Dienstag, 17. Juni 2014

Remember the times Revival - Mein erstes Nähwerk

Mein erstes Nähwerk
war eine Weste für die kleine Miss. Mit Null Näherfahrung und einer ausgedruckten  Farbenmix - Anleitung habe ich mich an meine 90€ Nähmaschine gesetzt und  mich ans Werk gemacht. Wenn ich etwas in der Anleitung nicht verstand, habe ich es gegoogelt. Begriffe wie „absteppen“ waren mir damals nicht geläufig.

Das war 2009. Ich wusste gar nicht ob ich Bilder der Weste habe (hätte ich mir eigentlich VOR der Themenankündigung überlege sollen!!) und beim RTT-Stöbern bin ich dann über diese Bilddokumente gestossen ;-)

Irre, oder? Erstens mal: wie KLEIN die kleine Miss da noch ist. Irre einfach. Bei der Stoffwahl revoltiert heute beinahe alles in mir. Wobei ich mich damit tröste, dass ich das Beste daraus gemacht habe. Die Jacke war Größe 86!!! Gute Güte 86, das ist ja winzig!!

Warum ich nähe, weiß ich eigentlich bis heute nicht. Ich weiß nur, dass mir die Werke von Glitzerblume so gut gefallen haben, dass ich mich daran probieren wollte.
Und dann fasziniert mich - bis heute - diese räumliche Verwandlung beim Nähen. Also ehrlich: ich meine wie aus etwas 2-dimensionalem etwas 3-dimensionales wird. Wie sich das Aussehen der Stoffe verändert, wenn sie plötzlich zum Kleidungsstück werden. Kennt ihr das?


Die Jacke habe ich nicht mehr.  Die habe ich irgendwann über ebay verkauft. Und nein, das berührt mich kaum. Ich hänge nämlich kaum an den Teilen, die ich nähe. Nur wenn die Kinder sie über alles lieben, werden sie mir irgendwann wichtig. Manchmal.

Wie ist das bei euch? Was habt ihr zuerst genäht. Habt ihr womöglich gleich mit Jersey begonnen? Hattet ihr eine ordentliche Nähmaschine? WARUM habt ihr überhaupt begonnen zu nähen?
Bin ja gespannt.

Im übrigen kann man auch auf instagram unter #meinersteswerk herzeigen, was man so am Anfang getrieben hat. Also wer will, der kann.
Eine Woche lang von heute an, verlinkt euch.
Viel Spaß!


Follow on Bloglovin



29 Kommentare

  1. Beeindruckend, was da beim ersten Versuch unter der Maschine hervorgekommen ist! Unsereiner ist ja jahrelang von schröcklichen Handarbeitslehrerinnen kujoniert worden (allerdings nicht an der Maschine) & kannte das Vokabular...
    Ich such gleich mal den Post, in dem ein Foto eines meiner ersten Werke versteckt ist....
    Jetzt muss ich ans Tagwerk...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. wow als erstes gleich mal eine weste :) also ich hab ja mit tascherln und so begonnen und wollte NIE jersey vernähen oder kleidung machen... naja erstens kommt es anders und so.... mein erstes kleidungsstück war ein kleid in einem nähkurs im 2. bezirk für meine große! ich packs mal auf IG :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwer vorstellbar, dass du in einem Nähkurs ein Kleid genäht hast... ;-)

      Löschen
  3. So lieb!! Und ein echt tolles Projekt, an das du dich da als erstes herangewagt hast!!

    Mein erstes Werk ist in Arbeit - der Post dazu, mein ich... :-)
    GLG; claudia

    AntwortenLöschen
  4. Wie süss ist das denn? :)))

    Bei mir war es ähnlich spontan eine 90€ Nähmaschine gekauft & losgelegt und was ich nicht wusste, wusste Google. ...und mittlerweile nähe ich fast die gesamte Garderobe der Untermieterin selbst und wünschte der Tag hätte extra Stunden NUR zum Nähen ;) Angefangen habe ich, weil ich mich über einen Dawanda-Kauf geärgert habe: eine BW-Hose bei der sämtliche Nähte unversäubert waren. Den Sonntag darauf saß ich im Lieblingsstoffladen um die Ecke in einem 3h Crashkurs :)))

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Also mir gefällt die Weste sehr gut!
    Sonnigen Gruß
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu: jetzt im Nachhinein bin ich auch Fan!

      Löschen
  6. ach wie entzückend, hast du aber perfekt hinbekommen für dein erstes werk, und die billige Nähmaschine war auch mein Einstieg ;-)
    liebste Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie ist billige Nähmaschine am Anfang Kult

      MIt nem Profiding kann ja schließlich jeder :-))

      Löschen
  7. Tolles erstes Werk! Ich geh dann mal Bilder suchen.
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die tolle Idee, hat richtig Spaß gemacht, in alten Fotos zu kramen und die ersten Nähteile auszugraben.
    Du bist ja gleich mit einem schwierigen Werk eingestiegen. Bei mir wäre das wohl nie fertig geworden und das Nähfieber gleich wieder vorbei gewesen! :D
    Hat sich aber ausgezahlt, die Weste ist wirklich ein außergewöhnlich hübsches Erstlingswerk! <3

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun als totaler Meganfänger wusste ich ja nicht, dass Hotelkissenbezüge simpler gewesen wären..

      Löschen
  9. Dieses Westerl ein Erstlingswerk - pfau! Ich staune!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Susanne,
    eine schöne Idee hier die allerersten Nähversuche zu sammeln!
    Ich habe schon vor einem Monat einen Blogpost über mein allererstes selbstgenähtes Teil geschrieben. Ist es o.k., wenn ich den noch hier verlinke? ( http://sonnekueken.blogspot.de/2014/05/aller-anfang.html ).
    Viele liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  11. sehr ambitioniert, meine dame! ich hab mich langsam an die sache rangearbeitet... 4 jahre lang hauptsächlich applis. zuerst am handtuch, dann auf t-shirts.... :-)
    aber die weste sieht super aus!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Boah - was für eine tolle Idee.... Da mach ich gleich mit, vor allem, weil es von meinen ersten Nähwerken noch keine Fotos auf meinem Blog gibt...
    Also - meine ersten Sachen waren ja noch nicht so besonders spektakulär. Wenn ich mir anschaue, dass du gleich eine Weste genäht hast - Hut ab!! Aber eins versteh ich nicht: was ist an dem Stoff nicht in Ordnung - den würd ich sofort kaufen! Den find ich mega-süß!!!
    So - mal eben auf die Schnelle einen Post verfasst und meine erste Tasche fotografiert... Extra für dich :-)
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle Idee, den ersten (bei dir sehr gelungenen) Nähversuchen noch mal den gebührenden nostalgischen Platz einzuräumen :)
    Von meinen ersten Nähwerken gibt es leider keine Fotos. Da war ich in der Grundschule, meine Mama hat mir Nähen beigebracht und damals fand ich es noch nicht so wichtig, das Genähte für die Nachwelt festzuhalten. Aber mein erstes Nähwerk war eine kleine süße Tasche in Form eines Hundekopfes (mit schiefer Nase) ;)
    Liebe Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Susanne, das ist so eine schöne Idee und ich bin ganz hin und weg von der tollen Weste, denn mit Jersey - das ist irgendwie nicht mein Ding.
    Glücklicherweise habe ich mein "Erstlingswerk" tatsächlich noch gefunden, denn es ist mal locker über 25 Jahre alt - meiner Messi-Veranlagung sei Dank, dass ich es zeigen kann.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Susanne :-)

    Wow, was für eine tolle Idee! Ich finde es wirklich total spannend zu sehen was andere so für Erstlingswerke hatten! Zumal bei mir selbst da auch wieder ein paar lustige Erinnerungen hoch kommen (wenn man noch nie genäht hat erscheinen einige Fachbegriffe anfangs doch sehr kompliziert *lach*).

    Deine Weste ist superschön! Ich habe mir bisher 2 Langarm-Jersey-Jacken genäht... Aber irgendwie komme ich einfach nicht genug gegen meine Jersey-Phobie an um mir noch mehr in Richtung Klamotten zu nähen...

    Ich habe mich gleich mal bei dir als Leserin verewigt ;o)

    Ganz liebe Grüße nach Wien (ich liebe diese Stadt ♥ Wir waren einmal dort im Jahr 2009 und haben Freunde besucht dir dort wohnen)

    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. danke für diese tolle linkparty:) ach mal wieder in erinnerungen schwelgen:))))
    lg claudia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Susanne,

    auch ich schließe mich an: eine tolle Linkparty, vielen, vielen Dank dafür!!!
    Erst dachte ich mir fällt gar nichts ein, da mein erstes Stück schon lange zurück liegt, aber dann fiel mir doch was ein.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Susanne,
    danke für dieses Revival... es macht Spaß sich zu erinnern und die Sachen mit den von der Gegenwart zu vergleichen.
    Die Girl Weste als erstes Werk ist der Hammer... sieht unglaublich schon und profi aus.....
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  19. Was für eine schöne Idee! :-)

    Kurz vor Toreschluss bin ich dann auch noch mit an Bord.

    Wobei ich vor deinem ersten Näh"werk" den Hut ziehe!
    Sowas als allererstes, ohne vorher auch nur das allerkleinste Stück genäht zu haben?? Wahnsinn!!

    Sieht absolut toll aus (ich weiß gar nicht, was du hast, der Stoff passt doch perfekt für ein kleines Mädchen!) und passt - das ist mehr, als ich heute noch von manchen Dingen sagen kann. *lach*

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Susanne,

    eine wirklich schöne Idee!

    Ich hab mich auch noch verlinkt und dank dir schwelge ich gerade in Erinnerungen! Danke dafür!

    An eine Weste hätte ich mich nicht ran getraut.

    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  21. Ach Mist...jetzt hab ich so lange nach meinem Nähwerk gesucht, dass ich das Enddatum verpasst hab.
    Schade, aber ich poste es jetzt trotzdem auf meinem Blog :-)
    LG und danke für die schöne Idee...
    Kati

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner