handy als über einen Computer. Dennoch widme ich mich zunächst einmal dem Internet via Computer.

Und deswegen muss ich mit euch zuerst einmal über Datenschutz reden. Quasi von Eltern zu Eltern.

Und ab jetzt wird es auch schon richtig bitter.
Denn, wenn ich mich so umhöre, dann weiß kaum einer Bescheid darüber, was alles im Internet möglich und vor allem auch Usus ist.
Praktisch alle sind im Netz und praktisch keiner kennt sich damit aus. Wer hat denn schon die Zeit sich all die Mechanismen des Netzes intravenös zu geben? Niemand. Heutzutage schon gar nicht.
Nun, das ist zwar, wie soll ich sagen, nicht unbedingt clever, aber, bitte, jeder ist doch sein eigener Herr und darf über seine Daten und Wege im Netz und wer da aller zuschaut selber entscheiden. Null problem.
Anders ist es dann aber doch, wenn es sich um unsere Kinder und deren Daten und Wege handelt.
Da sehe ich mich als Elternteil sehr wohl in der Verantwortung und da sehe ich mich dann eben auch an dem Punkt, wo man sich dann doch mit dem ganzen Kram auseinandersetzen sollte.
Sorry! Bittere Wahrheit!
:-)

Datenschutz ist ein großes Thema. Nicht nur, weil es echt jeden einzelnen betrifft, nein auch, weil es so vielfältig ist. Das geht ja von Kameras in der U-Bahn bis zum Handy in der eigenen Hosentasche.
Überlegt euch einmal kurz, was für euch in dieser Sache okay geht und was nicht mehr. (Ehrlich. Überlegt es euch einmal! - nur so, damit ihr mal ein Grundgefühl dafür entwickelt)

Wieviel darf der Staat von euch wissen - unabhängig vom Gesetz - so als persönliche Grenze?
Wieviel darf eine Marke von euch wissen?
Und wieviel jemand, der mit seinem Wissen über euch Geld verdient? Jemand, den ihr gar nicht kennt (Damit meine ich jetzt die Firma. Ihr kennt sie nicht, aber sie leben von euren Daten)

Nächste Woche geht es hier los! 4 Montage lang
erzähle ich euch von "Mama zu Mama" ein bissi was übers Netz.
Bis dahin könnt ihr ja mal ein wenig über eure Vorstellung von Datenschutz grübeln.
Diskussion in den Kommentaren durchaus erwünscht!



Ähnliches zum Thema:



6 Kommentare

  1. Oh, auf die Serie freu ich mich, da dieses Thema ja auch hier immer aktueller wird!
    LG kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ja gespannt, ob dir die Info dann auch etwas gibt! Let me know!

      Löschen
  2. Hallo. Sehr interessant. Freunde von mir haben Fotos Ihrer Tochter auf Facebook gepostet und gleichzeitig ein Geheimnummer als private Telefonnummer gehabt... Ich denke, das Thema ist wichtig. Meinem Nachbarn mag ich nicht alles erzählen, aber im Netz bin ich ja 'anonym' und da gebe ich mehr preis... Internet vergisst nichts. Was jetzt witzig erscheint, ist irgendwann eine Katastrophe. Hilfreich mit Kindern, Namen zu googeln... Bin gespannt, was Du bringst. Danke gür das Aufnehmen des Themas!!

    AntwortenLöschen
  3. ich bin sehr gespannt... mit einem 13 Jährigen ist das hier aktueller den je.
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Spannend. Ich habe auch gerade mit meiner 4ten Klasse damit angefangen, wir werden wohl bis zum Ende des Schuljahres brauchen um das alles zu bearbeiten (Will man ihnen doch auch zeigen, was man mit einem Computer außerhalb des Internets noch so anstellen kann) . Es stecken so viele Fragen in den Kinderköpfen, die stellt sich manch Erwachsener nicht... die Idee mit dem "Namen googlen" von Ani Lorak finde ich super, das ist ein klasse Beispiel für "Anonymität", danke dafür :)).

    Liebe Grüße und viel Spaß dabei,
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner