Samstag, 28. Februar 2015

Leonard Nimoy

Leonard Nimoy ist nicht mehr.
Der Schauspieler, der ein Vulkanier war. Selten wurde wohl ein Mensch so von einer Fiktion überstrahlt. Und wohl selten hatte jemand das Glück zu etwas zu werden, das so klar und stark ist.

Ich liebe Geschichten. Und ich genieße die Bilder der Charaktere, die in guten Geschichten gemalt werden.
Das Bild von Mister Spock ist ein kristallklares. Scharf in seinen Zügen, wie das Gesicht von Leonard Nimoy. Gnadenlos ehrlich, logisch im Denken und stehts ein wenig hilflos im Umgang mit den schwindelnden, unlogischen Menschen.
Ein brillianter Gegensatz, der Mister Spock hat aufleuchten lassen wie einen Leuchtturm im Nebel. Das war die Leistung von Leonard Nimoy.

3 Staffeln gab es nur von Star Trek. Denn die Serie war eher ein Flop. Jedoch hatte sie von Anfang an eingefleischte Fans. In Star Trek küsste das erste mal ein weißer Mann eine schwarze Frau (Captain Kirk Lieutenant Uhura), in Star Trek lebten 1968 auf einem Raumschiff Russen und Amerikaner zusammen.

Alle Nachfolgeserien liefen länger und waren erfolgreicher, kommerziell. Aber niemand konnte Spock und Kirk überstrahlen. Das geht nämlich nicht.

Leonard Nimoy war der Mensch in Spock!
Danke dir Leonard! I will miss you!


An alle da draußen
Live long and prosper!


3 Kommentare

  1. Bin mit Spocky aufgewachsen. ...danke un Ruhe in Frieden.


    Grüsse Vera

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    danke! Du hast es perfekt ausgedrückt!

    Mit Leonard Nimoy ist ein Held meiner Kindheit gestorben.
    Ich wollte immer so sein wie er - klar, scharf und logisch.

    Viele liebe Grüße und LL&P
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab es ja nicht so mit Star Trek und hab es auch nicht (oder nur unfreiwillig) gesehen.
    Aber Spock ist mir ein Begriff...
    Und mein Mann trauert mit dir, soll ich dir ausrichten :-)

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner