Montag, 12. Januar 2015

Aus dem Leben - Von Beeren und Stickern


Die Sache verhält sich ja wie folgt: in Österreich herrscht ein erbitterter Kampf um den Kunden im Bereich des Lebensmittelhandels. Und deswegen hat sich irgendein findiger Kopf vor ein paar Jahren die Idee des Sticker-Sammel-Albums einfallen lassen.

Ein Album und dazu ein Stickerpäckchen pro 10 Euro Einkauf. Bingo! Der Versuch einer Kundenbindung. Zumindest für einen bestimmten Zeitraum. Denn dann beginnt nämlich die Konkurrenz mit derselben Aktion - Clever, nicht?

Was haben wir nicht schon Sticker gesammelt. Tiere aus der Arktis, aus dem Meer. Tiere süß und Tiere grauslich. Gefährlichstes Getier, seltene Arten und natürlich auch all das Kunterbunteste, das auf unserem Planeten so herumfliegt und -kriecht.
Alles wurde hier schon bestaunt, geklebt und im beachtlichen Doppelten-Häufchen aufbewahrt. Getauscht wurde im Internet, in der Kindergartengarderobe (Anmerkung: zwischen den Eltern wohlgemerkt) und auf dem Spielplatz.

Alle sammeln. Unterstützt nicht nur von der gesamten Großelterngeneration. Ich habe schon von ganzen Mietshäusern gehört, die für die süßen Kinderleins im Haus gesammelt haben.
Aus den Sticker Mengen, die so mancher 1 Personen Haushalt generiert, kann man vermutlich errechnen, was der Österreicher so pro Woche ausgibt und aus der Tatsache, dass wir mittlerweile mit Sicherheit schon 10 volle Alben im Regal stehen haben die Erkenntnis, dass die Sache marketingtechnisch offensichtlich ein Erfolg ist.

Und obwohl ich selber nur Fussball-Sticker sammle (anläßlich von WM und EM. Muss sein. Pflicht!) und ich mich geradeheraus als völlig desinteressiert am Kundenbindungs-Stickeralbum bezeichnen möchte, kann ich doch einen tiefen Drang nach einem „Na, dann gib’ sie doch mir!“ nicht leugnen, wenn vor mir an der Kassa jemand die Frage der Kassierin „Sammeln sie Sticker?“ mit „Nein“ beantwortet.

Mein naturwissenschaftlicher Kern sagt mir, dass dieser unheimliche Trieb wohl daher rührt, dass tief in mir drin, noch eine Sammlerin einst das Überleben meiner Sippe gesichert hat. Also vor ca. 300 Leben. Allerdings sammelte sie nicht Sticker sondern Beeren und derlei im Wald … was ja quasi der Lebensmittelhandel von ganz viel früher war.

Insofern ist die Idee ja sehr am Thema, wenn ihr versteht was ich meine!

By the way: aus dem gerade geendeten Disney-Album benötigen wir noch die Nummern: 20, 87, 110, 125 und 177!
:-)

19 Kommentare

  1. Ich bin absolut pro Stickermania ;-) was anderes kommt mir nicht ins Haus... Bei uns sammeln auch Nachbarn, Kollegen und Verwandte mit - der Rest kommt nach Ende in den Kindergarten auf den Basteltisch - die Kids haben immer die größte Freude!

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Sticker statt Beeren - was für ein Vergleich! Da musste erstmal drauf kommen :-)
    Hier liegen auch stapelweise doppelte Bildchen rum, hab vor einiger Zeit ein kleines Regal damit tapeziert - geht auch.
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geschrieben!
    Wir sammeln ja auch. Getauscht (sinnvoll und koor,idiniert ggg) wird hauptsächlich mit meiner Freundin. Find ich aber auch lustig. Und sie auch. Bisher haben wir alle voll bekommen Nur bei dem Disney-Album hab ich von vornherein gesagt, dass ich mir da nix antu, dass es voll wird - das find ich nämlich total hässlich.
    Bei den ersten Alben habe ich mich an der Kassa noch erweichen lassen, einen Kaugummi oder so mitzunehmen, wenn ich damit über die 10 Euro gekommen bin. Inzwischen zahle ich ohne mit der Wimper zu zucken auch 9,99 *lol*
    Die doppelten Sticker haben meine zwei übrigens zu einem Memory verarbeitet. Aber ob ich DAS jemals spielen werde...

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stickermemory ... mein persönlicher Alptraum :-))

      Löschen
  4. Jaaa hier werden die Pickerl auch gesammelt...von der ganzen Family! Wir habe das diesner noch ganr nicht voll ist schon das Nächte am Markt, gell!

    glg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kommt ja richtig in Stickerstress....
      ;-)

      Löschen
  5. ich schau dir gerne mal nach, wenn sohnemann mit der kiste (ja kiste!) an doppelten wieder nach hause kommt! :-) ich bin zuversichtlich!
    busserl, kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Merci

      Wir haben auch ein Hochaus an Doppelten, falls du was brauchen kannst

      Löschen
  6. jaja, im Jänner kommen wir meist auch nicht drum rum. die ersten Sticker sind auch schon wieder von der Oma zu uns gewandert. Aber Album habe ich noch keines, bin am überlegen, ob wir und das heuer überhaupt antun...
    lg dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heuer!!!???
      Du kannst dich jahreweise davor drücken????

      WIE?????

      Löschen
  7. "DarfichPickerlPackerlkaufen" ist wohl mein "Unsatz" des Jahres 2014! Hier werden Champions League Pickerl gesammelt (dazusagen muss ich, dass ich PickERLpackERL gar nicht so recht aussprechen kann), leidenschaftlich! Das zweite Kind hat sich dem L*goChim*Heftchen verschrieben, was etwas ungünstig ist, weil entsprechende Pick-dings nicht überall und jederzeit zu bekommen sind, na und der Kleine, der braucht natürlich auch was. Derzeit furchtbar grausliches Getier aus Flüssen und Sümpfen! Brrr! Ja hier herrscht Pickerlwahn, oder auch Pickerlterror!
    Aaaaaber, zum Belohnen eignen sie sich einfach wunderbar (was tut Kind nicht alles für ein *naduweißtschon* ;-)
    ♥lich, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The only way to handle a crazy family!!!

      Löschen
  8. Nicht nur in Österreich ist das übrigens so... in Deutschland gibts das auch...... genau wie Dus beschreibst, ja, ich und meine Eltern und Schwiegereltern, auch die Nachbarn erkenn ich direkt wieder..... Bundesliga, Panini-WM-Sammelalbum, die Erde, ach was weiß ich nicht alles.... am Genialsten find ich ja die Sammelbildertauschsamstage in den Supermärkten selbst. Selbst bei Aldi.... unglaublich. Aber Kunde kauft, wo die Kinder glücklich sind... doof sind se ja nicht :)

    Ganz liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sammelbildertauschsamstage????

      Gottbehüte!!
      ;-)

      Löschen
  9. Also bei uns hat das ja jetzt eine unerwartete Wendung genommen...

    bis jettz hab ich mich erfolgreich gegen diesen Schaß gewehrt. Doch diesemal war der kleine Fuchs wehement genug besagtes Disyney Album zu starten. Da das sowieso unser Hauptgeschäft ist dachte ich - na gut, schau ma mal wie weit wir kommen. Der kleine Fuchs hat recht freudig gepickt.... aber zur Hyäne wurde mein Mann dabei!!!! Never ever hätte ich ihm diese Sucht zugetaut. ER rennt mit den Pickerln rum und tauscht mit ALLEN Bekannten und Unbekannten die er nur so findet. Er hat sogar - das fass ich noch immer nicht - auf Will haben ein paar Sticker ertanden.
    Also, ich werd heut Abend meinen Mann mal um die Liste bitten und schauen was ich für dich tun kann :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, dazu sag ich mal Willkommen im Club der Frauen, die Stickerverrückte Männer haben.
      Der Meine empfiehlt dem Deinen übrigens stickermanager.com.....

      pffff

      Löschen
  10. Sorry, hab nix von deinen fehlenden.
    6, 36, 42, 44, 61, 89, 100, 108, 110, 160, 174 fehlen uns noch.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner