Samstag, 13. Juli 2013

Entzugserscheinungen und angewandte Mathematik

Neulich hatte ich Entzugserscheinungen. Es war abends, ich sass am Sofa und plauderte mit meinem Mann (ach, ich kanns ja gar nicht oft genug schreiben ;-) Und wie ich da so saß, stimmte da was nicht und zwar sehr!! Ich war ganz unrund, fummelte herum - ahnungslos ...
.. tags darauf stolperte ich über immer mehrere Blogs mit Strick - oder Häkelschwerpunkt....
Da war mir schnell klar. Ich brauche dringend ein Projekt!! Ich brauche mein abends-Sofa-Fernseh-plauschen- Projekt.
Kalt wirds ja wieder mal - wobei das darf man ja gar nicht zu laut schreiben - und Jacken kann man ja bekanntlich nie genug haben (genauere siehe hier ;-). Also war die erste Wahl schnell getroffen.

Und nachdem ich momentan japanische Schnitte und Strickprojekte erkunde, habe ich mir aus dem unten zu sehenden Buch ein paar Ideen geholt und aus meinem Lieblingswollgeschäft Wolle.

UND JETZT MACH ICH SCHON ÜBERGLÜCKLICH EIN TESTFLECKERL!!!!
 
Danach folgt dann aber der Teil, der viel Konzentration erfordert. Jawohl. Ich muss dann rechnen und rechnen und tüfteln und wieder rechnen und dann ... muss ich die Ergebnisse so aufschreiben, dass ich in 2 Monaten noch weiss, wieso ich auf diese Anzahl von Maschen gekommen bin.
Dieser letzte Punkt ist für mich stets eine enorme Herausforderung. Die Ungeduld treibt mich mit dem Stricken zu beginnen und für den Moment ist mein Rechenzettelwirrwarr ja meist noch schlüssig, aber die Zeit hat mich gelehrt mir da nicht allzusehr zu vertrauen.
Denn meist ist nach mehreren Wachstumsschüben der Kinder das gute Stück Papier eben nur mehr ein solches .. mit leicht irr wirkenden Zahlenspielen.
Mathematik ist nicht meine Stärke.

 Mal sehen, was rauskommt!

9 Kommentare

  1. Ich kann deine Ungeduld verstehen.;-) Bin gerade dran eine Kreisjacke zu stricken (ist mein diesjähriges Bauernhofprojekt) und da sieht auch nicht wie´s fertig sein wird.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jacke werden wir doch wohl sehen!!!!

      Löschen
  2. Oh Gott, ich versteht dich zu gut! Meine finger wollen beim Plaudern auch immer was zu tun haben. das versteht keiner, dass ich dann aufmerksamer zuhören kann.

    An Westen für mich trau ich mich nciht so ran, das ergibt immer ein Passformproblem. Die Dinger schauen einfach nie so aus wie ich sie mir vorstelle, trotz guter Rechnerei und lästiger Aufschreiberei und so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Atemberaubende Erklärung, die ich sofort unterschreibe!!!!

      Und das mit den Esten würde ich nicht aufgeben!

      Löschen
  3. Oja, wenn die Finger beschäftigt sind, kann man besser zuhören - besser hätte ich es nicht formulieren können! :-)

    Naja, nach 20 Jahren Strickerei habe ich ... 1 Jacke und ein paar Pullis die ich trage.. aber ich gebe nicht auf... in diesem Fall ist ja wirklich der Weg das Ziel ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich möchte auch am liebsten immer sofort anfangen!!
    Soll ich dir jetzt was beichten??
    Ich fange auch fast immer ohne diese Testfleckerl an und bisher hat es fast immer geklappt ;-)

    Ganz viel Spaß beim Rechnen

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  5. O, das Buch habe ich mir letzten Samstag auch gekauft!!
    Ich bin da schon seit letztem Winter scharf drauf und jetzt habe ich es mir endlich selbstgekauft!
    Ich fand die sachen darin so simpel vom Schnitt und so toll vom Muster, einfach schön!!!
    So konkret weiß ich noch gar nicht, was ich daraus stricken werde, aber das werde ich sicher publik machen.;-)
    Erst mal habe ich aber noch drei andere Projekte am laufen, auch dazu demnächst bei mir mehr.
    Und du hast ja so recht, Stricken ist einfach megaentspannend.
    Beim Nähen geht nix nebenher, beim Stricken so vieles.
    Und der Weg ist das Ziel!:-)

    Und noch was : ich bin dir im Moment wahrscheinlich recht nah!!!;-)

    Denn wir sind in Wien... Und ganz verzaubert, begeistert, erschlagen im positiven Sinne.
    So schön, deine Stadt.
    Dank deiner vielen Wienposts war nicht alles so neu.

    Ganz liebe Grüsse aus Wien,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. AAAAAAhhhh!
      Das ist sooo super!

      Liebe liebe Monika!
      Genieße die Stadt! Hier kanns richtig nett sein!!!

      GGLG
      Susanne

      Löschen

Ich freu mich immer narrisch, wenn ihr euch Zeit für einen Kommentar nehmt!

 
© Design by Neat Design Corner