Dienstag, 29. Januar 2013

Partytellerwebfleck

Wie es sich für eine gute österreichische Familie gehört, machen wir im Winter skifahrenden Urlaub - gibt's da was anderes? ;-)
Naja, und da die Lifte für gewöhnlich gegen 16.00 Uhr schließen und selbst mit Babyliftverlängerung man ab 17.00 im Appartment/Hotel weilt, braucht man für den erschöpften Nachwuchs ruhige Beschäftigung. Meine Kids stehen natürlich auf Nintendo und iPad, aber zum Glück auch auf kleine Basteleien. Aber Bügelperlen in den Urlaub mitnehmen? Nein, danke ;-)
Und da bin ich eben hier drüber gestolpert.


Perfekte Wollrestlverwertung. Habe von diesem wunderbaren ZickZackDecke-Projekt noch zusammenpassende Wolle, die ich einfach nicht wegtun kann, weil einfach sooo wunderschön.


Und die traumhaften Teller sind von Omas !! Geburtstagsfeier noch über. Einfach Kerben reinschneiden, dann Faden spannen und los gehts. Hier habe ich noch auf "Schachbrett" gewebt, danach bin ich auf "gerade Bahnen" umgestiegen. Da sieht man mehr von der gewebten Farbe.


Den Anfang habe ich schon gemacht, die Neugier der Kinder ist auch schon geweckt....


Ich werde euch zeigen, falls auch was draus wird. Die Idee habe ich übrigens von hier!
Ein Teller wäre noch über - da könnt' ich ja auch eines machen !!!!
Have a nice day!

Samstag, 26. Januar 2013

Cover Version 1

Hm, also wenn ich so zähle, dann stelle ich fest, wir haben reichlich elektronisches Equipment daheim.
Mein iPad hab ich zum Geburtstag letztes Jahr bekommen und es hat nicht lange gedauert, da habe ich es eingehüllt. In klassisch dezentem Knallrot. Gesteppt!!! - mein erster Versuch. Das Gummiband zum Verschließen ist ein rosa Haargummi, der mir seitdem haartechnisch abgeht ;-) Der Knopf war der einzige den ich daheim hatte und das Webband war Grundvorraussetzung...


Und dann hab ich noch eine Stickerei, die ich vor ewigen Zeiten bestellt hatte, einfach hinten drauf genäht. Weniger ist mehr in diesem Fall - wenn ihr versteht ;-)
Naja, es ist - die Hülle wie auch das iPad - seither im Dauereinsatz, bereits mehrfach gewaschen (äh, nur die Hülle - eh klar) und bewundert worden. Für den Sommer wollte ich mir eigentlich ein Hawai-Look-Hüllchen nähen, hab ich dann aber einfach nicht. Mal sehen, vielleicht this year!!


Have a brilliant weekend!

Freitag, 25. Januar 2013

Der Sieger gegen den Schlaf oder Tschick kann man nicht rauchen

Mal ganz ehrlich: ALLE Leute sagen, dass sie gerne lesen. Auch die, die gar kein Regal mit Büchern daheim haben ;-)
Ich kann mich erinnern, so ganz in den Tiefen meines Gedächtnisses begraben, dass ich früher, als ich noch keine Kinder hatte, das muss also so vor etwa 200 Jahren gewesen sein, viel gelesen habe.
Daher ja auch all die Bücher in unserem Regal...

Heutzutage grinst mein Mann, wenn ich sage: "Ich lese noch ein bissi was vorm Schlafengehen!" - denn das "bissi" definiert sich da so auf 2 Zeilen. Dann schlafe ich. Das mag ja so manchen Schlecht-Einschläfer mit Neid erfüllen, mich trifft es allerdings in meiner Leserehre. Ich komm gar nicht dazu in eine Geschichte "hineinzukippen", da bin ich schon weggekippt ;-)

So kommt es, dass ich in den letzten Jahren mehrere Leseversuchbücher/Einschlafhilfen durchgepennt habe. Und dann kam:


Da mich diese Form zu schreiben fasziniert, habe ich die ersten Zeilen locker geschafft und noch in der ersten Minute das erste mal gelächelt. Wer daraus allerdings schliesst, dieses Buch sei ein komisches, der irrt.
Ja, gut, man lacht schon immer wieder ... und auch mal laut ... aber eigentlich ist es ein philosophisches Buch. Ein Buch, das einen erinnern lässt daran, wie es doch so war, als wir 14 waren (also vor geschätzten 300 Jahren - schmunzel).

Ach, lest doch selbst!

PS: Ich hab's in weniger als 1 Woche geschafft!

Donnerstag, 24. Januar 2013

Waikiki Blue, Emerald oder Jade

Im letzten Sommer haben wir mit den Kindern Zimmer getauscht. Ein Kraftakt. Für ein paar Tage hatten die Kinder Urlaub bei den Großeltern und wir haben gerakkert! Es war hart. Richtig anstrengend und als dann das Kinderzimmer bespielbar war haben wir aufgehört unser Zimmer fertigzustellen - einfach aus lauter Wir-brauchen-jetzt-ne-Pause.

Letzte Woche (!!) war diese Pause dann zu Ende. Und wir haben das Zimmer von den Dingen befreit, die sich seit Sommer darin ganz von alleine wieder angesammelt haben. Ich habe die Löcher verspachtelt, die noch die Regale der Kinder fixiert haben und jetzt... ja jetzt müssen wir uns entscheiden ob Waikiki Blue oder doch Emerald Sea???

Zur Info: es wird nur eine Wand türkis und da kommen dann reichlich Bilder drauf. Etwa so:



Was für einen Farbton würdet ihr denn nehmen?
Enjoy your day!

Samstag, 19. Januar 2013

Grün, grün, grün ist alles was ich habe...

singt meine Tochter zur Zeit. Abwechselnd mit "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad!".
Das neue Shirt ihres Bruders jedenfalls ist grün. Der Schnitt ist Xater, auf Wunsch mit Kapuze. Ein bisschen rot muss sein, da kann ich einfach nicht anders. Jungsmäßig lieber mit nicht zuviel Deko und mit der obligaten 8, weil wir ja schon groß sind ;-)



Persönlich bin ich der Meinung, dass nähtechnisch noch "room for improvement" ist, aber der Rest ist okay. Das Shirt kommt an - und am Ende  ist das das einzige, was zählt!!!
Ich wünsch euch noch ein schönes Wochenende!

Freitag, 18. Januar 2013

VIENNA my Love - Im Schnee oder Eigentlich ein Shirt

An sich wollte ich euch heute das neue Shirt meines Sohnes zeigen. Dem habe ich nämlich eines zum Geburtstag genäht. Unpraktischerweise bin ich damit aber erst gestern abend fertig geworden (nachdem ich noch 22 Muffins für die Schulklasse gebacken hatte, pffff) und wie ihr alle wisst, werden Fotos, die man abends aufnimmt ... na, sagen wir mal nicht so körnchenfrei ;-)

Jetzt hat er das Shirt an, ergo wieder kein Foto, und so komm ich nicht umhin euch das traumhaft verschneite Wien unter die Nase zu reiben.
Für jene unter euch, die etwas weiter weg leben: hier hat es in den letzten 24 Stunden gut 30cm flockiges Weiß gegeben. Die ganze Stadt wurde still, wie das im Schnee eben so ist und ich bin überglücklich dick eingepackt herumspaziert. (naja, ich war für die oben erwähnten Muffins einkaufen ;-)




Hier der Resselpark und die Karlskirche im dichten Schneegestöber. Es war einfach WUNDERBAR!
Genießt den Winter - so ihr einen habt!
GLG

PS: Das Shirt kommt natürlich noch nach!

Donnerstag, 17. Januar 2013

Bikes in Snow oder Nähwetter

Gibt es eigentlich Leute, die NICHT gerne radfahren? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen. Ich bin selbst zwar jahrelang nicht gefahren, aber nur weil ich mit Wagerl schieben beschäftigt war ;-)
Jetzt wo ich wieder ein Rad habe, und da muss ich mit leicht erhöhten Puls hinzufügen, ein rattenscharfes !!! Rad habe, da hält mich maximal das allzu schlechte Wetter zurück ;-)

Wobei schlecht hier ja wahrlich relativ zu sehen ist.
Gibt es eigentlich Leute, die frischen, lockeren, traumhaften Schnee NICHT mögen?....

Mehr verliebte Räder gibts heute bei Nic.
So, ich muss jetzt dringend raus .. Schnee stapfen!!
Und dann näh' ich was bei einer Tasse Aufwärmtee :-)

Montag, 14. Januar 2013

Mein Yoga Pulli

Nach jahrelanger Strickerei bei der für gewöhnlich am Ende irgendetwas stand, dass entweder nur zu 3/4 fertig war oder zwar fertig gestrickt aber nicht ausgefertigt (ähem, meine Schwäche) oder am Ende entweder zu groß oder zu klein war, finde ich mich jetzt in der Situtation wieder, dass mir meine Sachen passen und - mitunter - sogar richtig gut gefallen.
Das verwundert mich dann stets enorm - jedes mal aufs Neue!

Hier mein Yoga Pulli. Nö, ich gehe nicht Yoga. Wann denn?? Nein, ich stelle mir vor, würde ich Yoga gehen, dann würde ich, so wie es einem ja immer gezeigt wird, in dezenten Grau- und Beigetönen superbequeme und trotzdem attraktive Kleidung tragen und mich total wohl fühlen.
Ergo - mein Yoga Pulli ;-)


Er ist quer gestrickt im Halbpatent - gaaanz gerade (ein klassischer Fussballpulli eben ;-) und ging richtig flott. Ich habe ihn dann für 15 Euro oder so ausarbeiten lassen, sonst würden die Einzelteile immer noch im Körbchen liegen!
Jaja, das habe ich gelernt.


Jeder sollte so etwas haben!
 Ehrlich ;-)
Have a nice day


Samstag, 12. Januar 2013

I am dabei oder 12 in 12 Jänner

Die Idee den 12. Tag des Monats in 12 Bilder zu fassen, fand ich zunächst schräg, dann einfach nur charmant. Es war immer wieder nett zu lesen, was andere Leute denn so tun. Ich kam zu dem Schluß:
irgendwie tun alle das selbe nur eben ein bißchen anders.
Faszinierend!, würde Spock sagen ;-)
Eben!
Drum!

Frühstück, das obligate Date mit der Maschine dann Aufbruch zum MadebyYou (wir haben einen Schmetterling, einen Serviettenständer und eine Zuckerdose bemalt!), danach hatten wir uns eine kleine Belohnung verdient :-)

Nach dem Mittagessen war Sport angesagt. Erst die Damen und dann die Herren (hihihi!) Es war spannend. Dabei haben sich ein paar Runden gestrickt (hab' da so eine Idee von einem lila Loop in Lace-Optik) und die Wäsche wollte auch unbedingt sehen, wie die Rennen ausgehen ;-)

Danach haben wir uns dem Keller gewidmet. Da ich gestern in Schweden war, haben wir ein paar Regale aufgestellt, zuvor im ganz-Familien-Einsatz gereinigt.
In der Zwischenzeit hatte es zu schneien begonnen, also mussten wir kurz raus.
Und kurz vor der Jause habe ich dann noch Europa von allen Flaggen befreit, sodass das Spiel von neuem beginnen kann.

Mehr von 12 in 12 findet ihr hier!
 Habt noch ein gemütliches Wochenende



Donnerstag, 10. Januar 2013

They don't make them like that anymore...

Ich gestehe:
Ich schaue WAAAAHNSINNIG gerne gute Filme! Ha, denkt sich die aufmerksame Leserin - gaaaaanz was neues. Niiiemand schaut gerne Filme - GÄÄÄÄHHN !

Okay, okay, ich kapier's.
Seufz... Dackelblick ... ich schau aber wirklich wirklich urmegagern gute Filme.

(und ab jetzt müsst ihr eigentlich ganz schnell lesen)
Und gestern habe ich wieder mal Charade in den DVD Player gelegt, weil irgendwie absolut nix im Glotzomaten lief, dass mich - müde wie ich war - noch so lange wach gehalten hätte, dass ich nachher noch mit stolz geschwellter Brust hätte sagen können, ich sei auch ehrlich erst NACH meinen Kindern schlafen gegangen!

Und Charade (1963, Regie Stanley Donen) ist einfach unfuckingglaublich ;-)
Solche Drehbücher kriegen sie heute nur in Sitcomlänge zusammen. Die Regie, die SchauSPIELEREI. Eine einzige Wonne!


Audrey Hepburn ist einfach hinreißend. Komisch, verrückt und unwiderstehlich. Und Gary Grant gibt den undurchschaubaren Mann so charmant, dass man gar nicht anders kann als ihn zu lieben.
Dazu noch eine Prise Walter Matthau, ein wenig James Coburn und zur Verzierung (hihi) etwas Georg Kennedy :-)


Spannend bis zuletzt bedient sich der Film vieler guter alter Hitchcock Stilmittel. Überraschungsmomente folgen so stetig aufeinander, dass man sicherheitshalber besser nicht kurz in die Küche geht um was zu Knabbern zu holen. Kommt man zurück heißen die Personen anders ;-)


Der Wortwitz ist unglaublich. Im Englischen sehr komisch aber auch die deutsche Synchronisation kann's. "Hühnchen oder Leberwurst". "Spione und Agenten". Die Gefährlichkeit von Pygiamas. Seufz, einfach wunderbar!


Mein Lieblingszitat - und oh, ist dieser Film voller fantastischer Sprüche - ist:
                      you know what's wrong with you
                      no. what?
                      Nnnnothing!

ungefähr bei 1min25


Solltet ihr diesen Film nicht kennen - dann gebt ihn euch mal, den muss man im Leben gesehen und genossen haben! Absolutes Lieblingsfilmpotential!
So ihr in kennt: Habt ihr ein Lieblingszitat? Let me know!!

Have a brilliant day

Samstag, 5. Januar 2013

Slipslipknit - and the chant goes...

Yesss, I made it!
Tataaaaa!!!
Meine ersten Selfmade-Fäustlinge. Im Isländischen Muster (nicht Norweger ;-). In meinen liebsten Knallfarben! Passen zu allem! Egal, was man anhat, alle schauen sowieso nur auf die Handschuhe!


Die vollständige und sehr exakte Anleitung habe ich hier gefunden.  Sie ist kostenpflichtig und in englischer Sprache. Das war für mich eine Herausforderung. Knit, purl, slipslip knit... ist nicht ganz der Strickjargon, der mir geläufig ist. Aber übersetzt ist das ja schnell und die Anleitung ist komplett fehlerfrei!!


Besonders viel Spaß hatte ich bei diesem Video zum "Kitchener Stitch". So endet man die Fäustlinge oben an der Spitze. Ich hätte das ja irgendwie zusammengehäkelt oder so... oh, welch ein Anfängerfehler! Mit dieser Anleitunge schließt ihr jede Öffnung ohne irgendeine Art Naht zu hinterlassen. 
 Wieder was dazugelernt!


Und weil ich schon gefragt wurde, die orange-weißen Zöpfe sind supereasy gestrickt:

Man strickt die erste Reihe komplett re in abwechselnder Farbfolge.
Die zweite Reihe dann links, wobei die beiden Fäden (die ja sonst hinter der Arbeit liegen) VOR  der Arbeit liegen und die jeweils zu strickende Farbe der UNTERE Faden sein muss. (das bedeutet ihr verdreht über die Reihe hinweg die beiden Fäden immer mehr! - ja, das verwurschtelt sich beträchtlich!)
in der 3. Reihe bleibt ihr bei linken Maschen. Die Fäden bleiben weiterhin VOR der Arbeit, allerdings müsst ihr den Faden der jeweiligen Farbe diesmal OBEN haben. Wenn ihr es richtig macht, ist am Ender der Reihe wieder alles "entdreht" ;-)

  

So, jetzt habe ich das klassische "ich hab nix mehr zu tun"-Loch.
Hm, mal sehen, was mich so als nächstes anlacht!!
Enjoy your day
Want more beauties - check here!
 
© Design by Neat Design Corner