Montag, 9. Februar 2015

Aus dem Leben - Vom Alltag


Es heißt, dass man den wahren Charakter einer Person in der Ausnahmesituation erkennen kann. Wie jemand reagiert in Not, bei Gefahr oder im Triumph das lässt tief blicken.
Aber manchmal da glaube ich, dass die Einblicke, die einem der Alltag gewährt,  oftmals noch viel tiefer blicken lassen. So tief, dass man sie manchmal gar nicht sehen will. Es gibt Dinge die verrät einem nur der Alltag.

All die Dinge, die man sich vornimmt, die man denkt, das sie einem wichtig seien, die einem ins Bild von einem selber passen (würden). All diese Dinge müssen den Test des Alltags bestehen. Und was am Ende über bleibt, das erlaubt einem den Blick in die eigene Seele.

Der Alltag ist das mächtigste Mittel, das das Leben zu bieten hat, egal ob in Paarbeziehungen, im Job oder im Leben mit Kindern!

Wobei, Halt! Der Alltag mit Kindern ist da schon etwas Spezielles. Alltag bedeutet ja so viel wie „alle Tage sind sich gleich“. Und so ist es ja eben beim genauen Hinsehen im Leben mit Kindern nicht wirklich. Denn der Alltag mit Kindern ist ein einziges Paradoxon. Schwer zu umschreiben. Denn natürlich ist es jeden Tag in der Früh derselbe nervenaufreibende Wahnsinn und natürlich haben wir die immergleichen Auseinandersetzung mit dem Nachwuchs immer und immer wieder. Aber es ist dann doch jeden Tag jedes mal ein kleines bißchen anders.

Also: Es ist jeder Tag wie der davor. Aber auch nicht. Es passieren immer diesselben Dinge. Aber stets leicht verändert. Die Zeit steht still und bewegt sich doch so unaufhaltsam vorwärts. Alles wiederholt sich immer und immer wieder ohne auch nur einmal tatsächlich gleich zu sein.

Oder sollte ich es so betrachten:
Ich habe seit mittlerweile 10 Jahren keinen Alltag mehr. Punkt. Ich habe Kinder und die gestalten ihre Zeit mit mir und ich die meine mit ihnen jeden Tag neu. Eine Herausforderung, jeden Tag, bei jedem Wetter und jeder Laune. Hehe! In guten wie in schlechten Zeiten quasi.

Also ganz egal ob Alltag oder nicht. Ich stecke da mittendrin und zwar tief. Und: ICH LIEBE ES! Womöglich ist die einzige Chance, die ich habe diese tägliche Herausforderung durchzustehen, sie anzunehmen. Es zu genießen, hier und jetzt, mit diesen lauten, frechen, wachen Kindern, die irgendwie genauso sind wie ich.
Welch ein Einblick in meine Seele!

6 Kommentare

  1. Wahre Worte - was soll man da noch dazu sagen! Die kleinen "Alltagsmacher" habe ich ja nicht, aber auch so gilt es, sich dem Alltag zu stellen und ihn anzunehmen und bestmöglich zu genießen. Denn täglich grüßt das Murmeltier!

    Alles Liebe & fröhliches Schneetreiben! A.

    AntwortenLöschen
  2. Die Zeit steht still und bewegt sich doch so unaufhaltsam vorwärts.

    Der Satz ist es !!! Susanne, was für ein tiefsinniges Thema!

    Wie oft in den letzten Jahren bin ich vor einem "Problem" gestanden? Er stillt sich nie ab. Die Trotzphase geht nie vorbei. Der wird nie rein. Er lernt es nie sich die Hände zu waschen. Er schläft nie allein ein..... und weißt du was eines hab ich gelernt. ALLES geht vorbei. Jede Schwierigkeit löst sich in Luft auf! Aber die nächste kommt auch schon daher ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Plötzlich merkt man ... meist erst 2 Wochen später .. die Krise ist vorbei. Man muss sie nur durchstehen.
      Easy! :-)

      Löschen
  3. ..."und täglich grüßt das Murmeltier"... fällt mir dazu ein.
    Eva hat recht! Die "Probleme" werden nicht weniger, je größer die Kinder werden, sie werden einfach "anders".
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keine Probleme ... das sind "nur" Veränderungen ... oder so ;-)

      Löschen
  4. Meine lauten, frechen, wachen Kinder sind auch so wie ich... und doch auch anders... ich liebe beides und beides ist auch schwierig... man denkt das kennt man ja selbst, wie es damals war, aber es ist nicht dasselbe... jeden Tag neu einstellen, nachjustieren, weiterticken... spannend... aufreibend... lebensbereichernd...
    Bin gespannt, wie es weitergeht, jetzt wo beide in ihrem 2.Jahrzehnt angelangt sind, beide in eine neue Schule kommen... viel Veränderung steht uns jedenfalls bevor... spannend...sag ich doch :-)
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner