Sonntag, 29. Dezember 2013

Best of DIY 2013

So ein Rückblick auf das Jahr ist sehr wohltuend. Ich habe dieses Jahr ja mitgeschrieben was ich denn so alles genäht habe und ich wusste ja schon vorab, dass es über drei Seiten waren. Aber es tat gut nochmal zum Jahresabschluss durch die Bilderflut zu klicken und sich zu erinnern (Die Sommermode kommt mir schon so lange her vor. Ich konnte mich kaum erinnern ;-) Ich kann euch das nur ehrlich ans Herz legen. Nehmt euch ein halbes Stündchen und klickt durch euren Blog - nur dieses Jahr - und erinnert euch. IHR SEID NÄMLICH ALLESAMT DER HELLE WAHNSINN! It's so much fun being a blogger amongst you Ladies!!

Hier nun also meine Herzensauswahl 2013!
Mein Rückblick auf das Jahr davor habe ich mir auch nochmal gegeben. Kinder, wie die Zeit vergeht ;-) Auf jeden Fall danke ich Caro für ihre Idee!

Ich wünsche euch von Herzen einen Guten Rutsch und Viel Glück für 2014!!
Wir lesen voneinander!

Samstag, 28. Dezember 2013

Quasi im Vorbeilaufen .. VIENNA my Love

.. zeige ich euch heute noch einmal das Belvedere. Ich war am 25. Laufen und zwar nachmittags, gerade noch bevor es Dunkel wurde.

Das Weihnachtsdorf wurde gerade weggeräumt und die Sonne streichelte noch einmal über die Stadt ... Seufz!
Da fällt es schon verhältnismäßig leicht den Schweinehund zu überwinden und trotz Weihnachtsaction den Sport nicht zu vernachlässigen ....


Und das war der letzte Post zum Belvedere für lange Zeit!
Indianerehrenwort!
Schmunzel :-)


Donnerstag, 26. Dezember 2013

Remember the times # 14 X-MAS Special

Weihnachten, das Fest der Feste, Familie pur. Das darf nicht fehlen in unserer RTT-Sammlung! Natürlich hatte ich jede Menge Probleme die Kinder ruhig vor den Baum zu bekommen. Aber Zielstrebigkeit und Ausdauer gehört ja zur supermum-Grundausstattung ;-)

Hier also mein heutiger Beitrag. Das Bild und die Geschichte zum 24.

Während ich versucht habe die Bude vom Kopf auf die Füße zu stellen, besuchte die Familie die Kindermesse. So kam ich in Ruhe dazu endlich alle Geschenke herauszukramen. Es war an der Zeit. Jedes Jahr wieder wird es verstecktechnisch hochriskant!! Socken aus der Lade holen ist dann nur mehr unbeobachtet und nach einem gründlichen 3S-Blick möglich ;-)

Den Baum hatte die Familie bereits am 23. in die Wohnung geholt und über Nacht „entspannen“ lassen. Am 24. wurde er dann geschmückt und  immer wieder stelle ich fasziniert fest, dass egal wie groß/klein der Baum auch ist, ich immer die gleiche Menge  Kugeln darauf unterbringe.
Unsere Familie ist eine „elektrische“. Es gibt ja Familien, die auf Feuer auf dem Baum schwören. Unser Baum leuchtet beinahe 24/7 ab dem 24. Das wäre mit echten Kerzen nicht möglich. Also elektrisch.

Wir haben keine Tür zum Wohnzimmer, deswegen hängt dann, um gemeinerweise die Spannung zu erhöhen,  immer mitten in der Garderobe eine Decke, die den Weg und vor allem den Blick verhängt. Da kamen also zwei dezent aufgedrehte Kinder aus der Kirche und grinsten eine Bettdecke an :-)
    Grinsen öffnet den Vorhang aber nicht, sondern es muss Klingeln. Das weiß ja jedes Kind, dass das Christkind mit der Glocke läutet, wenn es fertig ist.

Also warten alle auf ein Klingeln.
....
....
Klingelingeling!

Und dann würde ein Sturm losbrechen, gegen den der auf die Bastie harmlos war! Kinder von einem Berg Geschenke zurückzuhalten ist eine psychologische und körperliche Meisterleistung. Ich setzte daher stets all meine Superkräfte ein, und ich meine das jetzt in allerbester StarWarsManier, um eine schlichtes Überrennen des Christbaums zu verhindern.
Gekonnt halte ich die Kinder nur mit Worten und der Kraft meiner Stimme davon ab auch nur einen Schritt zu wagen. Die Truppe weiß  woran sie ist. Gemeinsam gehen wir dann hinein. Mittlerweile ist auch Daddy wieder dabei. Eigenartigerweise verpasst er das Gebimmle jedes Jahr. ;-)

Vor dem Baum haben wir dann gesungen. Laut! Richtig laut! Es war eine Freude! Publikum gab es bezeichnenderweise keines. Das ist auch besser so!

Und als sie dann loslegen durften, liesen sich 2 Typen erkennen:
Der kleine Mister ist mehr der Typ: "Ich-mache-alle-Geschenke-in-5-Minuten-auf. ALLE! Und dabei rede ich in übermenschlicher Lautstärke. Das hilft enorm beim Stressabbau!"
Laut aber entzückend ist er.
Die Kleine Miss hingegen ist merkwürdigerweise vor Vorfreude erstarrt und steht starr und glücklich vor dem Baum und kommt aus dem BreitgrinsenLeuchtAugenGesicht nicht raus!
Sehr süß war das!


Wir Eltern haben die Momente förmlich aufgesaugt. Die Kinder strahlen soviel Leben und Freude aus. Das ist ein wahrer Remember the times Moment. Ein WAHRER!

So in etwa lief es bei uns ab. Das Foto ist logischerweise von gestern ;-) Ruhe um ein Bild zu machen war am 24. einfach nicht. Ich wollt auch gar nicht. Wir waren alle so im Moment. Einfach super!

Bin ja gespannt ob ich tatsächlich die eine oder andere animieren konnte ihre Kinder vor den Baum zu platzieren. Ich hatte exakt 5 Sekunden für das Bild. Die Spielsachen warteten!!
In diesem Sinne wünsche ich euch noch ein paar weitere ruhige Tage! 








"Remember the Times" ist eine Foto - Aktion, in der wir uns genussvoll jenen Momenten widmen, die das anstrengende Leben mit Kind/ern so wunderbar machen! - auch HIER nachzulesen! An jeweils einem Dienstag stelle ich euch das aktuelle Thema vor und dann habt ihr eine Woche Zeit eure Archive zu durchforsten. Der 2. Dienstag ist dann Remember the times - Tag und ihr könnt euch hier bei mir verlinken! Wenn ihr Fragen habt, hinterlasst bitte einen Kommentar oder kontaktiert mich per mail!

Freitag, 20. Dezember 2013

Von Bären, Victoria und Weihnachtsfeiern

Der Vorweihnachtsstress hat die Bloggerszene ja fest in der Hand. Wer überhaupt noch postet, schreibt ja davon, wie sehr sie in Action ist oder eben wie sie ihn - den Stress - zur Zeit umgeht.

Ich hatte gestern einen hinreißenden Abend. Mein Mann war auf seiner Firmenweihnachtsfeier, die Kids schliefen und die Wohnung war ein solides Chaos. Die Küche habe ich noch begehbar geräumt, aber der Rest.. den wollte ich einfach nicht.
Dann lagen mir noch die Hosen der kleinen Miss im Nacken. Alle gerade am durchgewetzteKnieentwickeln bzw. -schonhaben. Und so dachte ich mir: Legst du dir Young Victoria rein (mein zur Zeit Lieblingsgirliemovie - wunderbar kitschig!! Glubschaugenglück :-) und trennst mal gemütlich die Seitennähte auf. Tja und dann ergab eines das andere und jetzt sind die Hosen wieder fit und der kleine Mister kriegt 'nen Lothar! An dieser Stelle ein dickes "Hej, meine Liebe!" an Kathrin.

Und da ich nicht mit Sicherheit sagen kann, dass ich vor lauter Gemütlichkeit und Glück nochmal dazukommen werde mich vor den Feiertagen zu melden  wünsche ich euch von Herzen ein wunderbares Fest im Kreise eurer Lieben. Lasst die fünf ruhig gerade sein. Zur Not essen auch alle Würstel mit Ketchup (die solltet hier halt daheim haben ;-)

A very merry X-mas to you all!

PS: und vergesst nicht ein unterbelichtetes Bild von den Kindern vor dem Baum zu machen!!! Dann gibt's demnächst die Christbaumsession. Ich freu mich schon!

Samstag, 14. Dezember 2013

VIENNA my Love - am Schwedenplatz

Neuerdings war ich wieder mal auf dem Weg in den 2. Wiener Bezirk. Die Leopoldstadt. Ich bin da mit dem 2er gefahren. Dieser fährt über den Schwedenplatz. Und jedesmal wenn ich da also sass und meist "Me and my Monkey" hörte (ist zur Zeit so etwas wie mein Bim-Lied ;-) da dachte ich mir: "Der hat was!" Das Licht. Alles so offen. Der Blick wandert weit aus der Stadt hinaus - und das wo man doch mittendrin steht. Zugegeben Charme ist dem Schwedenplatz fremd, um nicht zu sagen systemfremd.

Als einziger Flecken in Wien kann man am Schwedenplatz in die Bim, in den Bus, in die U-Bahn steigen aber eben auch an Board eines Schiffes gehen. Für einen Wiener ist ein Schiff etwas extrem Exotisches. Unsereiner hat ja als Meer nur den Neusiedlersee vor der Tür. Und im globalen Bild zählt der ja nicht. Kurzum als Binnenländler ist das halt mit Schiffen so eine Sache. Etwas sehr Fremdes halt. Dazu dann der Donaukanal.. ist halt auch nicht die Nordsee, wenn ihr versteht was ich meine.

Dafür... ja dafür kann man vom Schwedenplatz den Steffl sehen, ist also quasi total mitten im Zentrum der Stadt. Und das muss mal eine Binnenstadt nachmachen.

Architektonisch hat der Schwedenplatz nur wenig Reizvolles zu bieten. Es sei denn, man meint den negativen Reiz. Als am Ende des 2. Weltkrieges die Alliierten Wien befreit haben, da wurde am Schwedenplatz solide Widerstand geleistet. Hm, das kann man heute weder geschichtlich noch bautechnisch gut heißen. Zur Zeit plant die Stadt Wien einen Umbau. Oder eine Generalsanierung. Oder wie man es nennen möchte. Der Platz kann etwas Rosenwasser wahrlich vertragen.

Wobei:... irgendwas hat er dann doch!


 Also George und ich konnten den Schwedenplatz auf jeden Fall genießen.
Habt ein schönes Wochenende und genießt noch den Stress bevor dann die große Ruhe kommt ;-)

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Remember the times X-MAS Special - Ankündigung

Für das Remember the times X-MAS Special habe ich mir was ausgedacht.

Aaaaaalso: Ihr geht diesmal nicht ins Archiv, sondern diesmal teilen wir einen aktuellen Moment.
Und zwar den, den ich da auf dem Bild quasi gestellt habe. Eure Kinder sitzen vor euren Baum. Rücken zur Kamera. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass etwas Baumähnliches bei euch herumstehen wird.
Es muss nicht am Weihnachtsabend sein. Ich mache am Weihnachtsabend für gewöhnlich 2 Fotos. Mehr nicht. Dann bin ich echt beschäftigt. Ihr könnt das Foto irgendwann machen. Tagsüber ist es lichttechnisch vermutlich leichter. Aber das soll uns egal sein.

Die Idee ist eine Sammlung von Kindern vor ihrem Baum. Keine Hemmungen ob der Bildqualität bitte. Ich will echte Bilder und zu Weihnachten herrschen keine Lichtverhältnisse wie in einem Profistudio.
Dazu schreib' ich euch dann wie es bei uns so war.
Wann? 
Ich lass' euch nach dem Fest noch etwas Luft. Daher RTT diesmal am Freitag. Am 27.Dezember!!
Ich hoffe ihr seid dabei!
Ich mach' jetzt mal eine Runde nix! Das finde ich nämlich seeehr weihnachtlich ;-)

Montag, 9. Dezember 2013

Barbara und die Lemminge

Das erste mal habe ich es bei Astrid gelesen; das Wort Nählemminge. Es kommt ein Schnitt raus, eine Sticki, eine Stoff und schon ändert der BloggerNähSchwarm seine Richtung. Schwupp! "Alle mal eben links rum, bitte!"  Plötzlich brauchen alle - so scheint es -  ein V-Ausschnittleiberl, einen Mantel oder eine Tasche (wobei, DIESEM Punkt kann ich ja unter Umständen noch etwas abgewinnen ;-)

Ich kann das nicht. Ich bin dann in diesen Fällen naturgemäß immer für die andere Richtung. Ab und zu kann ich brauchen was gerade rauskommt, aber eben nur ab und zu.

Bei Nics Pimpinellskova war's gleich klar: die gefällt mir .. naja und der kleinen Miss auch. Stoffreste kann man immer gut abbauen und ein altes Pölsterchen, dass zur Füllung dient, liegt sicher noch irgendwo rum. easy!

Also diesmal ein bißchen im Schwarm. Eigenartig! Aber Barbara, so heißt unser PimpiZuwachs, ist ein Gewinn. Ich hatte Spaß herumzudekorieren und allerlei Zeug aufzubrauchen, das nur rumlang und jetzt TATAAA super dazugepasst hat. Und das Gesinge und Gespiele aus dem Kinderzimmer ist auch eindeutig!

Die Miss und ich sind happy. Sieht ja auch zu niedlich aus! Dass sie weder Arme noch Beine hat, stört zero. Dafür hat sie einen Augenaufschlag... wahoooo! der hat's drauf!!!


Sie passt, wie man sieht super in die kunterbunt-Ecke der kleinen Miss! Und ebendieses Kunterbunt das schick' ich euch heute.. von Herzen! Hier stürmt's und es ist kalt und feucht. Heute gibt's keine Frisur!! Keine Chance! ;-)

Sonntag, 8. Dezember 2013

Möge die Macht mit euch sein! (Das durchzustehen ;-)

Das wollte ich euch schon länger mal erzählen: Ich habe eine Star Wars Party für den kleinen Mister geschmissen. Im Juni. Das war ein Riesenspaß!!!

Inspiriert von Renaade habe ich gebastelt, ausgedruckt und einen Todesstern an unseren Zaun gemalt. Ich hatte schon bei den Vorbereitungen richtig viel Spaß! JediRitterEhrenwort!


Für das Geburtstagskind und seine Gäste ging es klarerweise darum den Todesstern zu zerstören. Dazu mussten die Padawans (Jedi Ritter Schüler, für die, die das nicht wissen) einige Prüfungen bestehen und dabei gemeinsam ihre Macht sammeln.
Die Macht waren die Wasserbomben mit denen man den KreideTodesstern quasi auflösen konnte ;-)


Ich hatte Schwerter gebastelt mit denen Seifenblasen vor dem Berühren des Bodens gehindert werden mussten und einen R2D2 in den man Weisheitssteine werfen musste.
Die Schwerter hatte ich aus Abdichtungsrohren gebastelt (3m lang und 0,99 Euro - kriegt man per aufgeklebter Folie 3 Padawan Schwerter raus) und den R2D2 aus einem Mistkübel und Klebefolie (ich finde ihn wunderbar und er ist jetzt bei weitem der coolste Mistkübel in unserem Haushalt!!)

Die Padawans mussten den Schleim von Jabba-de-Hut über einen Hindernis Parcour aus dem Weg räumen um Prinzessin Leia zu befreien. Das es regnete war völlig egal :-)
Sie mussten einen Hinweis auf einem Baum suchen, und vor allem runterbekommen ;-). Ein anderer Hinweis lag unter 4 vollen Säcken mit Sand (ja, 25 Kilo pro Sack - kein Problem für die Kids!!). Und einmal mussten sie sogar das Geheimquartier verlassen und per Plan die Herrscherin der rosa Zettel aufsuchen (die PutzereiZettelchen ums Eck sind rosa!) um den nächsten Hinweis zu erlangen.


Dabei wurden sie natürlich stilecht verpflegt. Leider habe ich kein Foto vom Essen, aber die Getränke sind extrem gut angekommen!!


Bei jeder bestandenen Prüfung erhielten sie einen Kübel voll Macht :-)
Ach, was haben mein Mann und ich mühsam 100 Wasserbomben befüllt .. heimlich! (da fällt mir ein, wenn die Kinder Padawans sind, dann waren wir doch die Jedi-Ritter!?!?? Ach, ich fühl' mich gleich so... anders ;-)... Egal.
Und dann war es soweit. Am Ende erhielten sie den Auftrag zur Zerstörung.
Und dann wurde geschossen, was das Zeug hielt. (Sorry, wegen der Bildqualität, aber mitten im Kampf... naja, halt)


Ganz ehrlich sage ich, es war gar nicht so viel Aufwand und der Spaß war enorm.  Sie hatten richtig viel Spaß und ICH AUCH!!!

Erstaunlich aber real. Obwohl keines der Gästekinder die Filme gesehen hatte, wussten sie ALLES über die Filme. Beeindruckend und verwirrend zugleich!

So im Moment drücke ich mich noch davor Info für die Party der kleinen Miss zu sammeln. Feenparty mit Prinzessinnentouch... das wird ja soooooo anders!! ;-)

Also, einen schönen 2. Advent noch :-)

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Live aus der Werkstatt

"Ehrlich? Grau? Sonst nix?" sagt Colourwoman. Sie versucht nicht einmal zu verbergen wie angewidert sie ist.
"Grau. Mehr braucht's nicht! Issn Statement. Quasi." Coolia interessiert das Gemaunze nicht.
"Ist mir egal, welche Farbe! Ich will laaaange Ärmel. So die, die sich dann auf den Händen so auffächern. Versteht ihr, was ich meine? Ich finde das sieht sooo feminin aus!!" sagt Mami und beginnt nach den Socken jetzt die kleinen Unterhosen auf den Wäscheständer zu klammern.

So und mehr sag' ich dazu nicht mehr ;-)
Außer, ich rumse das jetzt!
Eure
s

Und da ich ja kein Unmensch sein will, hier die Info für alljene, die mich äh uns noch nicht so recht kennen. Um diesen Post besser zu verstehen lest ihr freundlicherweise hier und hier und hier nach.  Dann solltet ihr eigentlich klarkommen. Danke und viel Spaß!

Dienstag, 3. Dezember 2013

Mädchennachmittage

Mindestens 1x die Woche bin ich "die allerbeste Mama auf der gaaaaanzen Welt"(O-Ton bitteschön! Ich selber würde mich ja als klassische Mum bezeichnen - Superpowermum eben, wie wir alle ;-) Denn am Mädchennachmittag da kauen wir gemeinsam Hubba Bubba. Und wir machen dabei Blasen! Wir gehen einkaufen oder zeichnen daheim Dinosaurier. Dazu tragen wir beide den Beanie, der die  Bloggerwelt - zurecht - überflutet. Ich grau/rot, sie türkis/pink. Wintermodentechnisch halten wir uns ja sehr an das noble Understatement. Soll heißen: man würde uns wohl kaum sehen, wäre da nicht der bewusste Touch, den uns eben nur Colourwoman verleihen kann.

Die Hose im Bild ist im übrigen auch mamimade. Eine Bo aus einem 10 Jahre alten butterweichen Jeanskleid von mir. Die Tasche auf der Hose wurde aus einer alten Daddy-Jean geschnitten. Töchterchen fühlt sich uns dadurch sehr verbunden ;-). Zudem, und das ist der absolute unique Selling point, hat die Hose oben einfach nur einen weiten, weichen ROSA Bund. Nix Knöpfe, Haken oder sonstwas Lästiges.

Ich bin doch die Beste ;-)


Und gemeinsam auf die Bim warten und dann in der Bim echte Mädchengespräche führen, ja, das macht uns richtig viel Spaß!!
:-)

Heute Creadienstage ich wieder mal! Schaut mal nach, was dort noch so los ist!

Montag, 2. Dezember 2013

Friede! Stille! Oder was?

Advent, Weihnachten, Friede, Freude, Eierkuchen! Ja, so soll es sein! Selbstgebastelte Adventkalender wohin das Bloggerauge nur so schaut. Selbstgestaltete Weihnachtsdeko, Adventkränze und Weihnachtsgeschenke selfmade.
Ich ziehe den Hut vor euch, die ihr dazu ehrlich noch die Zeit und Muße findet! Für mich ist das nichts!

Ich liebe die Weihnachtszeit, weil Kerzen anzünden einfach gemütlich ist. Weil die Vorfreude der Kinder einfach sooo mitreißend ist. Weil Wien sich in Glitter und Glanz zwängt und weil selbst das schlechteste Wetter die Leute nicht abhält davon in beachtlichen Massen auf alle nur erdenklichen Advent- und Christkindlmärkte zu stürmen.
Kollektives Punschtrinken, kalte-Füße-holen, ach was soll ich sagen: ich beobachte diese Phänomene einfach nur zu gern. NATÜRLICH kann ich mich dem Ganzen nicht .. und will ich auch nicht .. entziehen.

Über die Jahre habe ich erkannt, dass Weihnachten spätestens im Oktober beginnt. Da muss ich die Kinder ablichten um eine Foto für die Weihnachtskarte zu haben, die ich dann bis Anfang Dezember im Haus haben muss, damit zeitgerecht die Familie und Freunde all over the planet bePostet werden können. Als Dank dafür erhalten wir auch immer eine Wand voller Karten. Also da hängen dann bis .. na, bis es mir reicht ;-).. Kinder, die ich womöglich nur 1-2 mal, wenn überhaupt gesehen habe, an unserer Pinwand und wünschen mir ein Frohes Fest, Fröhliche Weihnachten und natürlich den obligaten Guten Rutsch.
Verrückt aber nett!

Geschenkideen sammelt die professionelle Mami über das ganze Jahr hinweg. Das Einkaufen mache ich möglichst internetfrei, weil man ja wahrlich nichts Gutes mehr über das große A zu lesen bekommt. Und außerdem ist es schon richtig herzerwärmend, wenn man so mit 3 Riesensackerln (alias Tüten!) nach Hause kommt .. unbemerkt, klarerweise!

Als kleines Extra bietet die Weihnachtszeit ja bekanntlich auch reichlich Advent- bzw. WeihnachtsFEIERN. Ich meine jetzt die in Schule, Kindergarten und Firma. Man hätte ja sonst zu viel Zeit ;-)
Ich, für meinen Teil, hatte jetzt allerdings eine gaaaanz besondere kleine Feier. Also mehr ein Treffen! Mit ein paar Damen aus der Bloggerwelt. Und weil, verständlicherweise, einige nicht konnten (ach, habe ich erwähnt, dass in die Vorweihnachtszeit auch noch die Testphase für Grippe und Erkältungen aller Art fällt), also weil wir in der Zahl doch recht reduziert waren, was soll ich sagen, ES WAR URGEMÜTLICH!
Ganz kontraStress! Ganz plauschdichweg! Ganz ohne kalte Füße, aber mit Punsch :-9

Und das hat in all dem WirrWarr so richtig gut getan!


 Das wollte ich heute mal unbedingt loswerden!
Es mag viel sein, aber friedlich und still ist es nicht ;-)
Trotzdem
ENJOY
 
© Design by Neat Design Corner