Donnerstag, 26. Dezember 2013

Remember the times # 14 X-MAS Special

Weihnachten, das Fest der Feste, Familie pur. Das darf nicht fehlen in unserer RTT-Sammlung! Natürlich hatte ich jede Menge Probleme die Kinder ruhig vor den Baum zu bekommen. Aber Zielstrebigkeit und Ausdauer gehört ja zur supermum-Grundausstattung ;-)

Hier also mein heutiger Beitrag. Das Bild und die Geschichte zum 24.

Während ich versucht habe die Bude vom Kopf auf die Füße zu stellen, besuchte die Familie die Kindermesse. So kam ich in Ruhe dazu endlich alle Geschenke herauszukramen. Es war an der Zeit. Jedes Jahr wieder wird es verstecktechnisch hochriskant!! Socken aus der Lade holen ist dann nur mehr unbeobachtet und nach einem gründlichen 3S-Blick möglich ;-)

Den Baum hatte die Familie bereits am 23. in die Wohnung geholt und über Nacht „entspannen“ lassen. Am 24. wurde er dann geschmückt und  immer wieder stelle ich fasziniert fest, dass egal wie groß/klein der Baum auch ist, ich immer die gleiche Menge  Kugeln darauf unterbringe.
Unsere Familie ist eine „elektrische“. Es gibt ja Familien, die auf Feuer auf dem Baum schwören. Unser Baum leuchtet beinahe 24/7 ab dem 24. Das wäre mit echten Kerzen nicht möglich. Also elektrisch.

Wir haben keine Tür zum Wohnzimmer, deswegen hängt dann, um gemeinerweise die Spannung zu erhöhen,  immer mitten in der Garderobe eine Decke, die den Weg und vor allem den Blick verhängt. Da kamen also zwei dezent aufgedrehte Kinder aus der Kirche und grinsten eine Bettdecke an :-)
    Grinsen öffnet den Vorhang aber nicht, sondern es muss Klingeln. Das weiß ja jedes Kind, dass das Christkind mit der Glocke läutet, wenn es fertig ist.

Also warten alle auf ein Klingeln.
....
....
Klingelingeling!

Und dann würde ein Sturm losbrechen, gegen den der auf die Bastie harmlos war! Kinder von einem Berg Geschenke zurückzuhalten ist eine psychologische und körperliche Meisterleistung. Ich setzte daher stets all meine Superkräfte ein, und ich meine das jetzt in allerbester StarWarsManier, um eine schlichtes Überrennen des Christbaums zu verhindern.
Gekonnt halte ich die Kinder nur mit Worten und der Kraft meiner Stimme davon ab auch nur einen Schritt zu wagen. Die Truppe weiß  woran sie ist. Gemeinsam gehen wir dann hinein. Mittlerweile ist auch Daddy wieder dabei. Eigenartigerweise verpasst er das Gebimmle jedes Jahr. ;-)

Vor dem Baum haben wir dann gesungen. Laut! Richtig laut! Es war eine Freude! Publikum gab es bezeichnenderweise keines. Das ist auch besser so!

Und als sie dann loslegen durften, liesen sich 2 Typen erkennen:
Der kleine Mister ist mehr der Typ: "Ich-mache-alle-Geschenke-in-5-Minuten-auf. ALLE! Und dabei rede ich in übermenschlicher Lautstärke. Das hilft enorm beim Stressabbau!"
Laut aber entzückend ist er.
Die Kleine Miss hingegen ist merkwürdigerweise vor Vorfreude erstarrt und steht starr und glücklich vor dem Baum und kommt aus dem BreitgrinsenLeuchtAugenGesicht nicht raus!
Sehr süß war das!


Wir Eltern haben die Momente förmlich aufgesaugt. Die Kinder strahlen soviel Leben und Freude aus. Das ist ein wahrer Remember the times Moment. Ein WAHRER!

So in etwa lief es bei uns ab. Das Foto ist logischerweise von gestern ;-) Ruhe um ein Bild zu machen war am 24. einfach nicht. Ich wollt auch gar nicht. Wir waren alle so im Moment. Einfach super!

Bin ja gespannt ob ich tatsächlich die eine oder andere animieren konnte ihre Kinder vor den Baum zu platzieren. Ich hatte exakt 5 Sekunden für das Bild. Die Spielsachen warteten!!
In diesem Sinne wünsche ich euch noch ein paar weitere ruhige Tage! 








"Remember the Times" ist eine Foto - Aktion, in der wir uns genussvoll jenen Momenten widmen, die das anstrengende Leben mit Kind/ern so wunderbar machen! - auch HIER nachzulesen! An jeweils einem Dienstag stelle ich euch das aktuelle Thema vor und dann habt ihr eine Woche Zeit eure Archive zu durchforsten. Der 2. Dienstag ist dann Remember the times - Tag und ihr könnt euch hier bei mir verlinken! Wenn ihr Fragen habt, hinterlasst bitte einen Kommentar oder kontaktiert mich per mail!

11 Kommentare

  1. Danke für diesen tollen Einblick! Es ist wohl überall ähnlich! :-)
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Man gebe dem Kind einfach sein neues Spielzeug in die Hand! Die Fotografierdauer verlängert sich somit auf 6,8 Sekunden!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, das G'fret mit dem Verstecken der Geschenke kenn ich auch nur zu gut :-)
    Danke für den Einblick in euren Weihnachtsabend!
    Alles Liebe Babsy
    PS: ich muss meinen Post erst zusammenbasteln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Plötzlich fallen meine Shirts nicht mehr aus dem Kasten ;-)

      Löschen
  4. Toll, dass du deine Kinder dazu überreden konntest - mir war es nicht möglich!!
    Unsere Kinder sind sich da sehr ähnlich - mein Großer ist der "Aufreißer" und meine Kleine kletzelt jeden Tixostreifen extra runter... ;-))

    GLG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß eigentlich nicht, welcher Typ ich selber bin ... hm....

      Löschen
  5. Oh, wie schön ich habe es gerade entdeckt
    und hänge mein Bild mit dran :-)
    Ich wünsche dir ein gesundes neues Jahr und
    ganz viele liebe Neujahrsgrüße sendet dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das wäre ja toll :-)
    In meinem Post: http://elfenrosengarten.blogspot.de/2013/12/selbstgemachte-pfefferkuchen-am.html
    hängt genauso ein passendes Bild (mit meinen beiden Jungs vorm Tannenbaum und von hinten) ganz am Schluss dran :-)
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte :-)

    AntwortenLöschen
  7. Die Pfannkuchen kann man natürlich auch zur Faschingszeit machen
    oder natürlich zu jedem Kindergeburtstag :-)
    LG Urte :-)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner