Montag, 4. November 2013

Remember the times # 12 - Newborn

Die 1. Nacht mit dem 1. Kind! Beide in Krankhausmontur! Beide völlig fertig!  Zusammen!
Mein Sohn und ich!
Gute Güte ist das intensiv - noch heute - für mich dieses Bild zu betrachten. Was ist nicht alles über mich hereingebrochen. Die Welt der Stilleinlagen und Flascherln. Der Schnuller und der winzig kleinen Bodies. Die Welt des Maxi Cosi und der Kinderwägen. Windeln kaufen als Höhepunkt des Tages. Schlaffreie Mütter mit Kind in freiem Schlafrhythmus. Freunde, die eigenartig entrückt schienen. Herumhüpfen spät nachts mit Kind im Arm. Das supervorsichtige "Kind-ablegen" nach dem Hüpfen, damit es nicht wieder aufschreckt. Das Abwiegen beim Kinderarzt - ein Ausflugsprojekt in den ersten Wochen, das wie eine Himalaya Expedition zu planen war. (mein Sohn ist im Jänner geboren!) Im Winter dazu dem Kind vor dem Rausgehen 8 Schichten oder so anzuziehen und dann festzustellen, dass man selber noch im Pygiama dasteht ;-) Himmel, war das intensiv!!!


Beim zweiten Kind war ich schon ein Profi. Da hat mich eigentlich nichts mehr erschüttern können. Aber die Nummer eins, die hat mein Leben verändert und aus mir eine Mutter gemacht. War 'ne harte Schule, hat mich viel Kraft gekostet! Aber wenn ich jetzt dafür mit einem präpupertären 8 jährigen streiten darf... na, dann war's das doch allemal wert!!! ;-)
Damals war mein Handy eines der ersten mit Kamera und dafür ist das Bild doch Spitze, es war ja immerhin Abend und so richtig hell war's da nicht mehr.. Seht ihr den kleinen Wurm?? SEEEEUUUFFZZZZZZZ!

Soweit so Coolia! Back to the future! Hier, heute! Ihr seid dran!!






"Remember the Times" ist eine Foto - Aktion, in der wir uns genussvoll jenen Momenten widmen, die das anstrengende Leben mit Kind/ern so wunderbar machen! - auch HIER nachzulesen! An jeweils einem Dienstag stelle ich euch das aktuelle Thema vor und dann habt ihr eine Woche Zeit eure Archive zu durchforsten. Der 2. Dienstag ist dann Remember the times - Tag und ihr könnt euch hier bei mir verlinken! Wenn ihr Fragen habt, hinterlasst bitte einen Kommentar oder kontaktiert mich per mail!

12 Kommentare

  1. ein sehr emotionales foto! und soooo nachvollziehbar! :-) danke sehr, lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Mir ist es grad kalt über den Rücken geronnen! Eine wunderschöner Post!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  3. Toll geschrieben - und ich kann alles genauso unterschreiben :-) Ich erinnere mich auch noch an die ersten Kinderarzttermine (wie kann man nur einen Termin einhalten, wenn man 3 Wochen vorher überhaupt keine Ahnung hat, ob das Kind zu dieser Zeit wach / müde / quengelnd o.ä. ist???)
    Hach, und nun sind sie schon soooooo groß und diskutieren mit mir darüber, ob die Stiefel, die ich ihnen gekauft habe nun "cool" sind, oder nicht...
    GLG, Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Das Foto ist gerade wegen seiner Unperfektheit faszinierend!

    Ich hab meinen Post schon 5 mal geschrieben und wieder verworfen - ich weiß nicht wie ich/ob ich unsere Geschichte erzählen soll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur die Ruhe. Das hier ist auch die dritte Version. Völlig reduziert am Ende. Meine Ehe ist damals zerbrochen....

      Löschen
    2. Kein Wunder! Was für eine Ausnahmesituation!
      Hab endlich eine Version die passt. Auch reduziert, auch wenn mans ihr nicht anmerkt :-)

      Löschen
  5. Also die Beiträge sind diesmal echt heftig - aber auch irgendwie bereichernd...
    Meine Geschichte klingt dazu ja richtig banal und ist es eigentlich auch - und dafür bin ich jetzt noch viel dankbarer!

    LG, Claudia




    AntwortenLöschen
  6. Ein schöner Post und ein wirklich berührendes Rtt-Thema. Das lässt keinen kalt. Und was mir aufgefallen ist, wir alle hatten mehr oder weniger unsere Startschwierigkeiten. Das Leben wird komplett auf den Kopf gestellt, um 180grad und wieder zurück bis einem schwindlig ist. Vom Babyduft, vom Windelwechseln, vom Stillen, vom... ach einfach von allem.
    Danke für dieses Thema.
    Mein Post ist sehr lang geworden. Zwar auch etwas reduziert, aber doch seeehr lang!
    glg, Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susanne, das war eine emotionale Erinnerungsreise... Dein Foto ist einfach nur "die Ruhe nach dem Sturm". Wunderbar.
    Alles Liebe, Martina :-)

    AntwortenLöschen
  8. Himmel, war das intensiv!!! - nur das nenn ich Leben.
    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Du Liebe,

    ein toller Post und das Bild spricht Bände......ja, beim ersten Mal ist es ein Tornado der über einen hinwegfegt. Kein Stein bleibt auf dem anderen, nie gekannte Gefühle spülen dich mit hinweg und zurück bleibt ein Gefühl, ein totales und ein nie dagewesenes Gefühl ♥♥ L I E B E ♥♥

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
  10. Ja, es hatte etwas von einem Vulkanausbruch und hinterher wusste ich, es kann mich nichts mehr zerstören ( außer dem üblichen Ende ).
    Aber nach über 3 Jahrzehnten ist das nur noch etwas im Kopf.
    Im Herzen ist Frau OMA, und da ist alles zuckersüß, glaub mir!
    Nur die Nabelschnur zum Kind, die ziept immer wieder noch...
    Ganz liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner