Montag, 27. Oktober 2014

Aus dem Leben - Der ganz normale Wahnsinn

Montags-Kolumne auf Mamimade

"NEEEEIIIINNN!"

Ich gehe über die Straße zur Bimstation. Unweit von zu Hause. Da höre ich ein Kind schreien. „NEEEEEIIIIIN! Das ist gemein!!!“
Ich schaue mich um. Ich kann niemanden sehen.
„AAAAAAAAHHH!“
Da kommt ein kleiner Bub um die Ecke.
Süß. Vielleicht 5. Blond. Guter Haarschnitt. Kariertes Hemd. Und offensichtlich mitten in einer handfesten Explosion. 3 bis 4 Meter hinter ihm der Papa. Der trägt die Jacke des kleinen Mannes. Offen, bereit zum reinschlüpfen. Es ist nicht wirklich warm. Er sagt ruhig: „Ja. Du hast ja recht! Zieh’ dir doch die Jacke an!“

„NAAAAAAAIIIIIN!“
Fußstampf.
Weiterlaufen.
„Sie .. sie hat gesagt … aaaAAAAAAhhhh!" Die Hände strecken sich in Burgtheater-reifer Gestik gen Himmel. "Das ist SO gemein!
Einem Kieselsteinchen wird ein beachtlich zielgenauter Kick versetzt. Der Vater kommt bis auf ein paar Zenitmeter an seinen Sohn ran.
Der dreht sich gewandt und rennt schreiend weiter den Weg runter.
„Ich hab’ nichts gemacht! Und .. und .. und die glauben mir nicht! Die glauben IIIIIIHR!" Er muss stehen bleiben. Wieder Verzweiflungsgesten auf Top-Niveau! "Das ist so gemein!
Der Vater blickt kurz auf. Ich schmunzle wissend. Er wirkt erleichtert.
„Du könntest aber kurz in die J…“
„Nein! Nein! NEIN!“ - Stampf!
„Ich will ja nicht, dass du womöglich noch krank wirst!“
„ICH. HABE. NICHTS. GEMACHT!“
Kurz bevor der Vater die Jacke über einen der in der Luft herumfuchtelnden Arme stecken kann, zieht der Junge denselben blitzartig zurück.
In der Bewegung ist richtig viel Kraft.
Die Hände zu Fäusten geballt, steht der kleine Minimann da. 1 Meter vor seinem Vater. Er schaut ihn zornerfüllt an. Die Ungerechtigkeit seines kurzen Lebens fassungslos erkennend, wehrt er sich mit allem, was er zu geben hat. Es quillt ihm quasi aus jeder Pore. Alles an ihm ist angespannt. Ich habe den Eindruck, dass sogar die Haare unter Strom stehen. Der Vater hält die Jacke hin.
Und dann kommt es:

„Das ist UNFAIR!“

„Ja, mein Großer! Das ist es! ... Jacke?“
„AAAAAAHHHH!“
„Jacke?“
Meine Bim kurvt um die Ecke.
„Ich hab nichts gemacht!“
„Du kriegst auch eine Schoki! ... Jacke?“
„Die sind gemein!“
„Ich rede morgen mit ihnen. Das IST unfair! Schoki? Jacke?"
"NEEEEEEEEEEIIIN!"
Er hüpft wie ein kleiner karierter Presslufthammer auf und ab. Süß! ... und laut. Beachtlich!
"Ich gehe da nie wieder hin!"
Die Bim fährt ein. Ich seufze. Der Vater auch.

Es ist immer schön, wenn es nicht die eigenen Kinder sind!





Follow on Bloglovin

7 Kommentare

  1. Herrlich! Und wie du sagst - schöööön wenns die Anderen sind ;-)

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ja, ich bin auch froh, wenn es mal nicht meine Kinder (vor allem mein Sohn neigt zu solchen Ausbrüchen) sind. Und wenn es meine sind, bin ich erleichtert, wenn jemand mich aufmunternd anschmunzelt :-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Genau so ist es!!!!
    Gut wenn es die anderen sind....
    LG Kriistina

    AntwortenLöschen
  4. :) - der Vater hat aber auch eindeutig gute Nerven,...
    aber - Ja schön wenn's die anderen und nicht die eigenen sind.....
    Lg Karin

    AntwortenLöschen
  5. Immer gut, wenn es nicht die eigenen Kinder sind... ;-)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner