Mittwoch, 13. August 2014

Urlaub dahoam - Der Schafberg, der See und das totale Panorama

Natürlich durfte auf unserer Familien-Österreich-Rundfahrt das Salzkammergut nicht fehlen.
Und wer im Salzkammergut ist, fährt auf den Schafberg - Klar!
Mit der Schafbergbahn - auch klar! So macht man das.

Zahnradbahn, Schafberg, Salzkammergut

So denn auch wir. Schönes Wetter, ein Zug mit dem Miniklima einer Sauna, 2 Kinder und, zum Glück, ein Handy mit Panorama-Foto-Funktion! Es kann losgehen.


Oben angekommen, muss man bis zum Gipfel noch ein paar Meter zurücklegen, aber das stört nicht, denn wohin man auch schaut, ...
... schaut man.


Für jene, die den Schafberg nicht kennen. Das ist ein Berg, der auf einer Seite stark abfällt um nicht zu sagen beängstigend abfällt. Es geht GERADE nach unten, wasweißichwietief, richtig weit halt. Nix für Leute wie mich.


Der Berg steht mehr oder weniger zentral im Salzkammergut, sodaß sich einem von oben bei schönem Wetter eine Sicht offenbart auf
den Mondsee,


den Attersee,


oder den Wolfgangsee. Hier mit dem kleinen Mister als Accessoire.


Aber eigentlich sieht man ja alle gleichzeitig: (die beiden Panoramabilder werden beim Draufklicken noch größer!!! - pfoah eh!)



Wir Mädels haben uns auch schon mal zum Schauen hingesetzt. Zudem kriecht in der Natur einiges rum, Leute fliegen davon und Steine müssen gesammelt werden. Was halt so alles am Berg "abgeht". Fad war uns nicht.


Man kann eigentlich nur eines sagen: all die Bilder werden dem Erlebnis nicht gerecht. Es ist ganz unglaublich! Und ginge es nicht so steil runter, würde ich da ohne weiteres laaaang bleiben! ;-)

So sind wir nach einem durchaus guten Mittagessen wieder hinuntergezahnradet worden um uns kurz darauf in den mehr als genialen Wolfgangsee zu werfen. 


Persönliche Anmerkung: das Wasser des Wolfgangsees ist weich! Sauber, klar und weich! Anders kann ich's nicht umschreiben.
Das Abendessen haben wir beim Kirchenwirt in Strobl genommen und den Tag mit einer Schachpartie in den Sonnenuntergang hinein beendet.


Ich kann das Salzkammergut nur aus tiefstem Herzen empfehlen. Nicht umsonst ist die ganze englisch-sprachige Welt nach "The Sound of Music" verrückt danach. Ist eben auch ein verdammt schönes Fleckchen Erde. Kannmannixdagegensagen!
:-)




Follow on Bloglovin


InfoBox:

Die Schafbergbahn fährt in St. Wolfgang los und an touristenintensiven Tagen empfiehlt es sich nicht  die Erwartung zu haben mit dem nächsten Zug rauffahren zu können. Wartezeiten sind durchaus drin. Wir hatten Glück und mussten nicht warten. Die Fahrt hin/retour mit der Familienkarte kostet 71,90€. Allerdings gibt es einige Ermäßigungskarten. Es zahlt sich aus, sich vorab zu erkundigen welche Karte passt. Wir waren viel unterwegs im Salzkammergut, da spart man sich dann einiges zusammen.
Man ist fast 40min unterwegs und legt dabei mehr als 1.100 Höhenmeter zurück. Nicht überraschend herrscht oben ein anderes Klima. Jacken besser nicht vergessen, falls es nicht gerade Hochsommer ist. Gleich bei der Ankunft oben, muss man die Plätze für die Hinunterfahrt reservieren. Wir haben uns 1h45min Zeit gegeben und sind damit super gefahren.

Da wir über mittags auf dem Berg waren, haben wir oben gegessen. Die Qualität war sehr gut, die Preise vertretbar. Die Bedienung freundlich und aufmerksam.

Wir waren im Strandbad in Strobl. In St. Wolfgang selber gibt es nur sehr kleine öffentliche Bäder und die waren nachmittags voll und haben niemanden mehr reingelassen.
Das Bad haben die Kids geliebt, es geht langsam rein in den See. Wichtige Info: der Zugang ist steinig. Ich bin da nicht wirklich heikel, aber die Steine sind eher größer und rutschig. Ohne Schuhe empfand ich es als Qual darauf herumzubalancieren. Die Kids hatten Wasserschuhe und waren völlig entspannt. Nur zur Info.

Beim Kirchenwirt in Strobl haben wir sogar mehrfach zu Abend gegessen. Wir empfehlen ihn ehrlich. Das Essen war gut, die Lage ruhig, seenahe und gut erreichbar. Die Bedienung sehr angenehm. Der kleine Mister empfiehlt den Schweinsbraten!

8 Kommentare

  1. Wenn man so einen traum quasi vor der Haustür hat, warum soll man dann in die ferne reisen.
    Traumhaft schöne bilder.
    Du machst einem wirklich lust auf mehr Österreich.
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  2. super schöne bilder. die aussicht ist ja echt der hammer. müssen wir wohl auch bald mal hin.

    AntwortenLöschen
  3. Verstehe: Der Schafberg ist sowas wie der Niesen Österreichs! Ich liebe solche Blicke auf lauter Seen & Berge ( schwindlig ist mir da auch scho )...
    Die Düne hier hinter Haus beginnend ist 54 Meter hoch ;-)
    GGLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht sollte ich da doch auch mal rauffahren - ich schau mir den Schafberg immer nur aus der Ferne an :-)
    Sehr schöne Bilder!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Also, dass dich die Österreichwerbung noch nicht angestellt hat, bleibt mir ein Rätsel! ;-) So schön wieder! Kennst du eigentlich die Neuverfilmung vom Weißen Rössel am Wolgangssee? Ich sage nur Bollywood meets Heimatfilm. Wie ich finde eine gelungene Mischung für ein unterhaltsames Stündchen, wenn auch ohne Tiefgang.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Vor vielen, vielen Jahren hab ich mit einem Einheimischen Spruch bekanntschaft gemacht: Hat der Schafberg einen Hut, wird das Wetter nicht so gut.
    Er stimmt! Auch Test 2 hat selbiges Ergebnis ergeben ;-)

    Und das weiße Rössl ist totaler Kult, die Rössltorte schmeckt grausig. Auch doppelt getestet - sicher ist sicher.

    AntwortenLöschen
  7. Ich war noch nie bei Schönwetter auf dem Schafberg - ich beneide dich um deine Fotos!!
    St. Wolfgang ist super, allerdings ein bisserl zu touristisch - für meinen Geschmack.

    Das Salzkammergut ist echt eine Reise wert - genial!!!
    Und in Oberösterreich... :-))

    LG, Claudia


    AntwortenLöschen
  8. Wun-der-schön! Einfach wirklich traumhaft. Wir entdecken gerade auch die Naturschönheiten in unserer Umgebung.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner