Sonntag, 29. Juni 2014

Martin Suter - Die dunkle Seite des Mondes

Es gibt Bücher die fallen einem sofort ein, wenn man an ein gutes Buch denkt. Bei mir ist das Martin Suters „Die dunkle Seite des Mondes“.


Ein großartiges Buch! Spannung in einer toll erzählten Geschichte und dazu noch in guter Sprache.

Die Geschichte an sich ist vermutlich gar nicht so meines. Da hat ein erfolgreicher Geschäftsmann eine Affäre mit einem jungen Ding, das ihn dazu überredet halluzinogene Pilze auszuprobieren. Er, ganz Macker, will erst nicht recht, kann sich’s dann halt nicht leisten vor der Geliebten als Weichei dazustehen (eigene Interpretation Bitteschön). Und damit nimmt das Unheil seinen Lauf.
Klingt jetzt nicht so nach Schönwettermovie. Ist es auch nciht. Aber das Buch ist so packend geschrieben, das man richtig reinkippen kann. Es fesselt.

„Die dunkle Seite des Mondes“ gehört zu jenen Büchern, die man so ab 2/3 oder 3/4 nicht mehr zur Seite legen kann. Ich erinnere mich daran beim ersten mal bis 5 Uhr früh gelesen zu haben.
Beim zweiten mal wusste ich schon, dass es riskant ist spät abends noch ein „paar Zeilen“ zu lesen.
Dieses Buch haben wir mehrfach verschenkt (geht auch gut an Männer, da recht männliche Story - kleiner Tipp ;-) und haben stets Feedback bekommen, dass derjenige jetzt Martin Suter Romane liest oder gar alle gelesen hat.

Kein Girlie Buch. Eine richtig gute Geschichte, erzählt in einer Art, in der man nicht nach Seite 3 weiss wie es ausgeht. Dazu ursprünglich schon in Deutsch geschrieben, also keine olle Übersetzung.
Bei mir wohl unter den TOP FIVE zu finden!
Ich empfehle es sehr!





Martin Suter
Die dunkle Seite des Mondes
Diogenes Verlag
320 Seiten
erschienen 2001

gehört eindeutig in die 

Follow on Bloglovin

Freitag, 27. Juni 2014

Etwas Nettes fürs Wochenende

Man kann ja schon gar nicht anders. Man muss ja in Fussball machen. Aber ganz der typische Zugang ist es in diesem Fall dann eben nicht. :-)



Ich wünsche euch eine wunderbare Woche bzw. einen coolen Ferienstart!





Follow on Bloglovin

Donnerstag, 26. Juni 2014

Die BLOGGER - BIBLIOTHEK

Ich bekenne mich dazu ein Bücherwurm zu sein, durch und durch. Ich lese zwar nicht mehr 2 Bücher die Woche wie früher, aber in meinem Herzen da schlägt es, das dicke Buch, in das man versinkt, in dem Unglaublichstes geschieht und in dem man Abenteuer erlebt, die die Welt verändern.

Seufz!

Kurz: Ich lese gerne mal ein gutes Buch!

Und ich bin ständig auf der Suche nach weiteren guten Büchern. Und da kommt IHR ins Spiel.
Ihr habt doch auch schon das eine oder andere gute Buch gelesen? Womöglich sogar mehrere? Ihr habt unter Umständen ein richtiges Lieblingsbuch, das ihr jemandem empfehlen würdet? Na bitte.

Deswegen starte ich heute die BLOGGER BIBLIOTHEK. Eine Sammlung an Büchern, die Bloggerinnen so richtig gut gefallen haben.
Nicht die - „hab’ ich grad gelesen und ist okay“ - Bücher, nein, jene Bücher an die ihr immer gerne zurückdenkt und die ihr bereits mehrfach gelesen habt. (soll’s ja geben ;)

Ihr schreibt einfach einen Post zu eurem Buch. Mit Foto und ein paar Angaben wie Autor, Titel, Genre und vor allem, was euch so sehr daran gefallen hat. Und verlinkt dann in die Blogger-Bibliothek (eine eigene Seite richte ich dafür ein … hihi eine SEITE für die BIBLIOTHEK … Huch, ich bin bücherdoof heute ;-)

Und wenn ihr dann mal auf Urlaub fahrt und nicht recht wisst, was mitnehmen, dann kommt ihr hierher und schaut nach, was denn von den Damen so empfohlen wird. Ihr braucht euch nicht den letzten sogenannten Bestseller mitzunehmen, nur weil der Klappentext Gutes verspricht oder euch das Coverbild gefällt, nein, ihr habt hier eine Quelle.

Ich lade auch inniglichst und herzlich dazu ein die Bücher in der Bibliothek dann, wenn man das Buch schon kennt oder gerade gelesen hat, ausführlich zu kommentieren um damit die Bewertungsmöglichkeiten zu erweitern. Das hilft allen!

Die BLOGGER BIBLIOTHEK ist ein Langzeitprojekt. Das bedeutet, ich denke in einem Jahr sollten wir doch ein paar Bücher auf einen schicken Stapel bekommen. Seid ihr dabei?

Ich würde mich so freuen, wenn ich euch animieren kann und .. ehrlich, wenn ich ein paar gute Bücher zwischen die Finger bekäme dadurch!!!
Also ab in euer Bücherregal mit euch!
Hier werden Büchertipps gebraucht!
:-)






Follow on Bloglovin

Buch Nummer eins von mir folgt noch diese Woche!!! Ihr dürft gespannt sein, denn Spannung bietet es!!

Mittwoch, 25. Juni 2014

Mein Skizzenbuch




Mal andere Farben ausprobiert!
 



Follow on Bloglovin

Freitag, 20. Juni 2014

#etwasnettesfürswochenende :-)

Wer auf Twitter, Instagram & co. aktiv ist, kommt um den # (hashtag) nicht herum. An sich ja etwas Nützliches kann es doch durchaus übertrieben werden.
#lifedecisions
#majorfun
#toomuchbutstillcryingoutforlaughter
#lololololololololololol

f
Seit diesem Video kichere ich auf instagram viel mehr #cantgetenough
#haveabrilliantweekend
#smile



Follow on Bloglovin

Donnerstag, 19. Juni 2014

WIE BITTE?

e-mail von der Bücherei: Bücher abgelaufen - einkaufen - aufräumen -  Zahnarzttermin - Wäsche waschen - Kind in Vorschule bringen - Abschlusskonzert Musik - Kind beim Zahnspangencheck - Mathe Test des kleinen Misters - Ballett - Infoabend Volksschule -  Schulausflug - Bim - Freunde zu Besuch - im MQ Ausstellungskarten für Linz abholen - Waldführung in der Schule - kochen - Geburtstagsfeier im Lainzer Tiergarten (eingeladen) - FussballWM Start - Match - Freundin treffen - Abschlusspräsentation des Science Clubs - Match - grillen - Schulausflug - Generalprobe 1 Ballett - Mittagessen - einkaufen - Bimfahren - Regenbogenparade - Generalprobe 2 - Bim und U-Bahn - Aufführung - mit Oma und Opa - Abendessen - Match - Match - Anmeldungstag Kinderuni - Kinder abholen - Kindergartenausflug - Sommerfest - Luftholen - Abschlussfeier Vorschule - Match - Kopfweh - Schulausflug - Freundin treffen - Schnupperstunde in der Schule - Zecke im Kind - Schulausflug - Zahnarzttermin - kochen - Chaos in der Wohnung(wie das?) - grillen - Match - entgangener Anruf aus der Schule - Geb.Party am anderen Ende der Welt - Match - einkaufen - Kinder streiten - Feuerwerk bei Oma und Opa - Frage einer Kiga-Mama: „Wann kann die kleine Miss mal wieder vorbeikommen?“ - uff - Match - Kiga-Abschiedsgeschenke basteln mit Tochter - Wäsche waschen - hinsetzen - aufstehen, denn da war doch noch was!


und plötzlich von unten
"Mama, mir ist fad!"





Irgendwie komm' ich nicht so recht zum Bloggen, Nähen und so im Moment. Woran das liegt?


Follow on Bloglovin

Dienstag, 17. Juni 2014

Remember the times Revival - Mein erstes Nähwerk

Mein erstes Nähwerk
war eine Weste für die kleine Miss. Mit Null Näherfahrung und einer ausgedruckten  Farbenmix - Anleitung habe ich mich an meine 90€ Nähmaschine gesetzt und  mich ans Werk gemacht. Wenn ich etwas in der Anleitung nicht verstand, habe ich es gegoogelt. Begriffe wie „absteppen“ waren mir damals nicht geläufig.

Das war 2009. Ich wusste gar nicht ob ich Bilder der Weste habe (hätte ich mir eigentlich VOR der Themenankündigung überlege sollen!!) und beim RTT-Stöbern bin ich dann über diese Bilddokumente gestossen ;-)

Irre, oder? Erstens mal: wie KLEIN die kleine Miss da noch ist. Irre einfach. Bei der Stoffwahl revoltiert heute beinahe alles in mir. Wobei ich mich damit tröste, dass ich das Beste daraus gemacht habe. Die Jacke war Größe 86!!! Gute Güte 86, das ist ja winzig!!

Warum ich nähe, weiß ich eigentlich bis heute nicht. Ich weiß nur, dass mir die Werke von Glitzerblume so gut gefallen haben, dass ich mich daran probieren wollte.
Und dann fasziniert mich - bis heute - diese räumliche Verwandlung beim Nähen. Also ehrlich: ich meine wie aus etwas 2-dimensionalem etwas 3-dimensionales wird. Wie sich das Aussehen der Stoffe verändert, wenn sie plötzlich zum Kleidungsstück werden. Kennt ihr das?


Die Jacke habe ich nicht mehr.  Die habe ich irgendwann über ebay verkauft. Und nein, das berührt mich kaum. Ich hänge nämlich kaum an den Teilen, die ich nähe. Nur wenn die Kinder sie über alles lieben, werden sie mir irgendwann wichtig. Manchmal.

Wie ist das bei euch? Was habt ihr zuerst genäht. Habt ihr womöglich gleich mit Jersey begonnen? Hattet ihr eine ordentliche Nähmaschine? WARUM habt ihr überhaupt begonnen zu nähen?
Bin ja gespannt.

Im übrigen kann man auch auf instagram unter #meinersteswerk herzeigen, was man so am Anfang getrieben hat. Also wer will, der kann.
Eine Woche lang von heute an, verlinkt euch.
Viel Spaß!


Follow on Bloglovin



Montag, 16. Juni 2014

Aus dem Leben - Vom Essen Teil 2



Ernähren sie ihre Kinder gesund. Und achten sie dabei auf eine ausgewogene Vielfalt an Obst und Gemüse.

Jaja. Und genau da haben wir den Salat ;-) Denn so einfach ist die Sache nicht. Es gibt nämlich einen unangefochtenen Herrscher in der Kinderernährungswelt!
Nudeln.

Insofern können wir in Sachen Vielfalt doch einiges bieten. Auch wenn das im Auge des Betrachters liegt. Meine Kinder essen Spaghetti, Penne, Farfalle, Pipe und auch mal Spirelli. Geht das als Vielfalt durch?
Dazu Carbonara, Bolognese, Ketchup (uagh) oder auch mal mit Nix. Parmesan oder Mozzarella dazu. Und sie sind happy! Kombinationsmöglichkeiten sind also gegeben.

Marathonläufer essen ja am Abend vor dem Rennen Nudeln, weil da eben so viel Kraft drin steckt. So gesehen, stimme ich zu. Meine Kinder haben Kraft zum Bäume ausreissen. Was die an einem Tag Bewegung machen, geht locker als Marathon durch.
Ich für meinen Teil bin ja mit Nudeln durchaus grün. Wie der Apotheker sagt, macht allerdings die Menge das Gift. Ich schätze es gibt so 2-3 mal die Woche Nudeln bei uns. Die Augen meiner Kinder strahlen jedes mal. JE-DES-MAL! Mein Gaumen hingegen sagt … mach doch mal eine ShrimpsSauce dazu .. oder dieses AvocadoGericht aus der Kochzeitschrift.
Nudeln, Nudeln, Nudeln.
Ich kenne keine Eltern, die nicht zum einen in der Not zu Spaghetti greifen und dabei zeitgleich den „Schon-wieder“-Seufzer abgeben. Essenstechnisch regieren Nudeln die Kinderwelt.

Ob das eine ausgetüftelte Kampagne ist die heranwachsende Touristengeneration nach Italien zu locken?
Hm! Clever gemacht an sich. Allerdings riskiert man damit die Elterngeneration zu verlieren.
Oder ist es, weil kaum ein anderes Nahrungsmittel solch einen Formenreichtum vorzuweisen hat. Ein Essenserlebnis quasi. Wie Buntstifte die eine mehrfarbige Mine haben. Funktionieren auch nach 30 Jahren immer noch.
Ein für mich nicht nachvollziehbares Argument könnte natürlich auch sein, dass Nudeln-auf-ihre-Bissfestigkeit-testen sehr beliebt ist bei Kindern. Da stinkt jedes Suppe abschmecken total ab.
Oder das banale Realitätsargument. Es geht schnell und ist immer daheim (oh wie einfaltslos!)

Wie auch immer. Nudeln werden gegessen.
Punkt.
Ein Argument, dass sie über allem qualifiziert.
Auch für Gästekinder und Großelterntage.

Nicht viele Dinge kann man so problemlos an einen Kindergaumen verkaufen, die hungrige Meute und die hungrige Laune wieder in den Griff bekommen und damit die eigenen Nerven schonen. Nudeln sind der Mütter heimliche Waffe, und zwar eine friedensstiftende, Ruhe bringende, Schmatzgeräusche provozierende. Ein Geheimtipp, den man nicht geheimzuhalten braucht, weil ALLE Mütter ihn kennen (und die Väter auch). Nudeln gehören zu den Guten.
Und deswegen halten die Eltern auch durch und essen sie immer und immer wieder.

Und wenn man mal wirklich nicht mehr Nudeln kann.
Dann macht man halt Reis!






Follow on Bloglovin

Samstag, 14. Juni 2014

Etwas Nettes fürs Wochenende

Vor 5 Tagen lud Richard Dunn ein Video auf Vimeo hoch. Er war eine Nacht völlig alleine am Flughafen von Las Vegas gewesen.
Das Video erlebt derzeit einen Höhenflug im Netz. Und man kann Schmunzeln. Daher hier für euch:


All by myself from Richard Dunn on Vimeo.

Was man nicht so alles tut, wenn einem langweilig ist. Menschen sind einfach KREATIV!
Und da Celine Dion den Song singt und eben auch ihr das Video unterkam, hat sie geantwortet:


Ach, und wenn sich wer fragt, Richard hatte von einer Flughafenbediensteten eine Rolle Tape bekommen. Damit hat er sein iPhone überall festgeklebt (mir scheint wohl oft an Rolltreppen). Mehr dazu bei der Süddeutschen.

Ich find's einfach super!
Bin wieder Fussball schauen!
Ein schönes WE euch allen!!!



Follow on Bloglovin

Mittwoch, 11. Juni 2014

Klare Männersache - Sommerjersey

Im Sommer haben es Männer schwer! Spaghettiträgertops für Herren oder Buben sind modemäßig - sagen wir mal - mutig. Zudem gibt's die nirgends. Im Unterleiberl steigt man gleich zum missmutigen Schrebergärtner auf oder ab, je nachdem.
Da bleibt nur das T-Shirt.
Allerdings ist das prägende Merkmal all der wunderbaren Stoffe, die ich so für gewöhnlich vernähe, leider nicht gerade Leichtigkeit.

Neulich habe ich dann aber Sommer Jersey nicht nur gefunden, nein, ich hatte ihn auch zwischen den Fingern.
Hier mein quasi Testergebnis!


Das Testshirt kommt an. Ich darf mehr von dem herrlich leichten Material verarbeiten. Und: nicht nur für die Kleinen! :-)

Somit eine klare Stoffempfehlung meinerseits.
Anzumerken ist: der Stoff ist, wie sagt man da, meliert, soll heißen, da sind so Striche, Streifen, wie auch immer man das nennt. Achtung, wer darauf allergisch reagiert
;-)
Ich gehe jetzt schnell alles erledigen bevor die Hitze kommt!




Follow on Bloglovin



Schnitt: Henric Kibadoo
Plotterdatei: Freebie von Nell
Stoff: Sommerjersey bei Lieblingsstücke



Dienstag, 10. Juni 2014

Einmal geht noch - Remember "Remember the times"

Neulich, da habe ich so ein wenig rumgestöbert in meinem Blog. Klick hier, Klick da! Und weil mir bei euren Remember the times - Beiträgen immer noch warm ums Herz wird, dachte ich mir.

Mach doch mal ein kleines Sommer Revival Special! Na, da habe ich mich dann prompt von mir selber überzeugen lassen. Und so könnt ihr euch wappnen, denn NÄCHSTEN DIENSTAG (am 17.6.2014) ist wieder Remember the times - Dienstag!

Nur einmal!
Und nur mit diesem Thema!


Egal, wie schief, egal, wie farbkombifeindlich - euer erstes Werk... nach Möglichkeit mit Kind drin!
Erinnert euch, sucht es heraus und trefft die anderen hier bei mir! Erzählt uns, wieso, weshalb und vor allem warum ;-) ihr dieses Teil genäht habt....
Was haben eure Kinder gesagt?
Wie lange ist das her?
Wie war das damals mit Stoffen und so?
Ach da gibt's sicher einiges zu erzählen.

Diesmal kann man auch via instagram unter #RTT teilnehmen.

Bin ja echt neugierig, was ihr gaaaanz am Anfang so vernäht habt ;-))))
Freu mich schon!

Ach, und sollte jemand unter euch RTT nicht mehr kennen. Der lese mal hier nach zur Idee und vor allem zu den Beiträgen... war immer sehenswert!


PS: Aus dem Leben ist diese Wochen nur den Pfingstferien und der Hitze zum Opfer gefallen. This IS going to be continued...


Freitag, 6. Juni 2014

Etwas Nettes fürs Wochenende

Ganz ehrlich dazu fällt mir folgendes ein:
Dadada DADA dadada. Da Da DadadadadadaDA!



Irre einfach nur total super irre!
Habt ein schönes Sommerwochenende!
Alle ihr dadadada!

Mittwoch, 4. Juni 2014

Die Brasil - Decke

Ich bin Fussball! Ich zähle die Tage bis zur WM. Jeder Termin, der sich in den nächsten Wochen bei mir rein"drängt", nervt mich irgendwie ;-) (doofe Zeugnistage etc.)
Ich habe schon Brasilien-Feeling. Österreich ist ja nicht dabei. Das bedeutet aber, dass ich ganz entspannt beobachten und genießen kann. (Alles hat seine Vorteile!)

Und um in den zu erwartenden Fussball-Fernseh-Stunden nicht nur knabbernd mein Sitzfleisch zu strapazieren, häkle ich eine Brasilien Decke!


Schon seit langem hege ich den Traum eine Granny-Häkel-Decke zu machen. Und jetzt ist es endlich so weit! Die Farben des Gastgeberlandes waren schnell klar und das Problem wie man einen 5-zackigen Stern in ein Hexagon bekommt, habe ich auch gelöst.

Jaja, die olle Mathematik. Hätte ich mir auch nicht sagen lassen, dass tatsächlich all die Mathematik aus der Schule in meinem Leben dem Handarbeiten dient. :-)))) Brilliant!

Und damit ihr wisst worauf ich mich freue anbei noch ein Brasilien-Feeling-Video! Chaka Chaka...


Und da ja diese Woche der Sommer kommt umso mehr: Legt euch 'ne flotte Musik rein und los!!
:-)

Ach ja: unser letztes Panini - Sticker wird zeremoniell während des Eröffnungsmatches geklebt!
völliggagadieseleuteecht :-)))

Dienstag, 3. Juni 2014

Mein Superstar

... und ich benötigte keine Casting-Show dafür ;-)


Wie man ja sehen kann, habe ich erstgeplottert. Sehr praktisch. Muss ich schon sagen. Geht schnell, einfach und "Huch!" - aufregend! ;-)
Für derlei Boy-Pepp ideal!


Follow on Bloglovin


Schnitte: Moritz und Henric von ki-ba-doo

 
© Design by Neat Design Corner